Die Kleidungsstücke lagen ausgebreitet auf dem Boden. Foto: Polizei

Hinweise auf Straftat liegen nicht vor und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Löffingen: In der Rötenbachschlucht in Löffingen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) wurden eine Blue-Jeans und eine Unterhose gefunden. Vermisst wird jedoch - zumindest bislang - niemand. 

Die Kleidungsstücke wurden der Polizei zunächst per E-Mail von einem Hinweisgeber gemeldet. Bei einer ersten Suchaktion fanden die Beamten jedoch nichts. Erst bei einem zweiten Einsatz wurden die Kleidungsstücke, ausgebreitet auf dem Boden, gefunden. Sie lagen unweit des großen Weges in der Nähe des Kapftunnels, beziehungsweise Hörnle, in der Rötenbachschlucht. Die Kleidung wurde sichergestellt und zum Polizeiposten Löffingen gebracht.

Hinweise auf eine Straftat gibt es nicht. Auch liegt der Polizei keine Meldung über vermisste Personen in dem Bereich vor. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 07651/9 33 60 oder unter 07654/80 60 60.

Bad Rippoldsau: Biker stürzt und verletzt sich 

Bad Rippoldsau: Ein Motorradfahrer ist am Donnerstag in einer Haarnadelkurve zwischen Kniebis und Bad Rippoldsau (Kreis Freudenstadt) gestürzt. Er wurde verletzt. 

Gegen 15.10 Uhr fuhr der Motorradfahrer auf der L 96 von Kniebis in Richtung Bad Rippoldsau. In einer der Haarnadelkurven vor Holzwald geriet er in zu extreme Schieflage und stürzte auf die etwas verschmutzte Fahrbahn. 

Bei dem Sturz verletzte sich der 59-Jährige. Er wurde vom Notarzt versorgt und danach mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. 

An seinem Motorrad entstand Sachschaden über rund 1500 Euro.

Baiersbronn: Biker rempeln Nationalpark-Ranger an

Baiersbronn-Obertal: Mountainbiker haben am Sonntag einen Nationalpark-Ranger angerempelt. Dieser stürzte.

Der Vorfall ereignete sich westlich von Obertal (Kreis Freudenstadt), zwischen Dreirevierstein und Wasserteich. Der Ranger beobachtete die fünf Biker, als sie gegen 13.40 Uhr nacheinander von einem schmalen Pfad auf den Forstweg wechselten. Das Biken auf Wegen unter einer Breite von zwei Metern ist in Baden-Württemberg verboten. Als der Ranger die Gruppe auf ihr Fehlverhalten aufmerksam machte, kam es zu einem Disput über Sinn- und Unsinn des Nationaparks.

Im Verlauf der Diskussion nahm einer der Biker die Dienstjacke des Rangers aus dessen Fahrradanhänger. Daraufhin stieg er von seinem Fahrrad ab. In diesem Moment remeplte einer der Radler ihn von hinten an. Der Ranger stürzte daraufhin über sein Fahrrad.

Die Biker sollen zwischen 30 und 35 Jahre alt sein. Die Polizei sucht nach Zeugen, denen die Gruppe aufgefallen ist. Hinweise unter Telefon 07442/180269-0.

VS-Villingen: Autos krachen an Kreuzung zusammen

VS-Villingen: Zwei Autos sind am Donnerstag in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zusammengekracht. 

Ein 21-jähriger Fahrer eines Peugeots war gegen 13.20 Uhr auf der Lindenstraße unterwegs. Er achtete an der Kreuzung zur Saarlandstraße nicht auf einen Alfa eines 66-Jährigen.  

Die Fahrer blieben unverletzt. Es entstand rund 5000 Euro Sachschaden. 

VS-Schwenningen: Frau fährt nach Unfall davon

VS-Schwenningen: Eine Autofahrerin hat am Donnerstag in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Unfall mit einem Roller-Fahrer verursacht und ist im Anschluss ohne Nennung ihres Namens davongefahren.

Ein 17-Jähriger fuhr gegen 17.25 Uhr mit einer Honda auf der bevorrechtigten Schopfelenstraße in Richtung Stadtmitte. Als sich der Biker der Einmündung Eschachstraße näherte, bog von dort eine Fahrerin mit einem silbernen Kombi auf die Schopfelenstraße ein, ohne auf die nahende Honda zu achten. 

Durch eine Vollbremsung stürzte der Honda-Fahrer auf die Straße. Er wurde an beiden Handgelenken verletzt und zog sich Schürfwunden am rechten Bein und dem rechten Arm zu. An der Honda entstand Sachschaden über mehrere hundert Euro. 

Die Unfallverursacherin stoppte nach dem Vorfall zwar und sprach mit dem Jugendlichen. Nachdem dieser auf Nachfrage jedoch - vermutlich noch unter dem Eindruck Unfalls - äußerte, dass es ihm gut ginge, stieg die Frau wieder in ihren Wagen und fuhr davon, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. 

Nun sucht die Polizei nach der beteiligten Autofahrerin. Zeugen oder die Fahrerin selbst werden gebeten, sich unter Telefon 07720/8 50 00 zu melden. 

St. Georgen: Jugendliche randalieren an Schule

St. Georgen im Schwarzwald: Vier Jugendliche haben in der Nacht auf Freitag am Schulzentrum in St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Müllcontainer und eine Gebäudewand beschädigt.

Die Jugendlichen schubsten den Müllcontainer mutwillig gegen die Wand. Ein Anwohner hörte den heftigen Schlag und sah vier dunkel gekleideten Jugendlichen davongehen.

Die Polizei St. Georgen, Telefon 07724/9495-00 ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise zu den Tätern.

Balingen: 8000 Euro Sachschaden bei Unfall

Balingen: Bei einem Unfall an der Kreuzung Jakobstraße/Hopfstraße in Balingen (Zollernalbkreis) ist am Donnerstag Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro entstanden.

Gegen 12.10 Uhr stoppte eine 22-jährige Autofahrerin am Ende der Jakobstraße, um die auf der Hopfstraße querenden Autos durchfahren zu lassen. Als sie wieder anfuhr übersah sie beim Abbiegen einen von links kommenden VW Passat und prallte in die Beifahrerseite.

Beide Autos wurden beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Rosenfeld: Unbekannter bohrt Löcher in Schulhaus

Rosenfeld: Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen hat ein unbekannter Täter die Fassade und eine Fensterscheibe der Iselin-Schule in Rosenfeld (Zollernalbkreis) demoliert.

Der Täter bohrte an mehreren Stellen Löcher in den Isolierputz. An anderer Stelle beschädigte er die Fassade durch Steinwürfe. Am Fenster rechts vom Schuleingang schlug der Täter zwei Löcher in die Verglasung.

Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 700 Euro. Beim Polizeiposten Rosenfeld wurde Anzeige erstattet. Die Ermittler suchen Zeugen. Hinweise unter Telefon 07428/94513-0.

Albstadt: Polizei sucht Autokratzer

Albstadt-Ebingen: Zwischen 19 Uhr und 24 Uhr hat ein Unbekannter ein auf dem Parkplatz der Spielhalle "Joker" in Ebingen (Zollernalbkreis) geparktes Auto zerkratzt.

Die Kratzspur verläuft von der Fahrertür bis zum hinteren Kotflügel. Der Sachschaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. Hinweise an den Polizeiposten Albstadt-Ebingen, Telefon 07431/935301-0.

Meßstetten: Fehlalarm in leerstehender Fabrik

Meßstetten: Am Mittwochnachmittag hat in der Alemannenstraße in Meßstetten (Zollernalbkreis) die Brandmeldeanlage eines leerstehenden Fabrikgebäudes ausgelöst.

Gegen 16.30 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr Meßstetten ein, die mit einem Löschzug von 20 Mann ausrückte. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein im gebäude versprühter Pulverfeuerlöscher den Alarm ausgelöst hatte.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass sich ein Unbekannter über einen offenen Notausgang Zugang zur Halle verschafft hatte. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro.

Rangendingen: Junge Frau bei Unfall verletzt

Rangendingen: Bei einem Unfall in Rangendingen (Zollernalbkreis) ist am Donnerstag eine 19-Jährige leicht verletzt worden.

Gegen 18.30 Uhr wollte ein 65-Jähriger von seinem Grundstück auf die Haigerlocher Straße fahren. Dabei nahm er einer 19 jahre alten Autofahrerin die Vorfahrt. Die Frau wurde leicht verletzt in eine Klinik gebracht.

Es entstand Sachschaden von rund 15.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: