Ein 56-Jähriger ist am Dienstagnachmittag in Dußlingen (Kreis Tübingen) mit einem Kranauflieger gegen den Tunneleingang gekracht. Die B 27 war stundenlang gesperrt. (Symbolfoto) Foto: Schnurr

Unfall eines 56-Jährigen sorgt für Verkehrschaos und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Dußlingen: Stundenlang gesperrt war am Dienstag die B 27 nach einem Unfall in der Tunnelröhre in Dußlingen (Kreis Tübingen).

Der 56-jährige Fahrer eines Lastwagens mit Kranaufbau wollte kurz nach 12 Uhr auf der Fahrt in Richtung Hechingen in den Tunnel einfahren. Weil der Hebearm des Krans nicht sachgerecht befestigt war, löste er sich aus der Halterung und krachte gegen das Tunnelportal. Kranaufbau, Teile der Tunnelröhre, mehrere Leitungen sowie der Straßenbelag wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich nach vorläufigen Angaben der Polizei auf mehrere zehntausend Euro.

Die B 27 musste nach dem Unfall im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: