Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 18. Januar Maichingen: Messerstecherei bei Abifete

Von

Maichingen: Als Messerstich hat sich die schwere Verletzung eines 16-Jährigen entpuppt, von der der Schüler in Gesprächen mit der Polizei zunächst behauptet hatte, er habe sie sich selbst bei einem Sturz in eine Glasscherbe zugezogen. Der 16-Jährige war am Rande einer Abifete in Maichingen vor der alten Turn- und Festhalle attackiert worden. Als Tatverdächtigen nahm die Polizei einen 19-Jährigen aus Sindelfingen vorläufig fest.

Wie die Polizei mitteilte, kam aufgrund des Verletzungsbildes des Opfers bereits bei einer ersten medizinischen Untersuchung der Verdacht auf, dass der im unteren Rückenbereich festgestellte Schnitt auch von einem Messer verursacht worden sein könnte. Doch der 16-Jährige, der um kurz nach Mitternacht von der Polizei schwer verletzt vor der Halle angetroffen wurde, stritt dies zunächst beharrlich ab.

Am Montagabend räumte der Jugendliche schließlich ein, nicht die Wahrheit gesagt zu haben. Grund hierfür war neben der Angst vor Rache auch die vor den Folgen – schließlich habe er die Auseinandersetzung nach eigenen Angaben selbst heraufbeschworen.

Als Tatverdächtigen nahm die am Dienstag beim Polizeiposten Maichingen eingerichtete achtköpfige Ermittlungsgruppe "Abi" einen 19 Jahre alten Mann aus Sindelfingen vorläufig fest. Der einschlägig polizeibekannte junge Mann schweigt sich zu dem Vorfall bislang aus. Hinweise von Zeugen nimmt der Polizeiposten Maichingen unter der Telefonnummer 07031/204050 entgegen.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.