In Bad Wildbad hat es im Wald gebrannt. Foto: Kreisfeuerwehrverband Calw/Heiko Friedrich

Aufmerksame Bewohner alarmieren Einsatzkräfte und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Bad Wildbad: Im Wald nahe dem Aichelberger Sträßle in Bad Wildbad (Kreis Calw) hat es am Mittwoch gebrannt. 

Aufmerksame Bewohner des Teilortes Sprollenhaus bemerkten gegen 13.30 Uhr Rauch und alarmierten die Einsatzkräfte. 

Die Feuerwehr rückte aus. Vor Ort musste die Brandstelle erst mal gefunden werden: So hatte im Bereich der Hahnenkopfkurve kurz vor dem Abzweig Meistern etwa 200 Meter unterhalb der Straße auf einer Lichtung Unterholz Feuer gefangen. 

Der Brand wurde zügig auf 600 bis 700 Quadratmeter eingedämmt. Zum Glück war es windstill. Rund 30.000 Liter Löschwasser wurden eingesetzt. 

Der Einsatz auf der Waldlichtung zog sich bis etwa 17.30 Uhr hin. Die Polizei war ebenfalls vor Ort und sicherte den Kurvenbereich der Straße ab und übernahm die Ermittlung zur Brandursache. 

Bad Herrenalb: 23-Jährige baut Unfall

Bad Herrenalb: Eine 23-Jährige hat am Mittwoch beim Abbiegen in Bad Herrenalb (Kreis Calw) einen Unfall gebaut. 

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte die Opel-Fahrerin gegen 11.40 Uhr auf Landesstraße L340/Dobler Straße abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Mercedes eines 34-Jahre alten Mannes. 

Die 34-jährige Beifahrerin im Mercedes wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Der Opel war nach dem Unfall noch fahrbereit, der Mercedes wurde abgeschleppt. Es entstand rund 13.000 Euro Sachschaden. 

Horb a. N.: Einbrecher hebeln Türe auf

Horb a. N.: Unbekannte sind von Montagmittag auf Mittwochabend in eine Wohnung in Horb (Kreis Freudenstadt) eingebrochen.

Die Einbrecher hebelten eine Türe des Mehrfamilienhauses in der Straße "Im Mitteldorf" auf. Sie stahlen Bargeld im niedrigen vierstelligen Bereich.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Horb unter der Telefonnummer 07451/96-0 entgegen.

Zimmern ob Rottweil: Frontal gegen Leitplanke gekracht

Zimmern ob Rottweil: Ein Autofahrer ist am Mittwochmittag zwischen Hausen (Kreis Rottweil) und Horgen gegen eine Leitplanke geprallt. 

Der 84-jährige Mercedesfahrer und seine 81-jährige Beifahrerin waren gegen 12.45 Uhr auf der Gefällstrecke unterwegs, als der Fahrer vor einer Kehre vergeblich versuchte zu bremsen. Das Auto prallte gegen die Leitplanke, schleuderte zur Seite und blieb letztendlich stehen. 

Die Frau wurde leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 10.000 Euro. Der Mercedes wurde abgeschleppt. 

Schramberg: Streit in Asylunterkunft eskaliert

Schramberg-Tennenbronn: In einer Asylunterkunft in Tennenbronn (Kreis Rottweil) ist am Mittwochnachmittag ein Streit eskaliert.

Bei der Auseinandersetzung zwischen einem 20-Jährigen aus Guinea und einem 32-jährigen Nigerianer gegen 15 Uhr wurde offenbar auch ein Messer benutzt. Beide Kontrahenten hatten oberflächliche Schnittwunden und mussten vom Rettungsdienst behandelt werden.

Der Hergang des Streits ist noch unklar. Der 20-Jährige war deutlich alkoholisiert und erst seit wenigen Tagen in der Unterkunft. Er wurde von einem Mitarbeiter des Sozialamts in eine andere Einrichtung verlegt.

Die Schramberger Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Blumberg: Kinder werfen Scheibe ein

Blumberg: Drei Kinder im Alter von zehn, elf und 13 Jahren haben am Mittwoch gegen 18.30 Uhr eine Scheibe des Pfarrhauses in der Hauptstraße in Blumberg (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit einem Stein eingeworfen.

Ein Kind verletzte sich bei dem Wurf leicht. Die Kinder wurden von der Polizei gebracht zu ihren Eltern gebracht.

Balingen: 30-Jährige landet mit Auto in Wiese

Balingen: Eine 30-Jährige ist am Donnerstag in Balingen (Zollernalbkreis) einem Motorradfahrer ausgewichen und hat deshalb einen Unfall gebaut. 

Die Frau fuhr mit einem Renault kurz vor zehn Uhr in Richtung Erzingen, als ihr laut eigenen Angaben im Bereich einer S-Kurve ein Motorradfahrer auf ihrer Fahrspur entgegenkam. 
Die Fahrerin wich daher nach rechts aus, worauf ihr Wagen in einen Grünstreifen geriet. Beim Gegenlenken übersteuerte die Frau und kam mit dem Wagen links von der Straße ab. Das Auto blieb schließlich rund 50 Meter unterhalb der Straße in einer Wiese stehen. 

Die 30-Jährige wurde leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. 

Am Renault entstand rund 5000 Euro Sachschaden. Er wurde abgeschleppt. 

Die Polizei nimmt unter Telefon 07433/26 40 Hinweise zum Unfallhergang oder dem gesuchten Motorradfahrer entgegen.