Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 25. September Sulz: Dachs überfahren und geflüchtet

Von

Sulz: Bei einem Wildunfall auf der Landesstraße 424 zwischen Sulz und Fischingen (Kreis Rottweil) ist am Dienstag  ein Sachschaden von rund 1.000 Euro entstanden.

Eine Autofahrerin meldete gegen 21.40 Uhr ein totes Wildschwein, das auf der Straße liegen würde. Neben dem Wildschwein hatte die Autofahrerin noch ein Autokennzeichen und mehrere Fahrzeugteile gefunden.

Die Beamten des Polizeireviers Oberndorf räumten das vermeintliche Wildschwein von der Fahrbahn, bei dem es sich tatsächlich um einen Dachs handelte. Mit dem abgerissenen Kennzeichen machten sich die Ordnungshüter auf die Suche nach dem Unfallauto. Sie konnten den 48-jährigen Autofahrer zu Hause ausfindig machen. 

Das erheblich beschädigte Auto, ein Ford S-Max, stand vor dem Wohnanwesen. Bei den Unfallermittlungen gab der Autofahrer an, dass er auf dem Nachhauseweg wohl ein Eichhörnchen überfahren habe.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.