Wer hat wen beleidigt? Zwei Männer haben sich in Hechingen um ein Überholmanöver gestritten. (Symbolfoto) Foto: dpa

Streit zwischen Fahrern eskaliert verbal und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Hechingen: Zwei Autofahrer sind sich am Montag in Hechingen (Zollernalbkreis) wegen eines Überholmanövers in die Wolle geraten. 

Gegen 14.40 Uhr fuhr ein Audi zwischen Bodelshausen und Hechingen hinter einem SUV-Opel her. Den bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge fuhr der Opel ziemlich langsam, was den 32-jährigen Audifahrer zum Überholen veranlasste. Beim Überholen fuhr der 32-Jährige angeblich über eine Sperrfläche, weshalb der Opelfahrer hupte und Lichtsignal gab. Der 65-Jährige will auch den gestreckten Mittelfinger des Audifahrers gesehen haben. In der Folge bremste der Audi den Opel aus und brachte ihn auf Höhe vom "Lotzenäcker" zum Anhalten.

In dem sich anschließenden Streitgespräch kam es zu diversen Beleidigungen. Beide Autofahrer zeigten sich gegenseitig wegen Nötigung und Beleidigung an. 

Die Polizei soll nun laut Pressemitteilung "objektiv" herausfinden, was genau passiert ist. Es werden dringend Augenzeugen gesucht. Hinweise werden unter Telefon 07471/9 88 00 entgegengenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: