Unterkirnach: Ein betrunkener Autofahrer hat am Donnerstagmorgen mit seinem Rover eine Schranke in Unterkirnach (Schwarzwald-Baar-Kreis) durchbrochen und ist danach gegen eine Hauswand geprallt.

Mit drei Promille im Blut verfehlte der 62-Jährige nur knapp einige Fußgänger. Die Alkoholfahrt begann, als er im Ortsbereich auffiel, weil er einen kräftigen Schluck aus einer Weinflasche genommen hatte und mit seinem Rover losfahren wollte. Ein junger Mann versuchte den betrunkenen 62-Jährigen von der Fahrt abzuhalten - jedoch ohne Erfolg.

Der 62-Jährige stieg in sein Fahrzeug ein und streifte beim Ausparken einen Blumenkübel. Wenige Minuten später fuhr er mit seinem Fahrzeug auf dem Birkenweg durch eine geschlossene Schranke.

Der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro. Der 62-Jährige wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein eingezogen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnumer 07724 94950-0 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: