Königsfeld: Ein 20-jähriger Mann hat am Samstagabend bei einer Fasnetsveranstaltung in Königsfeld (Schwarzwald-Baar-Kreis) Reizgas versprüht. Jetzt ermittelt die Polizei gegen ihn.

Um welches Reizgas es sich handelte, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Zwei Frauen, die gegen 23.15 Uhr direkt in der Nebelwolke standen, mussten wegen Kreislaufproblemen an die frische Luft begleitet werden. Nach kurzer Zeit hatten sie sich laut Polizei aber wieder erholt und konnten weiterfeiern. Weitere verletzte Festbesucher konnten nicht ermittelt werden.

Gegen den erheblich alkoholisierten 20-Jährigen wurden ein Platzverweis ausgesprochen und ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: