Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 24. Januar Vermeintlich tote Hühner erwachen wieder zum Leben

Von

VS-Villingen: Ein ausgebüxter Hund hat am Mittwochnachmittag in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) mehrere Hühner in Schockstarre versetzt. Wegen der vermeintlich toten Hühner wurde die Polizei verständigt.

Wie die Beamten des Reviers Schwenningen vor Ort feststellten, hatte sich der normalerweise von den Hühnern weggesperrte Hund gegen 13 Uhr Zugang zu deren Gehege verschafft und war dort bellend umhergelaufen.

Die Hühner, von dem rennenden und wuseligen Vierbeiner völlig überfordert, fielen daraufhin bewegungslos um. Nachdem der Hund in sein Gatter gelockt werden konnte, erholte sich das erschöpfte Federvieh wieder. Weiterer Ermittlungen entfielen somit. 

Artikel bewerten
6
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.