Rangendingen: Ein alkoholisierter Radfahrer ist am Dienstag in Rangendingen (Zollernalbkreis) gestürzt und hat sich dabei verletzt.

Kurz nach 21 Uhr verließ der 76-Jährige mit seinem Fahrrad den Parkplatz und fuhr nach links in die Uhlandstraße. Hierbei verlor er aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über sein Rad. Das Rad prallte auf einem im Grünstreifen liegenden etwa ein Meter hohen Stein. Der Mann zog sich eine blutende Kopfplatzwunde zu, die ambulant in der Balinger Notaufnahme behandelt wurde. 

Bei der anschließenden Überprüfung der Fahrtüchtigkeit stellten die Gesetzeshüter über einen Atemalkoholtest einen Wert von 1,58 Promille fest. Aufgrund dessen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann eingeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: