35-Jähriger missachtet Vorfahrt und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Meßstetten: Am Montagmorgen hat der Fahrer eines Rettungswagens an einer Kreuzung in Meßstetten (Zollernalbkreis) die Vorfahrt nicht beachtet und ist mit einem Mercedes zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand. Ein Patient befand sich im Krankenwagen.

Der 35-jährige Sanka-Fahrer wollte die Kreuzung überqueren und Richtung Ebinger Straße weiterfahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von links aus der Skistraße kommenden Mercedes und stieß mit ihm zusammen.

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Balingen: Audi prallt gegen Radfahrer

Balingen: Am Montagmittag ist in der Lange Straße in Balingen (Zollernalbkreis) ein 43-jähriger Radfahrer von einem Auto angefahren und verletzt worden.

Der 43-Jährige kam aus Richtund Alte Balinger Landstraße und wurde im Bereich der Parkplatzausfahrt REAL von einem Audi erfasst. Der 24-Jährige hatte den Radfahrer beim Einfahren auf die Lange Straße zu spät gesehen. Er versuchte zwar noch auszuweichen, konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern. Der
Radfahrer stürzte und prallte gegen einen geparkten Toyota, der dadurch beschädigt wurde.

Der Radler verletzte sich an der linken Schulter und musste zur Behandlung ins Zollernalb-Klinikum Balingen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 1000 Euro.

Albstadt: Radmuttern gelöst

Albstadt-Truchtelfingen: In der Robert-Koch-Straße in Albstadt-Truchtelfingen (Zollernalbkreis) hat am Montag ein unbekannter Täter an einem VW Golf die Radmuttern der beiden linken Räder gelöst.

Der VW stand zwischen 06.15 Uhr und 15.45 Uhr an der ACURA-Klinik. Beim Wegfahren bemerkten die zwei Autoinsassen ein Ruckeln und Schlagen am Auto und schauten nach.

Die Polizei Hechingen hat ein Ermittlungsverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen unbekannt eingeleitet. Sachdienliche Hinweise
werden unter der Telefonnummer 07471 9880 0 entgegengenommen.

Burladingen: Markenschuhe geklaut

Burladingen: Bei einem Einbruch in das Schuhhaus Scheu in der Hauptstraße in Burladingen (Zollernalbkreis) haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag Damen-Oberbekleidung und Markenschuhe erbeutet.

Die Täter zogen mit einem Spezialwerkzeug, dem so genannten Zieh-Fix, den Profilzylinder des Geschäftseingangs ab und drehten danach den Schließriegel. Im Laden entwendeten sie ausschließlich Marken-Artikel von erheblichem Wert.

Im Tatortbereich fiel ein dunkles Auto mit Kastenaufbau, ähnlich einem Citroen Berlingo, mit französischem Kennzeichen auf. Möglicherweise hatte dieses Auto mit der Tat zu tun.

Der Polizeiposten Burladingen hat die Einbruchsermittlungen aufgenommen und sucht jetzt nach Zeugen (Telefon 07475 950010 0).

Geislingen: Unfall an Stoppstelle

Rosenfeld/Geislingen: Beim Abbiegen von der K7129 in die K7128 zwischen Rosenfeld und Geislingen (Zollernalbkreis) hat ein 55-jähriger Autofahrer die Stoppstelle überfahren und ist mit einem VW Golf zusammengestoßen.

Die 82-Jährige Golf-Fahrerin klagte nach dem Unfall über Knieschmerzen, musste aber nicht ärztlich behandelt werden.

Nach der Kollision wurde der aus Richtung Geislingen kommende VW nach links auf ein Privatgrundstück abgewiesen, wo er den Zaun einer Pferdekoppel beschädigte.

Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 14.000 Euro.

Rangendingen: Fahranfänger überschlägt sich

Rangendingen: Am Montagabend ist auf der Landesstraße zwischen Hirrlingen (Kreis Tübingen) und Rangendingen (Zollernalbkreis) ein 18-Jähriger mit seinem VW Golf von der Straße abgekommen, hat sich überschlagen und dabei leicht verletzt.

Der noch junge Fahrer geriet wegen eines Fahrfehlers kurz vor der Brücke am Ortsausgang von Rangendingen links neben die Straße, überfuhr dort ein
Verkehrszeichen und einen Verteilerkasten. Der Golf überschlug sich und blieb etwa 15 Meter vor der Starzel stehen.

Bei dem Überschlag verletzte sich der Fahrer an der Schulter und kam mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Balingen. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf zirka 3000 Euro geschätzt.

Altensteig: Motorradfahrer kommt von Straße ab

Altensteig: Wegen eines Fahrfehlers ist ein 22-jähriger Motorradfahrer am späten Montagnachmittag in Altensteig (Kreis Calw) von der Straße abgekommen. Er wurde leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei, war der 22-Jährige in einer vierköpfigen Motorradgruppe von Altensteig kommend in Richtung Erzgrube unterwegs. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Stromverteilerkasten.

Das Motorrad musste abgeschleppt werden. Zur Sicherung des total beschädigten Verteilerkastens waren die Stadtwerke Altensteig im Einsatz. Es entstand Sachschaden von rund 21.000 Euro.

Gechingen: Einbruch in Tankstelle

Gechingen: Unbekannte sind in der Nacht zum Dienstag in eine Tankstelle in der Gartenstraße in Gechingen (Kreis Calw) eingebrochen und haben bis zu 80
Päckchen Zigaretten gestohlen.

Nach Angaben der Polizei, drangen der oder die Täter durch Aufhebeln einer Werkstatttür offenbar kurz vor 02 Uhr ein.

Nähere Hinweise auf die Langfinger waren bisher nicht zu erlangen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Calw unter Telefon 07051/1610 entgegen.

Glatten: Fahrrad aus Garage gestohlen

Glatten: Ein bisher unbekannter Täter hat am späten Samstagabend in der Frühlingsstraße in Glatten (Kreis Freudenstadt) ein hochwertiges Mountainbike aus einer Garage gestohlen.

Er nahm das Bike der Marke Victoria mit und ließ einen schwarzen Cityroller mit grünen Felgen stehen. Das gestohlene Fahrrad hat eine Wert von fast 2000 Euro.

Bösingen: Unbekannte beschädigen Waldhütte

Bösingen-Herrenzimmern: Im Zeitraum von Freitag bis Montag haben unbekannte Täter die Fensterscheiben an einer Waldhütte im Gewann "Dorferholz" in Herrenzimmern (Kreis Rottweil) eingeworfen.

In unmittelbarer Nähe sägten die Vandalen noch zwei kleinere Bäume um. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt. Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeirevier Rottweil, Telefon 0741/477-0, entgegen.

Mönchweiler: Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Mönchweiler: Am Montag ist ein ein 82-jähriger Fußgänger bei einem Unfall auf der B 33 in Mönchweiler (Schwarzwald-Baar-Kreis) schwer verletzt worden.

Der Senior hatte sein Pedelec geschoben und wollte auf Höhe des "Mönchsee" die Bundesstraße überqueren. Dabei unterschätzte der Mann die Geschwindigkeit eines aus Richtung Villingen kommenden Autos. Trotz einer Vollbremsung und einem Ausweichmanöver konnte die 49-Jährige Renault-Fahrerin einen Zusammenprall nicht mehr verhindern.

Der 82-Jährige kam mit dem Rettungsdienst ins Schwarzwald-Baar-Klinikum.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: