Stuttgart: Zöllner haben am Stuttgarter Flughafen eine Reisende mit zwei Nacktkatzen aus der Ukraine gestoppt.

Wie das Hauptzollamt Stuttgart am Donnerstag mitteilte, fehlten für die sechs Monate alten Sphynx-Nacktkatzen Nachweise über die vorgeschriebenen Impfungen. Ein Tiernotdienst nahm sie nach der Kontrolle in der vergangenen Woche in Quarantäne, wo sie Zollsprecher Thomas Seemann zufolge etwa zwei Monate hätten bleiben müssen. Das dauerte der 42-Jährigen zu lange - sie flog mit den Katzen am Mittwoch wieder zurück in die Ukraine. Sie wollte die Tiere dem Zoll zufolge in Deutschland verkaufen - demnach ist eine Spyhnx-Nacktkatze etwa 1000 Euro wert.

Haustiere, die aus einem Nicht-EU-Staat stammen, müssen laut Zoll durch eine Tätowierung oder einen Mikrochip gekennzeichnet sein, eine gültige Tollwutschutzimpfung und eine amtliche Veterinärbescheinigung haben, in dem die Mikrochipnummer oder die Tätowierung eingetragen ist. Hinzu kommen unter anderem Impfpapiere.

Villingen-Schwenningen: Betrunkener fährt Fußgänger an

VS-Villingen: Ein betrunkener BMW-Fahrer hat am Mittwochabend in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Fußgänger angefahren. Der Mann wurde mit einer Beinverletzung ins Klinikum eingeliefert.

Der 42-Jährige hatte den 30 Jahre alten Fußgänger in der Straße "An der Schelmengaß´" übersehen, als er von einem Grundstück rückwärts auf die Straße fuhr. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Unfallfahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Nach der ärztlichen Blutentnahme musste der Mann seinen Führerschein abgeben.

Villingen-Schwenningen: Einbrecher erbeuten Tresor

VS-Schwenningen: Unbekannte sind zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen in eine Wohnung in der Neckarstraße in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eingebrochen.

Die Täter verschafften sich über ein gekipptes Küchenfenster Zutritt. Sie erbeuteten einen kleinen Tresor mit Goldschmuck, eine hochwertige Armbanduhr und Bargeld. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Hinweise an die Polizei in Schwenningen, Telefon 07720/8500-0.

VS-Schwenningen: Rollerfahrer wird leicht verletzt

VS-Schwenningen: Bei einem Unfall in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist am Mittwochmittag ein Rollerfahrer leicht verletzt worden.

Ein 23-Jähriger war mit seinem Seat Ibiza auf der Pestalozzistraße unterwegs. An der Kreuzung zur Gustav-Schwab-Straße nahm er dem 43-jährigen Rollerfahrer die Vorfahrt. Dieser wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Der Sachschaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

VS-Schwenningen: Radfahrer angefahren und geflüchtet

VS-Schwenningen: Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Mittwoch in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen 16-jährigen Radfahrer zu Fall gebracht und ist anschließend geflüchtet.

Der Jugendliche war gegen 16.40 Uhr auf der Neckarstraße unterwegs und überquerte mit seinem Rad den Fußgängerüberweg in Richtung BSV-Parkplatz. Der Fahrer eines dunklen Pkw erfasste auf dem Fußgängerüberweg das Hinterrad des Bikers und brachte ihn zu Fall. Der Junge verletzte sich leicht.

Der Autofahrer fuhr danach einfach davon. Der Schaden an dem Fahrrad ist nicht bekannt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwenningen (Telefonnummer: 07720/8500-0) entgegen.

Rottweil: Lkw kracht in Stauende

Rottweil: Ein unaufmerksamer Lkw-Fahrer hat am Mittwochnachmittag auf der B 462 bei Hochwald einen Unfall verursacht.

Der 57 Jahre alte Mann bemerkte zu spät, dass die vor ihm fahrenden Autos anhielten. Er krachte ins Stauende und schob drei Fahrzeuge ineinander. Der LKW und zwei der beteiligten Autos mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden.

Der Sachschaden an allen vier Fahrzeugen beträgt rund 28.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bösingen: Autofahrerin übersieht Motorradfahrer

Bösingen: Eine Autofahrerin hat am Mittwochabend in Bösingen (Kreis Rottweil) ein Motorrad übersehen und einen Unfall verursacht, bei dem ein Motorradfahrer und sein Sozius leicht verletzt wurden.

Wegen der tiefstehenden Sonne übersah die 77-jährige Fordfahrerin beim Linksabbiegen von der Beffendorferstraße in die Herbergstraße den Zweiradlenker. Der 17-jährige Motorradfahrer und dessen 16-jähriger Mitfahrer und zogen sich bei dem Sturz Schürfwunden zu. Sie wurden zur weiteren Abklärung ins Klinikum nach Rottweil verbracht. Der Schaden an Zweirad und Auto wird auf insgesamt 2500 Euro geschätzt.

Dornstetten: Diebe klauen Paletten

Dornstetten-Hallwangen: In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte in Hallwangen (Kreis Freudenstadt) über 100 Holzpaletten gestohlen.

Die Diebe knackten des Schloss des umzäunten Geländes in der Lise-Meitner-Straße und transportierten die neuwertigen Paletten mit einem größeren Fahrzeug ab.

Der Schaden wird auf rund 1600 Euro geschätzt. Hinweise an den Polizeiposten Dornstetten, Telefon 07433/964266-0.

Horb: Unbekannte fluten Tennisplatz

Horb am Neckar: Zwischen Montag, 22 Uhr, und Dienstag, 10.30 Uhr, haben Unbekannte einen Tennisplatz der Tennisclubs Horb unter Wasser gesetzt.

Die Täter drehten einen Wasserhahn in unmittelbarer Nähe des Platzes auf und machten sich aus dem Staub. Der durch das Wasser verursachte Schaden wird auf rund 700 Euro geschätzt.

Hinweise an die Polizei in Horb, Telefon 07451/96-0.

Geislingen: Drei Autos fahren aufeinander

Geislingen: Am Dienstagabend sind in Geislingen (Zollernalbkreis) drei Autos aufeinander gefahren. Die Karambolage gab es in der Vorstadtstraße, nahe der Einmündung der Konrad-Adenauer-Straße.

Gegen 18.50 Uhr musste ein Audi-Fahrer verkehrsbedingt warten. Die Fahrerin des Opels, der nachfolgte, bremste ebenfalls. Von hinten kam ein weiterer Audi, am Steuer ein junger Mann, der in dem Augenblick nicht aufpasste. Er fuhr dem Opel ins Heck und schob ihn auf den vorne stehenden A3.

Alle drei Fahrzeuge wurden beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von rund 7000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Albstadt: Drei Autos fahren aufeinander

Albstadt-Lautlingen - Am Mittwochmorgen sind in Lautlingen (Zollernalbkreis) drei Autos aufeinander gefahren.

Eine 47-jährige VS-Fahrerin fuhr in der Lauffener Straße einem vor ihr bremsenden Audi Q3 ins Heck. Die Aufprallwucht war heftig genug, um den Audi auf dessen "Vordermann", einen Skoda, zu schieben. An jedem der beteiligten Fahrzeuge entstand Sachschaden, den die Polizei auf insgesamt circa 8500 Euro schätzt.

Winterlingen: Beim Überholen Gegenverkehr gestreift

Winterlingen-Benzingen - Beim Überholen einer Kolonne ist ein Skoda-Fahrer am Mittwochabend in Benzingen (Zollernalbkreis) mit einem entgegenkommenden Mercedes Transporter zusammen gestoßen.

Gegen 18.30 Uhr bewegte sich eine Fahrzeugkolonne, bestehend aus einem Reisebus, einem Klein-Lkw, zwei Autos und dem späteren Unfallverursacher auf der B463 in Richtung Winterlingen.

Dem 53-jährigen Skoda-Fahrer ging es nicht schnell genug, weshalb er etwa 500 Meter vor der Abfahrt nach Benzingen, im Bereich einer leichten Kurve, zum Überholen ansetzte. Er war bereits an den beiden Autos vorbei, als ihm aus Richtung Albstadt ein Lieferwagen entgegen kam.

Die beiden Fahrzeuge streiften sich nur, sodass die ganze Sache noch einmal glimpflich abging. Beide Fahrer konnten ohne Blessuren aus ihren Autos aussteigen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt zirka 11.000 Euro. Für den Skoda musste ein Abschleppdienst bestellt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: