VS-Villingen: Eine circa 50 Zentimeter lange Schlange hat sich am Sonntagabend in ein Wohnhaus in der Prinz-Eugen-Straße in Villingen (Schwarwald-Baar-Kreis) verirrt.

Die Schlange wurde von Bewohnern im Hausflur entdeckt. Beamte des Polizeireviers Villingen verständigten die Tierrettung. Bei der Schlange handelte es sich um eine junge Kornnatter. Wie die ungiftige Natter in die Wohnung gelangte, konnte nicht geklärt werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Villingen, Telefon 07721/601-0, entgegen.

VS-Schwenningen: 18-Jähriger erfasst Fußgänger

VS-Schwenningen: Ein 18-jähriger Autofahrer hat am Samstag gegen 23 Uhr mit seinem Wagen an der Kreuzung Marktstraße/Markplatz in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zwei Fußgänger erfasst und schwer verletzt.

Der Mann erfasste eine 16-Jährige frontal, die daraufhin gegen die Windschutzscheibe schlug und auf die Straße geschleudert wurde. Schwer verletzt wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Ihr 19-jähriger Begleiter wurde ebenfalls vom Auto erfasst und stürzte. Er wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Polizei vermutet, dass der Fahrer zu schnell unterwegs war, als die Fußgänger die Straße überquerten.

Niedereschach: Betrunkener schläft bei laufendem Motor in Auto

Niedereschach: Ein 48-jähriger Mann ist am Sonntagabend mit seinem Opel Corsa in einen Hof in der Villinger Straße in Niedereschach (Schwarzwald-Baar-Kreis) gefahren und hat sich dort in seinem Auto schlafen gelegt.

Da der Mann den Motor laufen ließ, verständigten Anwohner die Polizei. Der Bluttest ergab zwei Promille, so dass der Mann seinen Rausch in einer Arrestzelle ausschlafen musste.

Mönchweiler: 50-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Mönchweiler: Ein 50-jähriger Autofahrer ist am Samstagmorgen bei einem Unfall auf der L 181 zwischen Königsfeld und Mönchweiler (Schwarzwald-Baar-Kreis) schwer verletzt worden.

Der Mann kam mit seinem Wagen aus bislang unbekannten Gründen zu Beginn einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Anschließend überschlug sich sein Kombi auf der angrenzenden Wiese. Nach einer ersten Versorgung an der Unfallstelle wurde der schwerverletzte 50-Jährige vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Der völlige demolierte Wagen wurde abgeschleppt. Die Unfallermittlungen dauern derzeit an.

Triberg: 19-Jähriger prallt mit Auto gegen Brücke

Triberg: Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht auf Freitag in Triberg (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit seinem wagen gegen die Eisenbahnbrücke geprallt. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Der Mann kam in der Nußbacher Straße infolge seiner alkoholischen Beeinflussung nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen eine Eisenbahnüberführung. Nach der Kollision drehte sich der VW und blieb schließlich erheblich demoliert rechts von dem Brückenbauwerk stehen.

Der schwer verletzte Fahrer wurde von der Feuerwehr Triberg und des Rettungsdienstes aus seinem Wagen befreit. Nach einer ersten medizinischen Versorgung an der Unfallstelle, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs blieb die Straße für den Straßenverkehr gesperrt.

Im Rahmen der Unfallermittlungen wurde vom Unfallverursacher eine Blutprobe erhoben und sein Führerschein einbehalten.

Horb: Autofahrer prallt auf A 81 gegen Leitplanke

Horb: Am Freitagabend ist bei einem Unfall auf der A 81 ist bei Horb (Kreis Freudenstadt) ein 23-jähriger Autofahrer verletzt worden.

Nach bisherigen Ermittlungen fuhr der 23-Jährige zwischen den Anschlussstellen Horb und Rottenburg bei Starkregen mit nicht angepassten Geschwindigkeit. Der junge Mann verlor schließlich auf der rechten Fahrspur die Kontrolle über seinen Nissan, geriet ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke.

Beim Aufprall verletzte er sich und wurde vom Rettungsdienst unter Schock stehend in ein Krankenhaus gebracht. Das erheblich beschädigte Fahrzeug wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden von etwa 6000 Euro.

Horb: Sekundenschlaf endet an Gebäudewand

Horb-Dettingen: Eine 22-jährige Autofahrerin ist am Sonntagmorgen in Dettingen (Kreis Freudenstadt) in Folge eines Sekundenschlafs gegen die Fassade einer Gaststätte geprallt. Dabei wurde sie leicht verletzt.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 20.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen kam die Frau in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab, streifte dann ein Geländer und überrollte eine Straßenlaterne. Schließlich prallte sie gegen die Fassade einer Gaststätte. Die Ermittlungen dauern an.

Baiersbronn: Betrunkener Autofahrer prallt gegen Ortsschild

Baiersbronn-Huzenbach: Ein betrunkener Autofahrer ist am Sonntagabend mit seinem Wagen gegen das Ortsschild von Huzenbach (Kreis Freudenstadt) geprallt und dann geflüchtet.

Der 49-jährige Mann war auf der Murgtalstraße von Klostereichenbach in Richtung Huzenbach unterwegs, als er in Höhe des Bahnhofes Huzenbach  mit seinem Seat nach rechts von der Straße abgekam und erst eine Bake, dann einen Leitpfosten beschädigte. Erst das Ortsschild stoppte seine Fahrt.

Als Zeugen den 49-Jährigen ansprachen, ob er Hilfe brauche, setzte er die Fahrt fort. Mit drei platten Reifen kam er aber nicht weit. Der 49-Jährige ließ sein Auto auf einem Parkplatz stehen und lief nach Hause. Am Seat enstand Sachschaden von rund 3.000 Euro, den Schaden an den Verkehrszeichen schätzt die Polizei auf mehrere hundert Euro. Ein Alkoholtest ergab zwei Promille. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Horb: Unbekannte beschädigen Brunnen-Figur

Horb-Altheim: Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag in der Ortsmitte von Altheim (Kreis Freudenstadt) eine am Brunnen-Figur und mehrere Pflanzen beschädigt.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Im Eibenweg schoben Unbekannte einen Anhänger von einem Gartengrundstück und kippten diesen etwa 100 Meter weiter auf die Seite. Dabei entstand Sachschaden von knapp 100 Euro.

Zeugen, die Angaben zu den Vorfällen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Horb unter der Telefonnummer 07451/96-0 in Verbindung zu setzen.

Albstadt: Unbekannter flüchtet nach Unfall auf B 463

Albstadt-Laufen: In der Nacht zum Freitag ist ein unbekannter Autofahrer auf der B 463 zwischen Laufen und Lautlingen (Zollernalbkreis) von der Fahrbahn abgekommen.

Der Fahrer beschädigte dabei ein Verkehrszeichen, fuhr über den Radweg in eine Wiese und fuhr ohne den verursachten Schaden zu melden einfach weiter. Die Ermittler des Polizeireviers Albstadt gehen davon aus, dass der Wagen erheblich beschädigt ist.

Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Albstadt unter der Nummer 07432/955-0 entgegen.

Albstadt: Fußgängerin auf Zebrastreifen von Auto erfasst

Albstadt-Tailfingen: Am Freitagabend  ist in Tailfingen (Zollernalbkreis) eine Fußgängerin von einem Auto erfasst und verletzt worden.

Nach ersten Ermittlungen wollte die 23-jährige Unfallverursacherin von der Ludwigstraße in die Johannes-Feyrer-Straße abbiegen und übersah dabei die auf dem Zebrastreifen gehende 52-Jährige. Diese wurde nach dem Aufprall auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt Prellungen am gesamten Körper.

Nach einer ersten Versorgung an der Unfallstelle wurde sie von Angehörigen des Rettungsdiensts in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. An ihrem Wagen entstand Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Balingen: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf B 27

Balingen-Erzingen: Am Samstagmorgen sind bei einem Unfall auf der B 27 bei Erzingen (Zollernalbkreis) zwei Personen schwer verletzt worden. Beide Insassen waren nicht angegurtet.

Nach bisherigen Ermittlungen verlor der 26-jährige Unfallverursacher von Schömberg kommend in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen. Dieser geriet ins Schleudern und prallte links von der Fahrbahn gegen einen Begrenzungsstein. Danach überschlug sich der Kleinwagen und blieb auf einem angrenzenden Grundstück auf dem Dach liegen.

Der Unfallverursacher und seine 22-jährige Beifahrerin waren beide nicht angegurtet und wurden beim Unfall schwer verletzt. Sie wurden in verschieden Krankenhäuser gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf 4500 Euro geschätzt.

Der erheblich beschädigte Renault wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Die Unfallermittlungen dauern an.

Bisingen: Unbekannte randalieren auf Spielplatz

Bisingen: Unbekannte Täter haben am Samstagmittag auf dem Spielplatz hinter dem Tennisheim in Bisingen (Zollernalbkreis) Spielgeräte beschädigt und Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro verursacht.

Die Unbekannten rissen neben einer Plastikrutsche auch die Schaukeln herunter. Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Hechingen, Telefonnummer 07471/98800 zu wenden.

Haigerloch: Transporter gerät ins Schleudern

Haigerloch: Ein 40-jähriger Transporter-Fahrer ist am Sonntagabend auf der Bundesstraße 463 Richtung Balingen (Zollernalbkreis) auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und mit zwei Autos kollidiert.

Die Fahrer der beiden Autos im Alter von 27 und 59 Jahren wurden leicht verletzt. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 17.000 Euro.

Epfendorf: BMW überschlägt sich auf Autobahn

Epfendorf: Am Freitagmorgen ist bei bei einem Unfall auf der A 81 nahe Epfendorf (Kreis Rottweil) eine 19-jährige verletzt worden.

Nach bisherigen Ermittlungen fuhr die 19-Jährige mit einem BMW auf der linken Fahrspur in südliche Richtung und geriet auf Gemarkung Epfendorf aufgrund Aquaplaning ins Schleudern.

Die junge Frau prallte mit ihrem Wagen zunächst gegen die Mittelleitplanke und schließlich gegen die Böschung rechts neben der Fahrbahn. Danach überschlug sich der Wagen. Zum Unfallzeitpunkt regnete es sehr stark.

Entgegen erster Meldungen war die Unfallverursacherin nicht in ihrem Wagen eingeklemmt. Am BMW entstand Totalschaden.

Epfendorf: 17-Jähriger beim Maibaumstellen schwer verletzt

Epfendorf-Trichtingen: Am Freitagmorgen ist ein 17-Jähriger beim Maibaumstellen in Trichtingen (Kreis Rottweil) schwer verletzt worden. Nach einer ersten notärztlichen Behandlung an der Unfallstelle wurde er mit Verletzungen im Bereich des Oberkörpers in ein Krankenhaus gebracht.

Bereits um 0.12 Uhr stellten die Polizeibeamten fest, dass der Maibaum in der Harthausener Straße nicht aufgestellt war, sondern quer über der Fahrbahn lag. Bis die - teilweise alkoholisierten - Verantwortlichen, den Baum zur Seite gelegt hatten, wurde die Straße abgesichert.

Den Beamten wurde mitgeteilt, dass der Baum beim Aufstellen mit Schwalben, abgerutscht sei. Auch beim zweiten Versuch, sei der Baum abgerutscht. Zu Klärung der Unfallursache beschlagnahmten die Ermittler die Führungsschiene und die Führungsstangen. Die  Ermittlungen dauern an.

Sulz: 20.000 Euro Schaden bei Unfall auf A 81

Sulz: Am Freitagabend ist bei einem Unfall auf der A 81 zwischen Empfingen (Kreis Freudenstadt) und Sulz (Kreis Rottweil) Schaden in Höhe von 20.000 Euro entstanden.

Ein 31-jährige Mercedes-Fahrer geriet bei Sulz auf der nasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte mit seinem Wagen gegen die rechte Leitplanke. Aufgrund der Wucht des Aufpralls kam das erheblich beschädigte Fahrzeug schließlich nach mehreren Drehungen auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand.

Ein nachfolgender Autofahrer konnte gerade noch rechtzeitig sein bremsen. Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Am Mercedes und an den Leitplanken entstand Sachschaden von über 20.000 Euro.

Bad Liebenzell: Einbrecher klauen Schmuck und Elektro-Artikel

Bad Liebenzell: Unbekannte sind am Samstag zwischen 17.15 und 24 Uhr in ein Haus in der Hindenburgstraße in Bad Liebenzell (Kreis Calw) eingebrochen und haben Schmuck und Elektronikartikel im Wert von etwa 800 Euro geklaut.

Möglicherweise wurden die Täter während des Einbruchs gestört und brachen die weitere Suche nach Diebesgut ab. Der von den Tätern verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Hinweise zum Vorfall erbittet der Polizeiposten Bad Liebenzell unter der Telefonnummer 07052/1333.

Bad Teinach: Autofahrer beschädigt mehrere Wohnwagen

Bad Teinach: Am Freitagabend ist bei einem Unfall in Bad Teinach (Kreis Calw) Schaden in Höhe von 35.000 Euro entstanden.

Ein 32-jähriger Mercedes-Fahrer war im Kreisverkehr Station Teinach auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Zaun und beschädigte auf dem angrenzenden Gelände eines Campingausstatters mehrere abgestellte Wohnwagen.

Wildberg: 38-Jährige prallt mit Auto gegen Baum

Wildberg: Am Samstagmorgen ist eine 38-Jährige in Wildberg (Kreis Calw) mit ihrem Peugeot gegen einen Baum geprallt.

Die Frau fuhr mit ihrem Auto die Wächtersbergstraße bergaufwärts. Aus Unachtsamkeit kam sie in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und kam am Hang auf der Seite zum Liegen.

Da der Wagen abzurutschen drohte, musste die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen zur Sicherung und Bergung des Peugeots alarmiert werden. bei der Kollision verletzte sich die 38-jährige und wurde vom DRK zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Am Wagen entstand ein Sachschaden von 5000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: