Der 21-jährige Fahrer war mit 95 km/h durch St. Georgen gerast. (Symbolfoto) Foto: mozakim/ Shutterstock

Fahrer aus Frankreich aus dem Verkehr gezogen und weitere Polizeimeldugen aus der Region.

St. Georgen: Die Polizei hat am Mittwochabend in St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen 21-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Er war zuvor mit fast 100 Stundenkilometern durch den Ort gefahren.

Der junge Mann war gegen 22.20 Uhr mit seinem BMW auf der B 33 in Richtung Triberg unterwegs und fuhr in eine Geschwindigkeitskontrolle der Polizei. Bei der Messung hatte er die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern um 45 überschritten.

Bei dem aus Frankreich stammenden Fahrer erhoben die Beamten eine Sicherheitsleistung in Höhe von 450 Euro.

VS-Villingen: Rollerfahrer bei Unfall verletzt

VS-Villingen: Bei einem Unfall in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist am Mittwochmorgen ein 55-jähriger Rollerfahrer verletzt worden.

Der 55-Jähriger fuhr gegen 11.30 Uhr auf der Bleichestraße stadteinwärts und missachtete die Vorfahrt eines 65-Jährigen, der mit seinem Hyundai von rechts aus der "Von-Rechberg-Straße" kam.

Es kam zum Zusammenstoß, wobei sich der Rollerfahrer leicht verletzte. Er musste jedoch nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Am Hyundai entstand Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Den Schaden am Motorroller bezifferte die Polizei auf rund 500 Euro.

VS: 17.000 Euro Sachschaden bei Unfall

Villingen-Schwenningen: Bei einem Unfall in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist am Donnerstag eine 22-Jährige leicht verletzt worden.

Gegen 7.30 Uhr wollte ein aus Richtung Schwenningen kommender 23-jähriger VW Caddy-Fahrer nach rechts in den Außenring Villingen einbiegen. Dabei übersah er eine 22-Jährige, die mit ihrem VW Caddy ebenfalls in den Außenring einbiegen wollte, aber verkehrsbedingt anhalten musste. Im Kreuzungsbereich prallten die Autos ineinander. 

Es entstand 17.000 Euro Sachschaden.

Dauchingen: Autofahrerin bei Unfall verletzt

Dauchingen: Bei einem Unfall in der Schwenninger Straße in Dauchingen (Kreis Schwarzwald-Baar-Kreis) ist am Donnerstag eine Person schwer verletzt worden. 

Gegen 9 Uhr fuhr eine 81-Jährige mit ihrem Mercedes in einen Kreisverkehr auf Höhe des Gewerbegebiets Riesenburg. Dabei übersah sie den Golf einer 60-Jährigen. Diese wurde beim Zusammenprall der Autos leicht verletzt. Es enststand Sachschaden von rund 5500 Euro.  

Vöhringen: Zeugen nach Sachbeschädigung gesucht

Vöhringen: Die Polizei sucht Zeugen zu einer Sachbeschädigung auf einem Firmengelände in Vöhringen (Kreis Rottweil). Die Tat wurde zwischen dem 19. August und 2. September verübt.

Die Unbekannten verschafften sich Zugang zu dem Gelände in der Hofäckerstraße, beschädigten einen Pferdeanhänger und schlugen ein Fenster ein. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Oberndorf unter der Telefonnummer 07423/8101-0 zu informieren.

Rottweil: Betrunkener verursacht Unfall

Rottweil: Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Mittwochabend in Rottweil einen Unfall verursacht. Es entstand rund 2500 Euro Sachschaden.

Der 33-Jährige stieß gegen 20.30 Uhr mit seinem Peugeot beim Einparken auf dem Parkplatz in der Nägelesgrabenstraße gegen einen geparkten Skoda. Ein Zeuge konnte beobachten, wie der Fahrer nach dem Unfall ausstieg und eine Frau auf dem Fahrersitz Platz nahm.

Bei der Unfallaufnahme konnten die Polizisten Atemalkoholgeruch beim zuvor genannten Fahrer feststellen. Ein Alkoholtest mit über einem Promille bestätigte dies. Den Fahrer erwartet jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt.

Rottweil: Unbekannter will Opfergeld klauen

Rottweil: Ein Unbekannter hat im Zeitraum vom 20. August bis 3. September zwei Opferstöcke der Heilig Kreuz Kirche am Rottweiler Münsterplatz beschädigt. 

Vermutlich wollte der Täter das Opfergeld klauen. Ob der Täter gestört wurde oder ob er die Opferstöcke nicht aufbrechen konnte ist unbekannt.

Hinweise an das Polizeirevier Rottweil, Tel. 0741/477-0.

Zimmern: 10.000 Euro Sachschaden bei Unfall

Zimmern ob Rottweil: Bei einem Unfall auf der B 462 zwischen Dunningen und Zimmern ob Rottweil sind am Mittwochmorgen 10.000 Euro Sachschaden entstanden. 

Gegen 7.30 Uhr überholte ein von Dunningen kommender 19-Jähriger mit seinem Golf einen Lkw. Als er wieder einscherte fuhr er auf den Audi einer 24-Jährigen auf. Bei de Autos mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. 

Birkenfeld: Autofahrer übersieht Biker auf B 294

Birkenfeld: Bei einem Unfall auf der B 294 nahe Birkenfeld (Enzkreis) ist am Mittwochnachmittag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden.

Laut Polizei war der Biker gegen 16.30 Uhr in der Wildbader Straße unterwegs. Nach ersten Ermittlungen übersah ihn ein 52-jähriger BMW-Fahrer, der zuvor auf dem Abbiegestreifen auf Höhe eines Autohauses gewartet hatte, dann aber auf die Bundesstraße eingefahren war.

Beim Zusammenstoß rutschte der 41-jährige Motorradfahrer über die Motorhaube des BMW und stürzte. Sein Fahrzeug schlitterte mehrere Meter entlang der Straße und prallte gegen einen Lichtmast auf Höhe des Autohauses. Durch den Aufprall wurde der Mast derart beschädigt, dass er umfiel und einen weiteren Peugeot auf dem Gelände des Autohauses beschädigte.

Beim Unfall blieb der BMW-Fahrer unverletzt. Der Motorradfahrer musste mit Verdacht auf schwere Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden, laut Polizei besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Der Sachschaden am Motorrad beträgt rund 8000 Euro, der am BMW wird auf rund 7000 Euro geschätzt. Der Schaden des beschädigten Peugeot wird auf 2000 Euro, der am Lichtmast auf 5000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: