Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 28. Juli Deißlingen: Auto brennt nach Unfall auf A 81 aus

Von

Deißlingen: Bei einem Unfall auf der A 81 zwischen Rottweil und Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist am Sonntagvormittag ein Auto ausgebrannt. 

Ein 37-Jähriger war mit seinem Peugeot in Richtung Singen unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Rottweil und Villingen-Schwenningen ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen wollte. Nach den bisherigen Ermittlungen übersah der 37-Jährige beim Ausscheren auf die linke Fahrspur ein herannahendes Auto. Dessen 35-jähriger Fahrer konnte trotz einer Vollbremsung eine Kollision beider Fahrzeuge nicht mehr verhindern.

Durch die Aufprallwucht gerieten die Autos ins Schleudern, kamen nach rechts von der Fahrbahn ab und stießen gegen die Außenschutzplanken, wo sie zum Stehen kamen. Der Wagen des 37-jährigen Unfallverursachers fing Feuer und brannte vollständig aus. Er und seine Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen und wurden mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Rottweil gebracht. Der BMW-Fahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, beläuft sich auf circa 30.000 Euro.

Während der Löscharbeiten wurden die Verkehrsteilnehmer mit Verkehrswarnfunk über die Vollsperrung der Teilstrecke informiert. Danach konnte die Fahrbahn einseitig für den Verkehr wieder frei gegeben werden. Am Unfallort waren die Feuerwehr Rottweil mit fünf Fahrzeugen und 18 Mann, das Deutsche Rote Kreuz mit vier Fahrzeugen und sieben Rettungskräften sowie der Verkehrsunfalldienst mit Unterstützung der Polizeireviere Schwenningen und Rottweil. Der 37-jährige Unfallverursacher wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. 

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.