Horb: Am Sonntagnachmittag ist die Horber Polizei vom Schaffner zum Bahnhof gerufen worden, weil ein betrunkener Fahrgast im Zug randalierte.

Der 37-Jährige verhielt sich den Beamten gegenüber sehr aggressiv und wollte auf eine Polizistin einschlagen. Beim Anlegen der Handschellen und auf dem Weg zum Streifenwagen wehrte er sich massiv und beschädigte dabei das Dienstauto. Außerdem verletzte, beleidigte und bedrohte der 37-Jährige dabei die Polizisten.

Der Mann wurde nach einer Haftfähigkeitsuntersuchung ins Krankenhaus und von dort in ein psychiatrisches Landeskrankenhaus eingeliefert. Der 37-Jährige wird angezeigt wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte, Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung. 
 

Baiersbronn: Scheiben eingeworfen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: