Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 29. Juli Hundebesitzer gehen aufeinander los

Von
Weil ein Hundebesitzer Angst um seine Tiere hatte, trat er einen Schäferhund. (Symbolfoto) Foto: Shutterstock/vvvita

Dornstetten: Am Dienstagabend sind zwei Hundebesitzer auf der Sulzer Straße in Dornstetten (Kreis Freudenstadt) aufeinander losgegangen. Ein durchgebissener Finger, eine geschwollene Nase und ein ausgerissener Ohring waren das Ergebnis der Prügelei.

Die beiden Männer waren mit ihren Hunden spazieren. Als sie aufeinander trafen, befürchtete der Besitzer der Terrier, dass der Schäferhund seinen Tieren etwas antun könnte. Er trat deshalb auf den Hund ein.

Der Halter des Schäferhundes versuchte die Tritte nach seinem Tier abzuwehren. Die Hundebesitzer verprügelten sich schließlich und mussten von Rettungskräften versorgt werden.

Artikel bewerten
5
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.