Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 5. Mai Schäferhund greift Jugendlichen an

Von
Ein Schäferhund hat einen 17-jährigen Rollerfahrer gleich mehrfach gebissen (Symbolfoto). Foto: dpa

Nehren: Ein 17-jähriger Rollerfahrer ist am Montagabend in der Franz-Fecht-Straße in Nehren (Kreis Tübingen) von einem freilaufenden Schäferhund angefallen worden. Der Jugendliche war gegen 19.15 Uhr vom Schwanenkeller zum Feuerwehrgerätehaus unterwegs, als ihm plötzlich ein Schäferhund hinterher rannte.

Als der Hund immer näher kam und ihn eingeholt hatte, hielt der Fahrer an und stieg ab. Dabei wurde er vom Hund in den Oberschenkel gebissen. Beim Versuch sich loszureißen, packte ihn das Tier noch am Arm und biss dort mehrfach zu. Zwischenzeitlich war der 29-jährige Hundehalter auf den Vorfall aufmerksam geworden. Er hatte große Mühe seinen etwa eineinhalbjährigen belgischen Schäferhund zu bändigen.

Der 17-Jährige wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und in eine Klinik gebracht. Der Hundehalter ist erst seit Samstag im Besitz des Hundes. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.