Augenarzt bescheinigt 18-Jährigem Verschlechterung der Sehleistung und weitere Polizeiberichte aus der Region.

Freudenstadt: Einen schlechten Scherz mit einem Laserpointer haben sich am Montagmorgen zwei 16 und 17 Jahre alte Schüler einer Freudenstädter Schule erlaubt.

Die Jugendlichen befanden sich gegen 11 Uhr im Aufenthaltsbereich der Schule und blendeten dort eine 20-jährige Schülerin und einen 18-jährigen Schüler mit einem Laserpointer. Trotz der Aufforderung, dies zu unterlassen, richteten die Schüler den Pointer immer wieder gezielt auf die Augen der beiden.

Nach der Blendattacke bemerkten die zwei jedoch deutliche Probleme beim Sehen, weshalb sie einen Augenarzt aufsuchten. Dieser stellte bei dem 18-Jährigen eine Verschlechterung der Sehleistung fest. Ob auch bei der 20-Jährigen eine Beeinträchtigung der Sehleistung eingetreten ist, muss bei weiteren Untersuchungen noch geklärt werden.

Bei dem verwendeten Laserpointer konnten keine Prüfzeichen erkannt werden, weshalb Untersuchungen zur Stärke des Laserpointers eingeleitet werden.

Der Angriff mit dem Laserpointer stellt laut Polizei eine gefährliche Körperverletzung dar. Sollte zudem noch eine dauerhafte erhebliche Schädigung der Sehleistung bei den Geschädigten eintreten, käme noch der Tatbestand der schweren Körperverletzung in Betracht. 

Calw: Polizisten entgehen knapp Verkehrsunfall

Calw-Stammheim: Nur mit Glück sind zwei Polizeibeamte des Polizeireviers Calw am Sonntagmorgen in Stammheim einem Verkehrsunfall entgangen. 

Bislang unbekannte Personen hatten gegen 4 Uhr auf der Hauptstraße, in Höhe des Neubaugebietes, drei Bauzaunelemente mit den dazu gehörigen Betonfüßen auf die Straße gestellt. Da zu dieser Zeit starker Nebel mit einer Sichtweite von ungefähr 30 Metern die Sicht behinderte, wurde das Verkehrshindernis erst in allersetzter Sekunde von den Beamten wahrgenommen.

Die Polizisten mussten eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit dem Bauzaun zu verhindern. Die Polizei hat nun Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07051/1610 zu melden. 

Bad Liebenzell: iPhones aus Spind entwendet

Bad Liebenzell: In der Paracelsus Therme in Bad Liebenzell (Kreis Calw) ist am Montag ein Kleiderspind aufgebrochen worden. 

Als der 53-jährige Badegast gegen 15 Uhr seine Kleidungsstücke aus seinem Spind mit der Nummer 251 nehmen wollte, bemerkte er, dass dieser aufgebrochen worden war. Bislang Unbekannte hatten diesen zwischen 13 Uhr und 15 Uhr aufgehebelt und daraus eine hochwertige Lederjacke samt zwei iPhone 4s sowie den Geldbeutel des Besuchers entwendet. Ihm entstand ein Schaden von ungefähr 1000 Euro.

Die Beamten des Polizeipostens Bad Liebenzell haben ihre Ermittlungen aufgenommen. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Umkleiden machen konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07052/1333 zu melden. 

Sulz: Einbruch in Firmengebäude

Sulz: Unbekannte sind in der Nacht auf Dienstag nach dem Heraushebeln einer Plexiglasscheibe in das Lager zweier  Firmen im Georg-Wössner-Ring in Sulz (Kreis Rottweil) eingedrungen. 

Im Lager und im Werkstattraum wurden offensichtlich dort gelagerte Kartons geöffnet, jedoch nichts entwendet. Schließlich brachen die Täter mittels Hebelwerkzeug zwei Stahltüren zum Bürobereich auf. Im Büro wurde von den Tätern aus einem aufgebrochenen Schrank eine Geldkassette entnommen. Die Geldkassette wurde von den Tätern aufgebrochen und daraus das Bargeld, bis auf die Ein- und Zwei-Cent-Stücke, entwendet. Der Geldbetrag umfasste ca. 330 Euro. 

Vöhringen: Autofahrerin streift Spaziergängerin

Vöhringen: Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Vöhringen (Kreis Rottweil) ermittelt die Polizei gegen eine Autofahrerin und sucht Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben. 

Am Montag gegen 16.45 Uhr war eine 51-jährige Frau mit ihrem Hund auf einem Weg beim Schlappensee unterwegs. Dabei kam der Frau ein silberner Kastenwagen mit hoher Geschwindigkeit aus Richtung Wittershausen entgegen. Der geteerte Weg ist für den Pkw-Verkehr gesperrt, weshalb die 51-Jährige mit Handzeichen darauf aufmerksam machte.

Die Frau am Steuer des Kastenwagens jedoch fuhr mit hoher Geschwindigkeit weiter und streifte dabei die Spaziergängerin. Über das abgelesene Kennzeichen konnte die Fahrerin durch die Polizei ermittelt werden. Diese stellte den Vorgang allerdings ganz anders dar. 

Dunningen: Schrott-Aufkäufer macht sich aus dem Staub

Dunningen: Einer Familie in Dunningen (Kreis Rottweil) ist ihre Leichtgläubigkeit zum Verhängnis geworden. 

Die Familie führt derzeit Umbauarbeiten an ihrem Einfamilienhaus durch und hatte durch den Abbruch verschiedener Gebäudeteile auch Metallschrott auf dem Grundstück gelagert. Vergangene Woche erschien ein angeblicher Schrott-Aufkäufer auf der Baustelle. Der Bauherr war zunächst skeptisch, einigte sich dann aber doch mit dem Aufkäufer, der am nächsten Tag den Metallschrott abholen wollte.

Wie vereinbart erschien der Aufkäufer, lud das Altmetall auf und versprach, nach der Wiegung mit dem Kaufpreis zurückzukommen. Fast wie zu erwarten, kam der Aufkäufer jedoch nicht zurück und der Bauherr ist um mehrere hundert Euro betrogen worden.

Spaichingen: Betrunkener findet nicht mehr heim

Spaichingen: Durch seinen schwankenden Gang hat ein Fußgänger am Dienstagabend in der Hauptstraße in Spaichingen (Kreis Tuttlingen) die Aufmerksamkeit einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf sich gezogen.

Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich heraus, dass dieser zuvor in einem Lokal mächtig dem Alkohol zugesprochen hatte und sich deshalb nicht mehr orientieren konnte.

Die Polizei nahm den mit über zwei Promille stark Alkoholisierten in Gewahrsam und brachte ihn nach Hause. Für diese Dienstleistung wird dem betrunkenen Fahrgast allerdings eine Kostenrechnung der Polizei ins Haus flattern.

Trossingen: Unbekannter klaut Spanferkel-Grill

Trossingen: Eine nicht ganz alltägliche Diebstahlsanzeige ist dieser Tage beim Polizeiposten Trossingen (Kreis Tuttlingen) eingegangen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand hat ein Unbekannter im Verlauf der vergangenen Woche von einem frei zugänglichen Grundstück in der Lange Straße einen speziell zum Grillen von Spanferkeln gebauten Grill gestohlen. Der Grill ist aus Aluminiumprofilstangen gefertigt, hat eine Höhe von ca. 1,80 Metern und ist mit einem Scheibenwischermotor als Antrieb ausgestattet.

Der Wert des Diebesgutes wurde vom Geschädigten mit 250 Euro angegeben.

VS-Schwenningen: Lebensmittel-Dieb in Discounter

VS-Schwenningen: Ein 31-Jähriger hat am Dienstagabend in einem Discounter in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) Lebensmittel entwendet und ist dabei vom Detektiv beobachtet worden.

Als der Detektiv den Mann auf das Diebesgut ansprach, stieß der Täter ihn zur Seite und wollte flüchten. Dem Detektiv und dem zur Hilfe geeilten Filialleiter gelang es jedoch, den sich heftig wehrenden Täter bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Jetzt wird wegen räuberischen Diebstahls gegen den 31-Jährigen ermittelt.

Donaueschingen: Frau fällt auf Trickdiebe herein

Donaueschingen: Eine Frau ist am Dienstagnachmittag in einem Einkaufsmarkt in der Villinger Straße in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) auf zwei Trickdiebe hereingefallen.

Die Frau ging nach dem Einkauf mit ihrem Einkaufswagen in Richtung Ausgang. Als sie die Schleuse des Marktes erreicht hatte, ließ ein Mann, der zuvor im Ausgangsbereich gestanden war, einen Prospekt fallen. Dies lenkte die Frau derart ab, dass ein zweiter Mann, der hinter ihr hergelaufen war, die Gelegenheit ausnutzen und die Geldbörse der Frau aus deren Tasche ziehen konnte.
Eine weitere Kundin des Marktes hatte alles beobachtet und die Frau angesprochen. Die zwei Männer flüchteten daraufhin in Richtung Innenstadt. Eine Fahndung nach ihnen blieb bislang ohne Erfolg.

Der Dieb wird als rund 40 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß beschrieben. Er hatte ein südländisches Aussehen sowie sehr kurze und im Ansatz graue Haare.

Sein Mittäter wird als rund 50 Jahre alt und 1,80 Meter groß beschrieben. Er hatte ebenfalls südländisches Aussehen, war schlank, hatte kurze dunkle Haare und war mit Jeans sowie einem Strickpullover mit schwarzen und bordeauxroten Querstreifen bekleidet.

Die Donaueschinger Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0771/837830 um Hinweise auf die beiden Täter.

Bräunlingen: 23-Jähriger wird mehrfach angezeigt

Bräunlingen: Nach einem Unfall am frühen Mittwochmorgen in Bräunlingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) hat der Unfallfahrer sein Auto einfach stehen lassen und sich aus dem Staub gemacht. Der Pkw war in der Hüfinger Straße von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Brückengeländer geprallt.

Die Polizeibeamten brauchten jedoch nicht lange, bis sie den Unfallfahrer - einen 23-jährigen Mann, festgestellt hatten. Die Ermittlungen brachten schließlich die ganze Geschichte zutage: Der alkoholisierte Mann hatte sich während einer Geburtstagsfeier das Auto ohne das Wissen der Fahrzeugbesitzerin ausgeliehen, um zu einem Zigarettenautomaten zu fahren. Die Fahrt endete allerdings an dem Brückengeländer.

Damit allerdings nicht genug: Der 23-Jährige hatte sich nicht nur alkoholisiert ans Steuer eines fremden Autos gesetzt - er ist auch nicht im Besitz eines Führerscheins.

Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen werden nach den Ereignissen dieser Nacht einige Strafanzeigen auf den jungen Mann zukommen.
 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: