Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 7. November Und schuld war nur ein Cocker-Spaniel

Von
Wegen eines Cocker-Spaniels ist eine 31-Jährige auf ein Auto vor ihr aufgefahren - offenbar sehr zum Ärger ihres Ehemanns. Foto: sgm/ Shutterstock

VS-Villingen: Zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall kam es am Dienstagmorgen kurz vor 8 Uhr im Klosterring in Villingen. Wegen eines Cocker-Spaniels, der unvermittelt auf die Straße sprang, musste ein 39-jähriger Mann seinen Wagen abbremsen. Da eine 31-Jährige mit ihrem nachfolgenden Fahrzeug nicht den erforderlichen Sicherheitsabstand einhielt, fuhr sie auf das Fahrzeug des Vordermanns auf.

Der Ehemann der 31-Jährigen erschien im Rahmen der Unfallaufnahme und behinderte durch lautes Schreien die polizeilichen Ermittlungen. Als er dann versuchte, mit Politur den entstanden Schaden vor Ort zu beheben, wurde ihm seitens der Beamten ein Platzverweis erteilt. Mit dieser Maßnahme zeigte sich der Mann nicht einverstanden und beleidigte die Beamten.

Neben dem entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro sieht der Ehemann einem Strafverfahren wegen Beleidigung entgegen.

Artikel bewerten
1
loading
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.