Fluorn-Winzeln: Ein Kleinlastwagenfahrer verursachte am Sonntagabend einen Unfall auf der Lanstraße zwischen Peterzell und Fluorn (Kreis Rottweil) und flüchtete zu Fuß. Dabei wurde eine Person verletzt.

Der Mann kam mit seinem Kleinlastwagen gegen 21 Uhr in einer Kurve auf die Gegenspur und fuhr gegen einen entgegenkommenden BMW. Der 28 Jahre alte Fahrer des BMW versuchte noch auszuweichen. Bei dem Unfall verletzte er sich und musste in eine Klinik gebracht werden.

Der Fahrer des Kleinlastwagens stieg nach dem Unfall aus. Nach einem kurzen Gespräch mit Ersthelfern suchte er aber zu Fuß das Weite. Auch durch eine sofort eingeleitete Fahndung durch Polizei und Feuerwehr konnte er nicht gefunden werden. 

Durch den Zusammenprall entstand an den beiden Fahrzeugen ein Schaden von mehr als 11.500 Euro. Aufgrund der aufwändigen Reinigungsarbeiten war die Landstraße kurzzeitig gesperrt.

Oberndorf a. N.: Minifahrerin nimmt BMW Vorfahrt

Oberndorf a. N.: Leichte Verletzungen hat am Samstagmittag eine Frau erlitten, die als Beifahrerin in einem BMW in einen Unfall an der Kreuzung der Pfäfflinstraße mit der Spiegelhalterstraße in Oberndorf am Neckar (Kreis Rottweil) verwickelt war. 

Bei dem Unfall hatte eine Autofahrerin, die mit ihrem Wagen auf der Spiegelhalterstraße entlangfuhr, dem BMW die Vorfahrt genommen, der von rechts aus der Pfäfflinstraße kam. Der BMW stieß gegen den Mini der 61 Jahre alten Unfallverursacherin. Insgesamt entstand ein Schaden von mehr als 6.500 Euro. Der BMW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Nagold: 19-Jähriger bei Gruppenschlägerei verletzt

Nagold: Auf einem Schulhof in der Lange Straße in Nagold (Kreis Calw) kam es am Freitag zu einer gefährlichen Körperverletzung. 

Ein 19-Jähriger geriet aus bislang ungeklärter Ursache gegen 21:30 Uhr mit einer 15-köpfigen Gruppe in einen Streit. Drei Mitglieder dieser Gruppe fingen an, den 19-Jährigen zu schlagen und zu treten. Zwei ihm zur Hilfe eilende 18- und 19-Jährige wurden am Kopf verletzt. Im Anschluss verschwand die Gruppe. Die drei Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den unbekannten Tätern verlief bislang ohne Erfolg. Bei einem der Tatverdächtigen soll es sich vermutlich um einen 17-Jährigen mit dem Namen Ali handeln. Weitere Informationen zu den Tatverdächtigen sind derzeit nicht bekannt.

Das Polizeirevier Nagold bittet um Hinweise unter Telefon, 07452/93050.

Balingen: Lkw-Fahrer verschwindet nach Unfall

Balingen: Ein Lastzug ist am Samstagmorgen im Engelestäle beim Abbiegen in die Ulrichstraße in Balingen (Zollernalbkreis) gegen einen parkenden Seat geprallt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Lkw-Fahrer weiter. 

Kurz nach 8 Uhr bog der 38-jährige Mann mit seinem Lastzug von der Straße "Engelestäle" nach rechts in die Ulrichstraße ab. Dabei streifte er mit seinem Anhänger einen parkenden Seat Leon und verursachte einen Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro. Der 38-Jährige fuhr ohne anzuhalten weiter, konnte aber zwischenzeitlich von der Polizei ausfindig gemacht werden. Gegen ihn wird jetzt wegen Fahrerflucht ermittelt.

Horb a. N./Empfingen: Unbekannte brechen in drei Häuser ein

Horb a. N./Empfingen: Noch unbekannte Täter sind am Freitag in drei Häuser eingebrochen. Die Tatorte befinden sich in Dettensee, Nordstetten und Empfingen (Kreis Freudenstadt). Was alles gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Zwischen 8 Uhr und 20 Uhr hebelten die Täter an zwei Häusern jeweils ein Fenster auf, um einzusteigen. In Dettensee zertrümmerten die Einbrecher eine Scheibe. In allen Häusern durchwühlten sie Schränke und Schubladen. Bisher steht fest, dass in Nordstetten ein Telefon und Bargeld gestohlen wurde. Was in Dettensee und in Empfingen fehlt, ist noch unbekannt.

Dürrwangen: Verletzte nach Auffahrunfall

Dürrwangen: Am Samstagnachmittag ist es auf der B 463 an der Ampel in Höhe der Abfahrt Dürrwangen (Zollernalbkreis) zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem eine 30-Jährige Frau leicht verletzt wurde.

Gegen 17:30 Uhr befand sich die Geschädigte auf der B 463 von Balingen-Weilstetten in Richtung Albstadt-Laufen, als sie an der Ampel der Abfahrt Dürrwangen anhalten musste. Der Autofahrer hinter ihr bemerkte dies zu spät und kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Während die Geschädigte leichte Verletzungen erlitt, blieben der 18-jährige Unfallverursacher, sowie sein 17-jähriger Beifahrer, unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 8000 Euro.

Blumberg: Einbruch in Spielsalon

Blumberg: Unbekannte Täter sind am frühen Sonntagmorgen in einen Spielsalon in der Handwerkerstraße in Blumberg (Schwarzwald-Baar-Kreis) eingebrochen.

Die Einbrecher kletterten auf ein Flachdach und verschafften sich gewaltsam über ein Fenster Zutritt zu den Räumlichkeiten der Spielothek. Im Thekenbereich nahmen die
Täter eine Wechselgeldkasse mit mehreren hundert Euro Bargeld mit. Die Spielautomaten blieben unberührt. 

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen nimmt der Polizeiposten Blumberg unter der Rufnummer 07702 / 4 10 66 entgegen.

VS: Alkoholisierter Mercedes-Fahrer fährt auf

VS-Villingen: Ein 29-jähriger Mercedes-Fahrer ist am Samstag gegen 19.30 Uhr auf der Berliner Straße in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) seinem Vordermann aufgefahren, als dieser an einer Stoppstelle anhalten musste. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Mercedes-Fahrer alkoholisiert war. Ein durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Nach einer ärztlichen Blutentnahme musste der 29-Jährige seinen Führerschein abgeben. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt.

VS: 12.500 Euro Sachschaden nach Unfall

VS-Villingen: Ein 43-jähriger BMW-Fahrer hat am Sonntag, gegen 15 Uhr, im Kreisverkehr "Nordring" in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Unfall mit rund 12.500 Euro Sachschaden verursacht. 

Der Autofahrer fuhr von der Klinikstraße in den Kreisverkehr ein und missachtete die Vorfahrt einer 30-jährigen Renaultfahrerin. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

VS: 15.000 Euro Sachschaden nach Blechschaden

VS-Villingen: Bei einem Unfall aus dem Habsburger Ring in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) entstanden rund 15.000 Euro Sachschaden, eine Person wurde leicht verletzt.

Ein 23-jähriger Renault-Fahrer war gegen 16 Uhr auf dem Habsburger Ring unterwegs und wollte nach links auf die Schwenninger Straße abbiegen. Dabei übersah der Autofahrer den entgegenkommenden Hyundai einer 39-jährigen Fahrerin. Beim Zusammenstoß zog sich die Beifahrerin im Renault leichte Verletzungen zu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: