Altensteig: In Altensteig (Kreis Calw) ist am Donnerstagmorgen ein Auto in die Nagold gerollt.

Zuvor war eine 49-Jährige mit ihrem Ford auf der schneebedeckten Friedrich-Boysen-Straße ins Schleudern gekommen. Als der Wagen schließlich am Fahrbahnrand der abschüssigen Straße stehen blieb, stieg die geschockte Frau aus - allerdings ohne den Motor auszuschalten und die Handbremse anzuziehen.

Der Ford machte sich daraufhin selbstständig. Das Auto rollte die Straße hinab, fuhr über den Bordstein, schanzte über einen Parkplatz, krachte durch eine Hecke, rollte noch etwa 40 Meter über eine Wiese am Nagoldufer und landete zu guter Letzt im Flussbett. Die Polizei spricht von filmreifen Szenen.

Verletzt wurde niemand. Allerdings gestaltete sich die Bergung des Wagens aufwendig. Am Auto entstand Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Um 16.35 Uhr wurde in Balingen in der Sudetenstraße an einem Einfamilienhaus ein aufgebrochenes Kellerfester bemerkt. Doch die Täter hatten das Gebäude scheinbar nicht betreten. Als mögliche Tatzeit kommt die Zeit zwischen Sonntag und Mittwoch in Frage. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei Rottweil unter der Telefonnummer 0741/477-0 entgegen.

Albstadt: Ein 32-jähriger Fahrradfahrer ist bei einem Unfall am Mittwochabend in Albstadt-Ebingen (Zollernalbkreis) leicht verletzt worden.

Gegen 22 Uhr nahm ein 73-jähriger Autofahrer die Ausfahrt Meßstetten von der B 463 und fuhr anschließend in die Meßstetter Straße ein. Hier übersah der Senior den vorfahrtsberechtigten 32-jährigen Radfahrer. Beim Zusammenprall stürzte der 32-Jährige auf die Straße. Es entstand geringer Sachschaden.

Winterlingen: Vorfahrtsunfall an Kreuzung

Winterlingen: Bei einem Vorfahrtsunfall ist am Mittwochnachmittag in Winterlingen (Zollernalbkreis) ein Sachschaden von rund 7.000 Euro entstanden.

Gegen 14.45 Uhr fuhr ein 49-Jähriger mit seinem Ford Ranger die Gartenstraße entlang. An der Kreuzung mit der Schlachthausstraße nahm der 49-Jährige einem 23-jährigen Audi-Fahrer die Vorfahrt - es kam zur Kollision. Die beiden Autofahrer blieben beim Unfall unverletzt.

Balingen/Geislingen: Vier Einbrüche - Zeugen gesucht

Balingen/Geislingen: Am Mittwochabend sind der Polizei gleich vier Einbrüche in Wohnhäuser in Balingen und Geislingen (Zollernalbkreis) gemeldet worden.

In Weilstetten bemerkte ein Ehepaar gegen 18.10 Uhr, dass in ihr Wohnhaus in der Straße "Oberes Ried" eingebrochen worden war. Der Täter stemmte ein Fenster auf und verschaffte sich Zutritt zur Wohnung. Nach bisherigen Ermittlungen wurde nichts gestohlen.

Gegen 18.45 Uhr fiel einem Eigentümer in der Mittnachtstraße in Balingen ein aufgehebeltes Küchenfenster an seiner Wohnung auf. Aus der Wohnung hatten die Täter einen kleineren Bargeldbetrag aus einem Geldbeutel gestohlen.

In Geislingen stellten die Bewohner gegen 22 Uhr einen Einbruch fest. Die Täter nutzen die kurze Abwesenheit der Wohnungsinhaber aus und hebelten in der Zeit zwischen 20 Uhr und 22 Uhr ein Badezimmerfenster auf. Anschließend durchstöberten die Eindringlinge mehrere Zimmer. Mit Schmuck im Wert von etwa 1.000 Euro suchten die ungebetenen Gäste das Weite.

Um 16.35 Uhr wurde in Balingen in der Sudetenstraße an einem Einfamilienhaus ein aufgebrochenes Kellerfester bemerkt. Doch die Täter hatten das Gebäude scheinbar nicht betreten. Als mögliche Tatzeit kommt die Zeit zwischen Sonntag und Mittwoch in Frage. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei Rottweil unter der Telefonnummer 0741/477-0 entgegen.

Rangendingen: Unfall mit 24.000 Euro Sachschaden

Rangendingen: Eine 49-Jährige Kia-Fahrerin hat am Mittwochnachmittag in Rangendingen (Zollernalbkreis) einen Unfall mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden verursacht.

Laut Polizei wollte die 49-jährige gegen 12.50 Uhr, von der Rudolf-Diesel-Straße kommend, die Hechinger Straße überqueren. Dabei missachtete die 49-Jährige die Vorfahrt einer 46-jährigen Polo-Fahrerin.

In der Folge kam es zu einem heftigen Zusammenstoß im Kreuzungsbereich, bei dem die 46-jährige Polofahrerin und die Beifahrerin im Kia leicht verletzt wurden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Bisingen: Einbruch in Firma

Bisingen: Unbekannte Täter sind am Mittwochabend in eine Firma in Bisingen (Zollernalbkreis) eingebrochen.

Im Zeitraum zwischen 19.30 Uhr und 22.15 Uhr verschafften sich die Einbrecher laut Polizei Zutritt zu den Büroräumen der Firma in der Bahnhofstraße, indem sie mit einem Werkzeug eine Tür aufbrachen.

In der Folge durchwühlten die Täter sämtliche Schränke und Schubladen in mehreren Büroräumen. Dabei erbeuteten die Eindringlinge einen Bargeldbetrag in noch nicht bekannter Höhe.

Der angerichtete Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Hinweise zum Einbruch nimmt der Polizeiposten Bisingen unter der Telefonnummern 07476/94-33-0 entgegen.

Hechingen: Einbruch in Einfamilienhaus

Hechingen: Unbekannte Täter sind am Mittwoch, in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 19.40 Uhr, in ein Einfamilienhaus in Hechingen-Stetten (Zollernalbkreis) eingebrochen.

Nach Polizeiangaben hebelten die Einbrecher ein Fenster des Hauses in der der Uhlandstraße auf und stiegen in das Gebäude ein. Die Ganoven durchstöberten in den Wohnräumen sämtliche Behältnisse.
Nach bisheriger Kenntnis erbeuteten die Diebe mehrere Armbanduhren. Die Gesamthöhe der Diebstahlsschaden ist derzeit noch nicht abschließend geklärt.

Hinweise zum Einbruch nimmt die Kriminalpolizei Rottweil unter der Telefonnummer 0741/477-0) entgegen.

VS-Villingen: Feuerwehreinsatz am Schwarzwald-Baar-Center

VS-Villingen: Ein technischer Defekt an einer Lüftungsanlage hat am Mittwochabend einen Feuerwehreinsatz am Schwarzwald-Baar-Center in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ausgelöst.

Gegen 19.20 Uhr hatte eine Brandmeldeanlage am Schwarzwald-Baar-Center im Gewerbegebiet "Neuer Markt" ausgelöst und die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Bei der Überprüfung durch die unter Leitung von Kommandant Benedikt Bockemühl eintreffenden Wehrmänner der Abteilungen Villingen, Schwenningen und Weilersbach wurde festgestellt, dass sich ein Kondensator in einer Lüftungsanlage überhitzt hatte und in Brand geraten war.

Der Brand des elektronischen Bauteils konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden, ohne dass es zu einem weiteren Schaden kam. Personen kamen ebenfalls nicht zu Schaden.

VS-Villingen: Beim Ausparken anderes Auto übersehen

VS-Villingen: Eine 18-jährige Autofahrerin hat mit ihrem Seat Ibiza am frühen Mittwochabend gegen 17 Uhr in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Unfall mit 5000 Euro Sachschaden verursacht.

Beim Ausparken aus einer Parklücke im Bereich der Landesberufsschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe übersah die junge Frau ein auf der Zeppelinstraße nahendes Auto. Es kam zur Kollision, bei der Sachschaden von rund 5000 Euro entstand. Personen wurden nicht verletzt.

VS-Villingen: Markise beschädigt - Zeugen gesucht

VS-Villingen: Bereits im Zeitraum zwischen vergangenem Freitag, 24. und Dienstag, 28. November, ist ein unbekannter Autofahrer in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) gegen eine Markise gefahren, die am Gebäude Schlösslegasse 9 angebracht ist.

Ohne sich um den dabei angerichteten Schaden in Höhe von rund 2500 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Der Verursacher dürfte ein größeres, über zwei Meter hohes Fahrzeug gefahren haben. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Villingen unter der Telefonnummer 07721/601-0 entgegen.

VS-Schwenningen: Zwei Frauen bei Unfall verletzt

VS-Schwenningen: Zwei leicht verletzte Autofahrerinnen und mehrere tausend Euro Schaden hat ein Auffahrunfall gefordert, der am Mittwochnachittag in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) passiert ist.

Die Unfallkontrahentinnen wollten beide gegen 16.30 Uhr von der Römerstraße auf den Nordring abbiegen. Obwohl eine an der Einmündung stehende Fahrerin eines VW Polo noch verkehrsbedingt wartete, fuhr die dahinter befindliche 21-jährige Fiat Panda-Fahrerin an und prallte mit dem Wagen in das Heck des stehenden Polo.

Bei dem Unfall zog sich die 52-jährige Polo-Fahrerin leichte Verletzungen zu. Die junge Fiat-Fahrerin erlitt einen leichten Schock. Beide Frauen wurden vorsorglich in das Schwarzwald-Baar Klinikum gebracht.

Donaueschingen: 16.000 Euro Schaden nach Karambolage

Donaueschingen: Rund 16.000 Euro Sachschaden an vier beteiligten Fahrzeugen sind die Folgen eines heftigen Auffahrunfalls, der sich am Donnerstagmorgen in Donaueschingen ereignet hat.

An diesem Morgen waren kurz vor 8 Uhr mehrere Autos - von Wolterdingen kommend - in Richtung Stadtmitte unterwegs. Im Bereich der Tankstellenzufahrt in der Neuen Wolterdinger Straße wollte ein Fahrer eines Citroen Berlingo nach links auf das  Tankstellengelände abbiegen. Die nachfolgenden Fahrer eines Fiat und eines Toyota hielten rechtzeitig an.

Eine dem Toyota folgende 26-jährige Golf-Fahrerin reagierte jedoch zu spät, prallte mit ihrem Wagen heftig in das Heck des Toyota und schob so die drei vor ihr befindlichen Autos aufeinander. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Haslach: Kind schließt sich in Auto ein

Haslach: Ein Einjähriger hat sich am Mittwoch in Haslach (Ortenaukreis) im Auto seiner Mutter eingeschlossen.

Die Frau hatte dem Kind den Ersatzschlüssel zum Spielen dagelassen, als sie nochmals kurz in ihre Wohnung zurückkehrte. Bei ihrer Rückkehr musste sie feststellen, dass sich ihr Kind mitsamt Haupt- und Ersatzschlüssel im Fahrzeug eingeschlossen hatte.

Die Feuerwehr befreite das Kleinkind durch Einschlagen einer Fensterscheibe.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: