Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 18. April Offenburg: Schlag gegen organisierte Diebesbande

Von

Offenburg/Oberschopfheim: Am Mittwochnachmittag konnte die Offenburger Polizei sechs Tatverdächtige einer aus Osteuropa stammenden Diebesbande vorläufig festnehmen.

Bereits Anfang des Monats hatten Beamte einen Zeugenhinweis auf mehrere Verdächtige erhalten, die offensichtlich seit längerem in Geschäften und Supermärkten der Ortenau ihr Unwesen treiben.

Nach Beobachtungen eines weiteren Zeugen konnte das Versteck der Gruppierung ausfindig gemacht werden: eine Wohnung in Oberschopfheim. Hier klickten die Handschellen. Die Polizei stattete den vier Männern und zwei Frauen aus Rumänien einen "Überraschungsbesuch" ab. Dabei wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt, für dessen Abtransport die Ladekapazität eines gewöhnlichen Streifenwagens nicht mehr ausreichte. Nahezu 500 Kilogramm Kaffee, 1500 Schokoladenriegel, Lebensmittel und Kosmetikartikel mussten mit einem Lastwagen der Bereitschaftspolizei zum Polizeirevier Offenburg transportiert werden. Dort werden die mutmaßlich aus Diebstählen stammenden Lebensmittel bis zur Ermittlung der geschädigten Geschäfte asserviert.

Die bisherigen Erkenntnisse führten dazu, dass das zuständige Amtsgericht nach Antrag der Staatsanwaltschaft Offenburg gegen drei männliche Verdächtige im Alter zwischen 20 und 30 Jahren Haftbefehle wegen des Verdachts des gewerbs- und bandenmäßigen Diebstahls erlassen hat. Die Ermittlungen dauern an.  

Artikel bewerten
0
loading
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.