Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 25. September Schüler blenden mit Laserpointer

Von

Freudenstadt: Einen schlechten Scherz mit einem Laserpointer haben sich am Montagmorgen zwei 16 und 17 Jahre alte Schüler einer Freudenstädter Schule erlaubt.

Die Jugendlichen befanden sich gegen 11 Uhr im Aufenthaltsbereich der Schule und blendeten dort eine 20-jährige Schülerin und einen 18-jährigen Schüler mit einem Laserpointer. Trotz der Aufforderung, dies zu unterlassen, richteten die Schüler den Pointer immer wieder gezielt auf die Augen der beiden.

Nach der Blendattacke bemerkten die zwei jedoch deutliche Probleme beim Sehen, weshalb sie einen Augenarzt aufsuchten. Dieser stellte bei dem 18-Jährigen eine Verschlechterung der Sehleistung fest. Ob auch bei der 20-Jährigen eine Beeinträchtigung der Sehleistung eingetreten ist, muss bei weiteren Untersuchungen noch geklärt werden.

Bei dem verwendeten Laserpointer konnten keine Prüfzeichen erkannt werden, weshalb Untersuchungen zur Stärke des Laserpointers eingeleitet werden.

Der Angriff mit dem Laserpointer stellt laut Polizei eine gefährliche Körperverletzung dar. Sollte zudem noch eine dauerhafte erhebliche Schädigung der Sehleistung bei den Geschädigten eintreten, käme noch der Tatbestand der schweren Körperverletzung in Betracht. 

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.