Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 5. März Polizeipräsenz an Fasnet zeigt Wirkung

Von
Schlägereien an Fasnet kamen vor, sind laut Polizei aber nicht die Regel gewesen. Foto: sb

Zollernalbkreis: Eine positive Bilanz der Fasnet kann die Polizei für den Zollernalbkreis ziehen. Ein Grund für die verhältnismäßig ruhige und friedliche Fasnet dürfte unter anderem die offene Polizeipräsenz an den Veranstaltungsorten gewesen sein, heißt es im Polizeibericht.

Die Veranstalter hatten die Umzüge, Straßenfasnet- und Hallenveranstaltungen überwiegend sehr gut vorbereitet und zum Teil Absprachen mit der Polizei getroffen. Die angekündigten Kontrollen haben wohl ebenfalls bei vielen Fasnetsbesuchern ihre Wirkung erzielt.

Besonders beim Nachtumzug in Balingen fiel den Einsatzkräften auf, dass viele Taxis unterwegs waren oder dass die Besucher der Veranstaltung Fahrgemeinschaften gebildet hatten und damit ein ausgesprochen vernünftiges Verhalten zeigten.

Ganz ohne Alkoholexzesse, Schlägereien und Sachbeschädigungen kam die Fasnet aber nicht aus. So wurden die Beamten auf eine 16-Jährige am Lumpenmontag in Hechingen aufmerksam, die Schnaps konsumiert hatte und nicht mehr ansprechbar war.

In der närrischen Endphase registrierte die Polizei im Landkreis insgesamt vier Körperverletzungsdelikte, die sich meist spät in der Nacht und unter übermäßigem Alkoholeinfluss zutrugen. Bei zwei Verkehrsunfällen war Alkohol im Spiel. Dabei wurden die jeweiligen Unfallverursacher leicht verletzt. 

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.