Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 6. Dezember Navi führt Lkw-Fahrer in die Irre

Von
Nicht immer ist der Weg, den einem das Navi weist, der richtige. Diese Erfahrung machte auch ein Lkw-Fahrer bei Balingen. (Symbolfoto) Foto: Fritsch

Balingen: Ein ortsunkundiger Lkw-Fahrer ist am Donnerstagmittag bei Balingen (Zollernalbkreis) von seinem Navigationsgerät in die Irre geführt worden.

Der Fahrer wollte von Balingen nach Streichen fahren, der Routenplaner schickte ihn dabei jedoch nicht über die normale Straße, sondern lotste ihn auf die schmale Verbindungsstraße durch den Wald bei Heselwangen.

Zwar kam dem 52-Jährigen schon zu Beginn der Steigungsstrecke die Sache seltsam vor, aber er fuhr mit seinem 7,5-Tonner trotzdem weiter. Erst nach einigen hundert Metern wurde es ihm mulmig und er versuchte, rückwärts den engen und kurvigen Bereich zu verlassen. Dabei geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im weichen Erdreich stecken.

Durch einen Landwirt konnte der Lkw wieder freigeschleppt werden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro, an der erneuerten Straße in Höhe von 300 Euro.
Der Lkw-Fahrer, der die Strecke nicht hätte befahren hätte dürfen, wurde zur Anzeige gebracht.  

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.