Villingen-Schwenningen: Vielleicht hätte hier ein Putzplan geholfen: Weil Geschirr nicht gespült war, sind zwei Bewohner eines Schwenninger Wohnheims in der Neckarstraße so in Streit geraten, dass sich einer der beiden zunächst in ein Zimmer einschloss und auf ein Gerüst vor dem Fenster stieg, als sein Kontrahent drohte, die Tür einzuschlagen.

Der 26-Jährige rief vom Gerüst aus die Polizei an, die ihn kurze Zeit später mit einem Messer bewaffnet dort fand. Doch der Stress war anscheinend zu viel für den jungen Mann: Da er eine Kreislaufschwäche bekam, mussten auch noch das DRK und die Höhenrettung kommen. Schließlich konnte er alleine vom Gerüst klettern.

Die weitere Streitschlichtung übernahm die Heimleitung. 

VS: Papiertonnen angezündet

VS-Villingen: In der Nacht auf Mittwoch ist von einem Anwohner in der Münstergasse in Villingen eine brennende Papiertonne gemeldet worden.

Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Ca. 15 Minuten später wurde der Brand einer weiteren Papiertonne in der Goldgrubengasse gemeldet. Auch hier konnte die Feuerwehr Schlimmeres verhindern. Die Polizei geht in beiden Fällen von Brandstiftung aus.

Das Polizeirevier Villingen bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 07721/601-0. 

Titisee-Neustadt: Durch Betonrohr schwer verletzt

Titisee-Neustadt: Am Mittwochmorgen ist im Neubaugebiet an der Fehrn in Titisee-Neustadt ein 24-jähriger Bauarbeiter bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt worden.

Im Zuge von Kanalarbeiten geriet ein ca. drei Meter langes und 500 Kilogramm schweres Betonrohr an einem Hang ins Rollen. Der Arbeiter versuchte, dieses Rohr talseits anzuhalten. Hierbei kam er zu Fall und wurde von dem Rohr an den Beinen überrollt. Dabei verletzte er sich schwer.

Ein Verschulden Dritter konnte bislang nicht festgestellt werden. Der Verletzte wurde mit vom DRK in die Klinik gebracht. 

Schramberg: Modellflugzeuge gestohlen

Schramberg-Waldmössingen: In der Nacht auf Montag sind bislang Unbekannte gewaltsam in die Hütte am Modellflugplatz bei Waldmössingen eingedrungen.

Aus dem Gebäude entwendeten sie zwei Piper-Modellflugzeuge, ein Graupner-Ladegerät, zwei Funkfernbedienungen sowie weitere Gegenstände. Außerdem beschädigten sie zwei Elektroflugzeuge, die sich in der Hütte befanden. Am Tatort wurden zudem die Verpackungen von Süßigkeiten aufgerissen und vorgefundenes Benzin ausgeschüttet.

Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der angerichtete Schaden auf mindestens 2.500 Euro.

Die Polizei geht davon aus, dass ein Tatzusammenhang mit dem Einbruch in die Gaststätte am Tiergehege besteht.

Gestohlen wurden bei Waldmössingen am vergangenen Wochenende zudem noch drei Solarmodule aus einem Schuppen unterhalb des Schützenhauses. Die Täter brachen hier das Gartentor zum Gelände sowie den Schuppen auf und transportierten aus dem Gebäude die drei etwa 120 x 50 cm großen Module ab.

Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Gegenstände oder zu den Einbrüchen nimmt die Polizei in Schramberg unter Telefon 07422/27010, entgegen. 

Schramberg: 40 Paar Tennisschuhe geklaut

Schramberg-Sulgen: 40 Paar neue Tennisschuhe sind in der Nacht zu Dienstag aus der Tennishalle in Sulgen gestohlen worden.

Bislang unbekannte Täter hebelten die Zugangstür zur Tennishalle gewaltsam auf, begaben sich in die Halle und dem Verkaufsraum. Dort wurden sowohl die Schuhe als auch das Wechselgeld aus der Ladenkasse gestohlen. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 4.000 Euro angegeben, zudem entstand durch den Einbruch Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.

Zum Abtransport des Diebesgutes müssen der oder die Täter ein Fahrzeug benutzt haben. Hinweise zu diesem Einbruch oder dem Verbleib der Beute nimmt die Polizei in Schramberg, Telefon 07422/27010, entgegen.

Schiltach: Radfahrer schwer verletzt

Schiltach: Schwere Kopfverletzungen hat am Montagabend ein 54-jähriger Radfahrer bei einem Unfall erlitten. Der Mann hatte keinen Helm getragen.

Der 54-Jährige erschrak in einer Kurve wegen eines entgegenkommenden Autos. Offensichtlich bremste er daraufhin so stark ab, dass er die Kontrolle verlor und stürzte. Zu einer Berührung mit dem Auto kam es nicht.

Nach einer Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt vor Ort wurde der Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. 

Freudenstadt: Abzocke im Matratzenmarkt

Freudenstadt: Zwei Frauen, nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei vermutlich aus Osteuropa, haben am Dienstagabend in einem Matratzenmarkt in der Stuttgarter Straße in Freudenstadt beim Bezahlen die Kassiererin abgelenkt und dabei einen 50 Euro–Schein erbeutet.

Eine der beiden erschien mit einem Nackenhörnchen an der Kasse und wollte mit einem 100-Euro-Schein bezahlen. Nachdem das Wechselgeld auf dem Tisch lag, wollte sie den Preis nicht mehr bezahlen und versuchte zu handeln. Als die Verkäuferin dies ablehnte, wollte die Frau das Nackenhörnchen zurückgeben und ihren 100-Euro-Schein wieder zurückhaben. Gleichzeitig kam die ältere der beiden Frauen und wollte den Preis für ein anderes Kissen erfragen. Als die beiden Frauen das Geschäft verlassen hatten, bemerkte die Verkäuferin, dass 50 Euro des Wechselgeldes fehlen.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Freudenstadt unter Telefon 07441/5360 entgegen. 

Horb: Junge würgt Elfjährigen

Horb: Ein vermutlich zehn- bis zwölfjähriger Junge hat am Montagmittag beim Bahnhofsplatz einen elfjährigen Jungen unvermittelt von hinten angegriffen. Er würgte und schlug ihn ins Gesicht.

Als sich Erwachsene einmischten, flüchtete der Tatverdächtige mit seinen Kumpels. Diese hatten Einkaufstüten vom Kaufland und einen Sack Kartoffeln bei sich.

Der Schläger soll ca. 1,50 Meter groß sein, schwarze Haare haben und mit einer blauen Jeans und einem blauen oder lila-farbenen Sweater bekleidet gewesen sein.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Horb, Telefon 07451/ 960, entgegen. 

Rottenburg: Betrunkener BMW-Fahrer rammt Passat

Rottenburg-Dettingen: Ein 39-jähriger Passat-Fahrer ist in der Nacht auf Mittwoch bei einem Zusammenstoß mit einem BMW schwer verletzt worden. Es entstand Blechschaden in Höhe von rund 40.000 Euro.

Ein 62-Jähriger war mit seinem BMW von Rottenburg-Weiler in Richtung Hirrlingen unterwegs. An der Einmündung nach Dettingen bog er nach links ab. Kurz nach der Verkehrsinsel beschleunigte er und wollte einen Passat-Fahrer überholen. Dieser hatte seine Geschwindigkeit bereits verringert, geblinkt und wollte nach links auf einen Feldweg einbiegen. Es kam zum Zusammenstoß. Der BMW wurde nach links abgewiesen, schrammte an einer Leitplanke entlang und kam nach ca. 50 Meter auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand. Der Passat schlitterte nach rechts und kam ebenfalls nach ca. 50 m zum Endstand.

Beim Zusammenstoß wurde der 39-jährige Passat-Fahrer so schwer verletzt, dass er in die Klinik eingeliefert werden musste. Beim Unfallverursacher stellten die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Dem Fahrer wurde deshalb eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. 

Rust: Harley Davidson gestohlen

Rust: Am Dienstag hat ein Unbekannter im Erlenweg in Rust eine Harley Davidson entwendet.

Das Motorrad war mit Lenkradschloss gesichert und auf dem Hof geparkt. Der Diebstahl muss in der Zeit zwischen 7 und 20 Uhr passiert sein.

Hinweise nimmt der Polizeiposten Ettenheim unter Telefon 07822-446950 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: