Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 7. Juli Eltern setzen Kind auf Parkplatz aus

Von
Und tschüss: Eltern haben einen elfjährigen Jungen auf einem Parkplatz einfach stehen lassen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Titisee-Neustadt - Eine Familie hat ihren eljährigen Sohn am Sonntagmorgen auf einem Parkplatz an der B 31 bei Titisee-Neustadt (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) stehen lassen.

Eine Zeugin informierte gegen 9.30 Uhr die Polizei über ein Kind, das auf dem Parkplatz stehe.

Die Beamten trafen den elfjährigen Jungen wenig später dort an und nahmen ihn mit. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der Junge mit seiner Familie unterwegs nach Freiburg gewesen war, um dort eine Kirchengemeinde zu besuchen. Der Junge hatte darauf jedoch keine Lust, so dass die Eltern entschieden, am Parkplatz anzuhalten, um ihn aussteigen zu lassen.

Das Kind hielt die Aussage der Eltern für einen Scherz, was sich aber als eine falsche Annahme herausstellte, als die Eltern tatsächlich losfuhren und ihn auf dem Parkplatz zurückließen.

Die Polizei sorgte für eine Unterbringung des Kindes und ermittelte den Aufenthaltsort der Eltern, so dass der Vater seinen Sohn wohlbehalten wieder abholen konnte.

Der Sachverhalt wird nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft vorgelegt und dem zuständigen Jugendamt gemeldet. 

Artikel bewerten
0
loading
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.