Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 21. Juni Enzkreis: Unwetter wütet

Von

Pforzheim/Enzkreis: Am Donnerstag traf ab ca. 21.00 Uhr ein Unwetter auf Enzkreis und Pforzheim. Vielfach blockierten umgestürzte Bäume bzw. herabgefallene Äste diverse Straßen, ohne dass es jedoch zu Personen- bzw. Sachschäden kam.

Insbesondere war die Landesstraße 611 zwischen dem Kreisverkehr Nußbaum und dem Ortsteil Stein betroffen. Da große Teile der Straße durch Äste bzw. Bäume blockiert waren, wurde diese seitens der Polizei bis zum Eintreffen der Straßenmeisterei gesperrt. Die Straßenmeisterei verfügte aufgrund der Gefahr, dass im Laufe der Nacht weitere, bereits beschädigte Äste und Bäume auf die Fahrbahn stürzen könnten, eine Sperrung des genannten Abschnittes der L611. Die Straße wurde kurz vor 12.00 Uhr wieder geöffnet.

Auf der Tank- und Rastanlage Pforzheim, an der Autobahn 8 stürzte ein Baum auf einen parkenden Sattelzug, ohne diesen jedoch zu beschädigen. Der Baum wurde durch die Feuerwehr beseitigt.

Anwohner des Ludwigsplatzes in Dillweißenstein informierten die Polizei und Feuerwehr darüber, dass der dortige Maibaum massiv schwanken würde. Aufgrund der starken Sturmböen wurde seitens der Feuerwehr und der technischen Dienste aus Sicherheitsgründen die Entfernung des Maibaums beschlossen und durchgeführt.

 

Artikel bewerten
4
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.