Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 27. November Schüler im Gedränge vom Bus überfahren

Von
Drängeln am Schulbus kann schlimme Folgen haben. Symbolbild. Foto: Archiv

Rottweil: Am Montag ist ein 14-jähriger Schüler mit den Füßen unter einen Bus geraten.

Beim Busbahnhof ist er durch ein Gedränge und Geschubse der dort wartenden Schüler von dem mit Schrittgeschwindigkeit heranfahrenden Bus erfasst worden.

Wie später durch einen Familienangehörigen zu erfahren war, hatte sich der 14-Jährige hierbei zwei Mittelfußfrakturen zugezogen. Aufgrund der Gesamtumstände ist davon auszugehen, dass dem Busfahrer kein schuldhaftes Verhalten vorzuwerfen ist. Den dort wartenden Mitschülern wurde nach einer Befragung eindrücklich verdeutlicht, was durch ein Fehlverhalten an der Bushaltestelle alles passieren kann.

Die Polizei Rottweil sucht nach weiteren Zeugen. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise werden unter 0741/4770 entgegengenommen. 

Artikel bewerten
0
loading
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.