Ein Drängler ist auf der A 81 gefährliche Manöver gefahren. (Symbolfoto) Foto: Fotalia

Zeugen zu Vorfall auf Autobahn gesucht und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Rottweil: Ein Drängler ist am Montag gegen 8 Uhr auf der A 81 gefährliche Manöver gefahren. Er fuhr mit einem BMW auf den rechten Streifen vor ein anderes Auto und bremste dann von Tempo 170 bis zum Stillstand ab.

Zunächst wurde ein 36-Jähriger gegen 8 Uhr zwischen den Anschlussstellen Oberndorf und Rottweil von dem Verkehrsrowdy bedrängt. Der unbekannte Fahrer fuhr mit einem BMW auf der linken Spur mit überhöhter Geschwindigkeit dicht auf das Auto des 36-Jährigen auf und gab ihm Lichthupe.

Als der 36-Jährige wieder nach rechts scherte, überholt ihn der BMW-Fahrer und setzte sein Auto direkt vor ihn. Dann bremste der Verkehrsrowdy von etwa Tempo 170 bis zum Stillstand ab. 

Laut des 36-Jährigen soll der Fahrer eines Peugeot mit Rottweiler Zulassung den Vorfall beobachtet haben. Die Polizei bittet diesen und weitere Zeugen, sich unter Telefon 0741/34 87 90 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: