St. Georgen: Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Mittwochabend einen Unfall in St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) verursacht, bei dem zwei Fußgängerinnen verletzt wurden.

Die beiden wollten die Straße an einem Fußgängerüberweg in der Villinger Straße überqueren, dabei wurden sie von einem zuerst noch stehenden Fahrzeug angefahren. Der Autofahrer hatte den beiden zuvor signalisiert, dass sie über die Straße gehen können. Dann fuhr er aber unvermittelt los und erfasste sie. Die 42-Jährige Frau und ihre 14-jährige Tochter wurden leicht verletzt.

Bei dem Auto handelte es sich vermutlich um einen weißen Audi. Der Fahrer wird folgendermaßen beschrieben: Er ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,70  bis 1,75 Meter groß, hat kurze, schwarze, leicht gewellte Haare und einen Stoppelbart. Die Polizei St. Georgen (Telefonnummer: 07724/94950-0) bittet um Hinweise.

Offenburg: Ein 16-Jähriger hat am Donnerstag bei der Polizei in Offenburg hefitgen Widerstand geleistet, nachdem er beim Ladendiebstahl erwischt worden war. 

Der Junge wurde in einem Sportgeschäft in der Freiburger Straße beim Ladendiebstahl einer Sportjacke beobachtet. Der amtsbekannte Jugendliche konnte festgenommen werden, nachdem er zunächst geflüchtet war. Dabei versuchte er sich durch Treten und Schlagen der Festnahme zu entziehen. Mit einem Kopfstoß versuchte der Jugendliche die Beamten zu verletzen.

Auch im Zuge der Vernehmung versuchte der 16-Jährige zu fliehen und rannte trotz der Fixierung durch die Handschellen in Richtung Ausgang. Die Beamten konnten den 16-Jährigen festhalten.

Dabei leistete er erneut Widerstand und beleidigte die Beamten. Der für kommende Woche anstehende Jugendarrest einer früheren Verurteilung wurde nach Rücksprache mit dem Amtsgericht vorgezogen.

Loßburg: 15.000 Euro Schaden nach Unfall

Loßburg: Ein 52-jähriger Autofahrer hat am Mittwoch, gegen 11.30 Uhr, in Loßburg (Kreis Freudenstadt) einen Unfall mit hohem Sachschaden verursacht.

Der Mitarbeiter der Post kam mit einem VW Transporter aus dem Industriegebiet Bahnhof Nord und wollte auf die Kohlwaldstraße fahren. Beim Queren der Landesstraße 406 übersah er einen Lastwagen. Beide Fahrzeuge stießen zusammen.

Durch den Aufprall entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Zimmern: Autos kollidieren auf B 462

Zimmern: Am Donnerstagvormittag sind auf der B 462 bei Zimmern (Kreis Rottweil) zwei Autos kollidiert.  

Eine 76-jährige Smart-Fahrerin wendete am Donnerstagvormittag, gegen 11.10 Uhr, auf der B 462, auf Höhe der Einmündung der Kreisstraße 5537. Dabei übersah die Frau einen aus Richtung Rottweil kommenden Renault. Beide Autos krachten zusammen.

Dabei erlitt die 76-Jährige leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Lahr: Kaminbrand lässt Löschzug ausrücken

Lahr: Ein Anwohner der Straße "Untertal" in Schuttertal in Lahr (Ortenaukreis) hat am Mittwochmittag der Polizei gemeldet, dass ein Kamin auf dem Dach eines dortigen Anwesens brennen würde.

Die Feuerwehr war um 12 Uhr mit einem Löschzug und 30 Einsatzkräften vor Ort. So konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Grund für die Brandauslösung ist noch unklar.

Bad Urach: Hartgekochte Eier lösen Brandmelder aus

Bad Urach: Ein 73-Jähriger hat am Mittwochabend einen Einsatz der Feuerwehr in der Straße Am Forst in Bad Urach (Landkreis Reutlingen) ausgelöst.

Gegen 19 Uhr hatte der Mann kurzzeitig seine Wohnung verlassen und dabei die Eier, welche er hart kochen wollte, auf dem eingeschalteten Herd zurückgelassen. Dadurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung, sodass der in der Wohnung angebrachte Feuermelder auslöste und die Feuerwehr anrückte.

Vorsorglich wurden die neun Wohnungen des Wohnblocks evakuiert. Währenddessen kehrte der Bewohner wieder heim und ließ die Feuerwehr in die Wohnung. Dort konnte glücklicherweise lediglich starker Rauch festgestellt werden, zu einem Feuer war es nicht gekommen. Nach dem Durchlüften ist in der Küche außer durch den Rauch kein weiterer Schaden entstanden.

Hüfingen: Auto kracht in Pannenfahrzeug

Hüfingen: Ein 75-jähriger Mercedes-Fahrer hat am Donnerstag, gegen 10.10 Uhr, einen Unfall auf der B 31 bei Hüfingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) im Bereich des Dögginger Tunnels verursacht.

Er erkannte ein stehendes Pannenfahrzeug zu spät und prallte mit diesem zusammen. Der 78-jährige Nissan-Fahrer hatte sein Fahrzeug abgestellt, da sich in der Motorhaube Rauch entwickelt hatte.

Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von etwa 19.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

VS-Schwenningen: Unbekannter zersticht erneut Autoreifen

VS-Schwenningen: Erneut hat ein unbekannter Täter am Donnerstag, zwischen 7.30 und 17 Uhr, in der Harzerstraße in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) bei einem geparkten VW Golf zwei Autoreifen zerstochen.

Die Polizei Schwenningen nimmt unter der Telefonnummer 07720/8500-0 Hinweise dazu entgegen.

St. Georgen: Füßgängerinnen angefahren

St. Georgen: Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Mittwochabend einen Unfall in St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) verursacht, bei dem zwei Fußgängerinnen verletzt wurden.

Die beiden wollten die Straße an einem Fußgängerüberweg in der Villinger Straße überqueren, dabei wurden sie von einem zuerst noch stehenden Fahrzeug angefahren. Der Autofahrer hatte den beiden zuvor signalisiert, dass sie über die Straße gehen können. Dann fuhr er aber unvermittelt los und erfasste sie. Die 42-Jährige Frau und ihre 14-jährige Tochter wurden leicht verletzt.

Bei dem Auto handelte es sich vermutlich um einen weißen Audi. Der Fahrer wird folgendermaßen beschrieben: Er ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,70  bis 1,75 Meter groß, hat kurze, schwarze, leicht gewellte Haare und einen Stoppelbart. Die Polizei St. Georgen (Telefonnummer: 07724/94950-0) bittet um Hinweise.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: