Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 26. Mai Kuttenträger prügeln auf Biker ein

Von
In Freudenstadt ist es zu einem Gerangel unter Motorradfahrern gekommen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Freudenstadt:  Mitglieder eines Motorradclubs haben am Donnerstagnachmittag in Freudenstadt einen an einer Ampel wartenden Biker mit Schlägen tracktiert. Der 53-Jährige blieb, nicht zuletzt wegen der getragenen Schutzkleidung, unverletzt.

Der 53-Jährige hatte zuvor auf der B 294 eine größere Motorradgruppe in mehreren Überholvorgängen überholt. Das gefiel zunächst mindestens einem aus Gruppe nicht, denn plötzlich setzte sich ein Motorrad aus dem Club links neben ihn. Der eine Kutte tragende Fahrer dieses Motorrades "drohte" ihm mit dem Zeigefinger.

Nachdem der 53-Jährige einen weiteren Teil der Bikergruppe überholt hatte, bog er von der Bundesstraße auf die L405/Wildbader Straße ab und fuhr nach Freudenstadt. Im Stadtgebiet setzte sich plötzlich wieder der Motorradfahrer aus dem Club links neben ihn, dieses Mal jedoch deutlich aggressiver als zuvor. Der 53-Jährige musste ausweichen, um nicht mit ihm oder mit am Straßenrand parkenden Autos zusammenzustoßen.

An der Ampel Martin-Luther-Straße/Einmündung Murgtalstraße musste er wegen Rotlichts anhalten. Plötzlich fuhren zwei Kuttenträger aus der Gruppe vor ihn hin, ein weiterer positionierte sich links von ihm. Das Trio stellte die Motorräder ab und schlug auf den Wartenden ein.

Der Angegriffene setzte sich zur Wehr, worauf ihn seine drei Gegner zu Boden brachten, weiter auf ihn einschlugen und sein Motorrad umstürzten. Als Passanten hinzueilten, ließen sie von ihm ab und fuhren davon.

Trotz der Schläge blieb der 53-Jährige unverletzt. An seinem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 400 Euro.

Das Polizeirevier Freudenstadt hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Zeugen, die die Tat beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07441/536-0 zu melden.

Artikel bewerten
8
loading
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.