Lautenbach: Ein 34-Jähriger hat am Donnerstag in Lautenbach (Ortenaukreis) mit einem Auto eine Verkehrsinsel überfahren und mehrere Verkehrsschilder beschädigt.

Der Mann fuhr gegen 6 Uhr mit seinem Opel auf der B 28 in Richtung Lautenbach. Dabei übersah er - laut Polizei vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit - eine Verkehrsinsel.

Zum Stehen kam der Wagen des Mannes erst in der Mitte des darauffolgenden Kreisverkehrs. 

Der 34-Jährige blieb unverletzt, der Opel war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. 

Der Tunnel in Oberkirch wurde wegen des Unfalls kurzzeitig gesperrt.

Die 53-Jährige wurde in eine Klinik nach Tübingen geflogen.

Seewald: Spiegelstreifer auf der B 294 

Seewald: Ein Fahrer hat am Mittwoch auf der B 294 nahe Seewald (Kreis Freudenstadt) beim Überholen mit seinem Auto einen anderen Wagen gestreift. Danach fuhr der Fahrer einfach davon.

Eine 35-Jährige fuhr mit einem Audi gegen 18.50 Uhr in Richtung Besenfeld. Zwischen Igelsberg und Besenfeld kam ihr das Auto entgegen, das gerade einen anderen Wagen überholte und erst unmittelbar vor dem Audi wieder einscherte. 

Der linke Außenspiegel des Audis wurde gestreift. Es entstand rund 800 Euro Sachschaden.

Die Polizei nimmt unter Telefon 07441/53 60 Hinweise zu dem Vorfall entgegen.

Freudenstadt: Fahrzeug-Scheiben eingeschlagen

Freudenstadt: Bei zwei Fahrzeugen in Freudenstadt sind in der Nacht auf Mittwoch die Scheiben eingeschlagen worden.

Der Täter ging bei beiden Fahrzeugen nach der gleichen Art vor. Er schlug jeweils die hintere Scheibe auf der Fahrerseite ein und gelangte so in die Fahrzeuge. Dann versuchte der Täter, die Fahrzeuge kurzzuschließen, was ihm in beiden Fällen missglückte.

Die Polizei nimmt unter Telefon 07441 536-3211 Hinweise zu den Vorfällen entgegen.

Bodelshausen: Unfall wegen tiefstehender Sonne 

Bodelshausen: Ein 63-Jähriger hat am Donnerstag in Bodelshausen (Kreis Tübingen) wegen tiefstehender Sonne einen Unfall gebaut.

Der Mann fuhr gegen 8.50 Uhr mit seinem Multicar von der Lindenstraße in Richtung Bahnhofstraße, als er von der tiefstehenden Sonne so stark geblendet wurde, dass er mit seinem Klein-Lastwagen zu weit nach rechts kam. Dort krachte das Multicar mit großer Wucht gegen einen geparkten Nissan. Der Nissan wurde gegen eine Mauer geschoben.

Während das Multicar nach dem Unfall noch fahrbereit war, dürfte an dem Nissan laut Polizei wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Der Nissan musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand rund 6000 Euro Sachschaden. 

Verletzt wurde niemand.

Rottenburg: Unfall an B 28-Kreuzung

Rottenburg:  Zwei Autos sind am Donnerstag an der Kreuzung Siebenlindenstraße/B 28 nahe Rottenburg (Kreis Tübingen) zusammengestoßen.

Eine 56-Jährige fuhr mit ihrem Tiguan gegen 7.50 Uhr auf der Siebenlindenstraße und wollte die B 28 geradeaus in Richtung Stadtmitte überqueren. Ohne auf die Verkehrszeichen zu achten fuhr die Frau mit dem Tiguan in den Kreuzungsbereich ein. Dort stieß der Tiguan mit einem VW eines 44-Jährigen zusammen. 

Verletzt wurde niemand, allerdings wurden beide Autos so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. 

Es entstand rund 7000 Euro Sachschaden.

VS-Villingen: Unfall beim Abbiegen

VS-Villingen: Ein 41-Jähriger hat am Mittwoch in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) beim Abbiegen einen Unfall gebaut. 

Der Mann bog gegen 14.30 Uhr mit einem Astra von der Kreisstraße 5709 nach links auf den Außenring Villingen ab. Hierbei übersah er eine 21-Jährige, die mit ihrem BMW aus Richtung Nordstetten kam. 

Die Fahrerin und eine 20-jährige Beifahrerin wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und mussten sich in ärztliche Behandlung begeben. 

Der Opel-Fahrer blieb unverletzt. Beide Autos waren nach dem Unfall schrottreif.

Es entstand rund 15.000 Euro Sachschaden. 

VS-Villingen: Auto gestreift und Zettel hinterlassen

VS-Villingen: Eine 69-Jährige hat am Dienstag gegen 15 Uhr in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit einem Auto einen geparkten Panda der Straße "Unterer Dammweg" angefahren. 

Die Frau hinterließ am Fiat einen Zettel mit ihrer Telefonnummer, so dass sich die 81-jährige Besitzerin wegen der Schadensregulierung mit ihr in Verbindung setzen konnte. Die Verursacherin behauptete dann jedoch, lediglich 20 Euro Schaden verursacht zu haben. Der tatsächliche Schaden lag jedoch bei rund 2500 Euro. Deshalb erstattete die 81-Jährige Anzeige bei der Polizei.

Die Polizei nimmt unter Telefon 07721/60 10 Hinweise entgegen.

VS-Schwenningen: 34-Jähriger fährt alkoholisiert über Rot

VS-Schwenningen: Ein alkoholisierter 34-Jähriger ist am Mittwoch in VS-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit seinem Auto bei Rot über eine Ampel gefahren und hat dadurch einen Unfall gebaut. 

Der Unfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr auf der Kreuzung Mühlweg/Kreuzstraße. Eine 41-jährige Fiat-Fahrerin wurde in den Unfall verwickelt. Sie wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in eine Klinik gebracht. 

Bei der Unfallaufnahme bemerkte die Polizei beim Unfallverursacher deutlichen Atemalkohol, was ein anschließender Alkoholtest mit über 2,5 Promille bestätigte. 

Den Mann erwartet jetzt eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Es entstand rund 10.000 Euro Sachschaden.

Furtwangen: 21-Jähriger begeht auf B 500 Unfallflucht 

Furtwangen: Ein 21-Jähriger hat beim Überholen auf der B 500 bei Furtwangen (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit seinem Auto ein Wohnmobil gestreift. Danach fuhr der junge Mann einfach davon.

Der 21-Jährige überholte mit einem Audi gegen 14 Uhr einen 59-Jährigen, der mit einem Mercedes-Wohnmobil in Richtung Schönwald fuhr. Beim Wiedereinscheren streifte der Audi den Mercedes an der vorderen linken Stoßstange. Der Unfallverursacher fuhr dann einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. 

Der Fahrer des Wohnmobils notierte sich jedoch das Kennzeichen des Flüchtigen, so dass ihn die Polizei schnell ermitteln konnte. 

Der junge Mann wird nun wegen Unfallflucht angezeigt. 

Donaueschingen: 61-Jähriger baut Unfall

Donaueschingen: Ein 61-Jähriger hat am Mittwoch in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Unfall gebaut. 

Der Mann fuhr gegen 13.30 Uhr mit einem Hyundai aus einer Grundstücksausfahrt auf die Talstraße. Hierbei übersah der Mann einen vorbeifahrenden Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß. 

Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand rund 7000 Euro Sachschaden. 

Rottweil: Vandalismus in der Hauptstraße

Rottweil: Ein Schirm und ein Marktwagen sind zwischen Mittwoch, 20.45 Uhr, und Donnerstag, 8 Uhr, in der Hauptstraße in Rottweil beschädigt worden. 

Der Schirm wurde mit einem spitzen Gegenstand aufgeschlitzt und der Marktstand zerkratzt. 

Die Polizei nimmt unter Telefon 0741/47 70 Hinweise entgegen. 

Rottweil: Unfall bei B 27

Rottweil-Neukirch: Zwei Autos sind am Donnerstag in Neukirch zusammengestoßen.

Ein 52-Jähriger fuhr gegen 7.30 Uhr mit einem VW auf der B 27 Richtung Rottweil. An der Einmündung zur Hardtstraße wollte er nach links abbiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden VW einer 51-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß.

Beide Autofahrer blieben unverletzt, der VW des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Es entstand rund 15.000 Euro Sachschaden.

Rottweil: Zwei Männer festgenommen

Rottweil: Zwei Männer sind am Donnerstag in Rottweil festgenommen worden. Die beiden sollen versucht haben, in einen Laden einzubrechen.

Ein Zeuge alarmierte die Polizei gegen 2 Uhr, als er vier Männer dabei beobachtete, wie sie versuchten, in ein Tabakgeschäft in der Hauptstraße einzubrechen. Als die Täter den Zeugen bemerkten, flüchteten sie in Richtung Friedrichsplatz. 

Die Polizei fahndete nach den Männern und nahm zwei von ihnen - 20 und 21 Jahre alt - in der Hochmaiengasse vorläufig fest. Einer der beiden Männer leistete auf dem Weg zum Polizeirevier Widerstand und beleidigte die Polizisten. 

Die Polizei ermittelt und bitte unter Telefon 0741/47 70 um Hinweise.

Rottweil: Einbrecher stehlen 70 Flaschen Wodka 

Rottweil: In einen Supermarkt im Wohngebiet Hegneberg in Rottweil ist in der Nacht auf Donnerstag eingebrochen worden. 

Eine Registrierkasse mit einer geringen Menge Bargeld und rund 70 Flaschen Wodka wurden gestohlen. 

Die Polizei geht von mehreren Tätern aus. 

Es entstand Sachschaden über mehrere Tausend Euro. 

Die Polizei nimmt unter Telefon 0741/47 70 Hinweise entgegen.

Lautenbach: 34-Jähriger überfährt mit Auto Verkehrsinsel 

Lautenbach: Ein 34-Jähriger hat am Donnerstag in Lautenbach (Ortenaukreis) mit einem Auto eine Verkehrsinsel überfahren und mehrere Verkehrsschilder beschädigt.

Der Mann fuhr gegen 6 Uhr mit seinem Opel auf der B 28 in Richtung Lautenbach. Dabei übersah er - laut Polizei vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit - eine Verkehrsinsel.

Zum Stehen kam der Wagen des Mannes erst in der Mitte des darauffolgenden Kreisverkehrs. 

Der 34-Jährige blieb unverletzt, der Opel war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. 

Der Tunnel in Oberkirch wurde wegen des Unfalls kurzzeitig gesperrt.

Es entstand rund 5000 Euro Sachschaden.

Bisingen: In Werkstatt eingebrochen 

Bisingen: In eine Werkstatt in der Thanheimer Straße in Bisingen (Zollernalbkreis) ist in der Nacht auf Donnerstag eingebrochen worden. 

Der Einbruch ereignete sich zwischen 20 und 8 Uhr. Es wurden mehrere Fahrräder, Pedelecs und Akku-Ladegeräte gestohlen.

Die Polizei ermittelt und nimmt unter Telefon 07476/9 43 30 Hinweise entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: