In Villingen ist ein per Haftbefehl gesuchter 30-Jähriger festgenommen worden. (Symbolfoto) Foto: dpa

Fahnder der Kripo nehmen Verdächtigen fest und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

VS-Villingen: Fahnder der Kriminalpolizei Rottweil haben am Donnerstagmorgen in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen mit Haftbefehl gesuchten Mann festgenommen.

Im Zuge ihrer Ermittlungen konnten die Beamten den Aufenthaltsort des 30-Jährigen ausfindig machen und ihn kurz vor 12 Uhr in einem Parkhaus in Villingen festnehmen.

Der Festgenommene wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er jetzt wegen des Verdachts der Vergewaltigung in Untersuchungshaft sitzt.

Dotternhausen: Zwei Sattelzüge stoßen zusammen

Dotternhausen: Auf der B 27 bei Dotternhausen (Zollernalbkreis) sind am Donnerstagnachmittag zwei Sattelzüge zusammengestoßen.

Beim Auffahren auf die Bundesstraße übersah ein Lkw-Fahrer kurz nach 16 Uhr ein bereits dort fahrendes Gespann. Ein Ausweichen war nicht mehr möglich.

Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 25.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Albstadt: Alkoholisierter Autofahrer rammt Motorrad

Albstadt-Tailfingen: Ein 27-jähriger Motorradfahrer ist Donnerstagabend bei Tailfingen (Zollernalbkreis) von einem abbiegenden Autofahrer erfasst und umgeworfen worden. Er blieb unverletzt.

Ein 41 Jahre alte Audi-Fahrer war beim Rechtsabbiegen in die Wolfsgrubenstraße ganz auf die Gegenfahrbahn geraten, wo der Motorradfahrer bereits stand, und hatte ihn förmlich gerammt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Weil der Autofahrer zuvor Alkohol konsumiert hatte, war er laut Polizei nur noch eingeschränkt fahrtüchtig. Er musste mit zur Blutentnahme und seinen Führerschein abgeben.

Oberndorf: Dunkles Fahrzeug mit Anhänger gesucht

Oberndorf: Auf der Hochmössinger Steige bei Oberndorf (Kreis Rottweil) ist am Donnerstagnachmittag der Fahrer eines weißen Sprinters zu einem Ausweichmanöver nach rechts gezwungen worden.

Ein bislang unbekannter Autofahrer fuhr gegen 16.45 Uhr mit seinem dunklen Fahrzeug, an dem ein Anhänger ohne Plane mit RW-Kennzeichen angehängt war, verkehrsgerecht auf dem linken Fahrstreifen der zweispurigen Hochmössinger Steige von Oberndorf kommend in Richtung Lindenhof. In einer Rechtskurve geriet das Gespann teilweise auf den rechten Fahrstreifen, so dass der parallel fahrende Sprinter-Fahrer mit seinem Fahrzeug nach rechts ausweichen musste, um eine Kollision mit dem Gespann zu verhindern.

Durch das Ausweichmanöver prallte der Sprinter mit dem rechten Vorder- sowie Hinterreifen gegen den erhöhten Randstein. Der Fahrer des Gespanns, ein etwa 50 bis 65 Jahre alter Mann mit grauen Haaren, setzte seine Fahrt in Richtung Lindenhof fort.

Beobachtungen zum Unfallhergang oder zu dem gesuchten Gespann nimmt das Polizeirevier Oberndorf unter der Telefonnummer 07423/8101-0 entgegen.

Dunningen: Beim Abbiegen Gegenverkehr übersehen

Dunningen: Bei einem Unfall auf der B 462 bei Dunningen (Kreis Rottweil) ist am Donnerstagnachmittag eine Autofahrerin verletzt worden.

Ein 57-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes auf der Bundesstraße 462 von Dunningen kommend und wollte an der Einmündung Höhe Heuwies nach links in Richtung Schramberg-Sulgen abbiegen. Beim Abbiegen stieß er mit einem entgegenkommenden Ford zusammen, obwohl die 23-jährige Fahrerin noch eine Vollbremsung eingeleitet hatte.

Die Frau wurde beim Zusammenstoß leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9000 Euro.

Baiersbronn: Betrunkenen aus dem Verkehr gezogen

Baiersbronn: Die Polizei hat in der Nacht auf Freitag bei Baiersbronn (Kreis Freudenstadt) einen erheblich alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.

Weil die Nebelschlussleuchte an seinem Peugeot eingeschaltet war, wurde der 40-Jährige gegen 0.30 Uhr auf der Ruhesteinstraße einer Kontrolle unterzogen.

Da bei ihm alkoholbedingte Symptome festzustellen waren, wurde durch die Ordnungshüter ein Atemalkoholtest veranlasst. Danach stand eindeutig fest, dass der 40-Jährige erheblich alkoholisiert war.

Der Autofahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: