Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 25. September Polizei gerufen - und im Gefängnis gelandet

Von
Der 38-jährige Mann muss jetzt erst mal seine Strafe absitzen. (Symbolfoto) Foto: Symbolfoto/Seeger

Lörrach: Ein Mann hat am Dienstagnachmittag in Lörrach die Polizei um Hilfe gerufen und musste schlussendlich selbst ins Gefängnis.

Der 38-jährige hatte gegen 13.30 Uhr die Polizei verständigt, weil sein Begleiter und er in Tüllingen von einem Unbekannten verbal angegangen worden waren. Der Angreifer hatte Flaschen nach den beiden geworfen.

Als die Polizei eintraf, war der Störer weg. Als die Namen der beiden noch Anwesenden aufgenommen wurden, stellte sich heraus, dass der Anrufer zur Festnahme ausgeschrieben war: Gegen ihn waren zwei Geldstrafen verhängt worden, die er nicht bezahlt hatte.

Nun muss der 38-Jährige ersatzweise die Strafe absitzen. Er wurde deshalb in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.