Erlaubnispflichtige Softairwaffen gehören nicht in Kinderhände. Symbolbild. Foto: dpa/Symbolfoto

Kinder mit täuschend echt aussehenden Softairwaffen und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Freudenstadt: Die Polizei hat am Dienstagabend Gangsterspiele von 13-Jährigen in der Leonhardtstraße in Freudenstadt beendet.

Bei der Anfahrt beobachteten die Beamten, wie der Kleinste von ihnen auf andere Spielkameraden "schoss". Alle vier Kinder waren im Besitz von Softairwaffen und gut ausgerüstet mit zum Teil Ersatzmagazinen und Ersatzmunition. Die Waffen sahen den Dienstpistolen der Polizei täuschend ähnlich. Den Unterschied bemerkt man laut Polizei erst, wenn man die Waffe in der Hand hält.

Die erlaubnispflichtigen Waffen wurden von der Polizei einbehalten. Ebenso wurden belehrende Gespräche mit den Kindern und den Eltern geführt. Die Kinder wurden von ihren Eltern bei der Polizei abgeholt. Die Eltern müssen eventuell mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. 

Freudenstadt: Vorsicht Taschendiebe

Freudenstadt: Eine 79-jährige Frau ist in einem Discount-Markt in der Planckstraße in Freudenstadt Opfer eines Taschendiebstahls geworden.

Noch während des Einkaufs bemerkte sie, dass ihre Geldbörse gestohlen fehlte. Sie hatte die Geldbörse seitlich in ihrer Jackentasche, die lediglich mit einem Klettverschluss gesichert war. In der Geldbörse befanden sich mehrere hundert Euro Bargeld, Führerschein und EC-Karte.

Hinweise auf die Ladendiebe nimmt das Polizeirevier Freudenstadt,Telefon 07441/5360, entgegen.

Baiersbronn: Betrunken von Straße abgekommen

Baiersbronn: Ein Fiat-Fahrer mit Freudenstädter Kennzeichen ist am Dienstag gegen 22 Uhr in Baiersbronn (Kreis Freudenstadt) von der Straße abgekommen. Dabei hat er ein Verkehrszeichen beschädigt. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Der Unfall wurde durch den Vater des Verursachers gemeldet. Als der 19-jährige Fahrer gegen Mitternacht überprüft wurde, stand er unter Alkoholeinwirkung (0,92 Promille). Er behauptete, dass er den Alkohol erst nach dem Unfall zu sich genommen hätte. Deshalb wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft zwei richterlich angeordnete Blutentnahmen durchgeführt.

Der Führerschein des 19-Jährigen wurde einbehalten. Er wird angezeigt wegen Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung. Die weiteren Folgen hängen vom Ergebnis der Untersuchung der Blutproben ab. Der Schaden am Fiat wird auf 3000 Euro geschätzt. 

Pfalzgrafenweiler: Vater im Auto eingesperrt

Pfalzgrafenweiler: Ein Mann hat seinen Vater am Dienstagmorgen in Pfalzgrafenweiler (Kreis Freudenstadt) im Auto eingeschlossen. Als ein 52-jähriger Mann auf dem Marktplatz mindestens eine Stunde lang den älteren Herrn Auto sitzen sah, kam ihm dies verdächtig vor. Er rief die Polizei.

Auch für die Polizei war eine Verständigung mit dem älteren Herrn nicht möglich. Die Türen ließen sich weder von außen noch von innen öffnen. Schließlich kam kurz vor 12 Uhr der Fahrzeughalter, der bei einer Trauung auf dem Standesamt war. Er teilte mit, dass es sich bei dem älteren Herrn um seinen Vater handelt und dieser schlecht zu Fuß sei. Es sei ihm aber nicht bewusst gewesen, dass er ihn im Auto eingeschlossen hatte.

Dem 77-jährigen Mann ging es gut und er machte ebenso deutlich, dass es sich wohl um ein Versehen gehandelt habe.

Loßburg: Wechseltrick im Altenheim

Loßburg: Beim Trainieren auf seinem Heimtrainer im Altenheim in Loßburg (Kreis Freudenstadt) ist ein 89-Jähriger von einem Mann angesprochen worden.

Dieser wollte von ihm 50 Euro gewechselt haben. Deshalb begaben sich beide in die Wohnung des Rentners. Als der Unbekannte dort von dem Mann ein Glas Wasser verlangte, wurde der Rentner stutzig, beendete die Geldwechselaktion und verwies ihn aus seiner Wohnung.

Bei dem Unbekannten soll es sich um einen ca. 60 Jahre alten Mann mit einer olivgrünen Jacke mit auffälligen Schulterklappen und einer dunkelgrünen Hose handeln. Hinweise nimmt der Polizeiposten Alpirsbach unter Telefon 07444/9561390 entgegen. 

Balingen: Betrunkene schlägern sich

Balingen: Am Dienstagmittag kam es in der Friedrichstraße in Balingen (Zollernalbkreis) zwischen zwei deutlich alkoholisierten Männern zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung.

Dabei ging einer der Beteiligten auf den anderen los und schlug auf diesen ein. Er wurde von Passanten und einer Verwandten zurückgehalten. Der 23-jährige Geschädigte aus einem Balinger Stadtteil wurde durch die Schläge gegen den Kopf leicht verletzt und durch Rettungssanitäter zur ärztlichen Behandlung in das Krankenhaus eingeliefert.

Er selbst hat laut Zeugenaussagen nicht zurückgeschlagen. Sein 52-jähriger Kontrahent aus Hechingen wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. 

Balingen: Betrunkener beleidigt Polizisten

Balingen: Am Dienstagabend wurde dem Polizeirevier Balingen mitgeteilt, dass bei einem Einkaufsmarkt in der Albrechtstraße eine betrunkene Person liegen würde.

Der dort angetroffene 19-Jährige wurde zur Untersuchung auf seine Haftfähigkeit in das Krankenhaus verbracht. Während der Untersuchung in der Klinik und beim Verlassen beleidigte er die Polizisten mehrfach lautstark.

Er wurde im Anschluss seiner Mutter übergeben und wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Balingen: Rechtsextreme Aufkleber verteilt

Balingen: In der Nacht zum Mittwoch haben bislang Unbekannte in der Friedrich- und Bahnhofstraße und in verschiedenen Seitenstraßen in Balingen (Zollernalbkreis) an zahlreichen Straßenlaternen, an Verkehrszeichen und an Bushaltestellen eine Vielzahl von Aufklebern mit rechtsextremistischem Gedankengut angebracht.

Außerdem wurden um und auf der Mauer des Stadtbrunnens in der Friedrichsstraße mit weißer Kreide fünf rechte Aussagen, die strafrechtlich nicht zu beanstanden sind, aufgemalt. Es entstand kein Sachschaden.

Bereits am vergangenen Freitag waren im Stadtgebiet vereinzelt frisch verteilte Aufkleber linker Herkunft entdeckt worden.

Mitarbeiter des Balinger Bauhofs haben noch am Mittwoch die Aufkleber und die mit Kreide aufgemalten Schriftzüge entfernt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu Personen, die in der Nacht zum Mittwoch im Stadtgebiet in entsprechender Weise aufgefallen sind, nimmt die Kripo unter Telefon 07433/264-0 entgegen. 

Albstadt: Frau bei Unfall auf B 463 schwer verletzt

Albstadt-Lautlingen: Am Dienstagnachmittag um 16.10 Uhr wollte eine 76-jährige Autofahrerin aus dem Gewerbegebiet Unter Hornau in Albstadt-Lautlingen (Zollernalbkreis) nach links auf die Ebingertalstraße (Bundesstraße 463) in Richtung Balingen einbiegen.

Dabei übersah die Frau ein aus Richtung Balingen heranfahrendes Fahrzeug. Dessen 62-jähriger Fahrer versuchte noch, durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern. Er prallte trotzdem mit seinem Pkw seitlich in das Fahrzeug der Unfallverursacherin, wodurch diese schwere Verletzungen erlitt.

Der 62-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Die Bundesstraße 463 musste während der Unfallaufnahme für eine Stunde voll gesperrt werden.

Der Verkehr wurde umgeleitet. Auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens kam es auf der Bundesstraße jedoch zu erheblichen Stauungen in beide Richtungen.

Titisee-Neustadt: Spielautomaten aufgebrochen

Titisee-Neustadt: Vom Montag, 12 Uhr bis Dienstag, 9 Uhr sind Unbekannte in eine Gaststätte im Birkenweg in Titisee-Neustadt (Kreis Breisgau Hochschwarzwald) eingebrochen.

Die Eingangstüre wurde dazu aufgehebelt. Im Innern wurden drei Geldspielautomaten gewaltsam aufgebrochen und Bargeld in bisher nicht bekannter Höhe entwendet. Diverse Schränke und Schubladen wurden geöffnet und durchsucht. Neben dem erbeuteten Diebesgut entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Sachdienliche Hinweise werden unter Telefonnummer 07651/9336-0 erbeten. 

Unterbaldingen: Vandalismus auf Baustelle

Unterbaldingen: Einen Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro haben in der Nacht zum Dienstag bislang unbekannte Vandalen auf einer Baustelle an der Kreisstraße 5705 bei Unterbaldingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) verursacht.

Sie setzten an dem an der Autobahnunterführung auf Höhe der Einmündung der Kläranlage liegenden Arbeitsfeld mehrere Baumaschinen in Gang und beschädigten unter anderem Bauwagen und Verkehrszeichen.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nehmen der örtliche Polizeiposten, Telelefon 07726/939480, oder die Polizei Schwenningen, Telefon 07720/8500-0, entgegen. 

Bad Dürrheim: Blitzer überführt Unfallflüchtigen

Bad Dürrheim: Ein Blitzer wurde am Dienstag einem Autofahrer zum Verhängnis, der zuerst im Vorbeifahren einen Lkw beschädigte, Unfallflucht beging und sich dann auf der Flucht nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit hielt.

Der Autofahrer war gegen 17.30 Uhr auf der Bundesstraße 27/33 aus Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) kommend unterwegs und überholte auf einem Rechtsabbiegerstreifen einen Lkw rechts. Danach scherte er nach links ein, streifte den Laster, bremste kurz und flüchtete dann trotz des angerichteten Schadens in Höhe von knapp 1000 Euro in Richtung Schwenningen.

Der Lkw-Fahrer verständigte die Polizei, die sofort eine Funkfahndung nach dem Fahrzeug veranlasste. Beamte der Verkehrspolizei hörten bei einer Geschwindigkeitskontrolle die Funkdurchsage und gaben den entscheidenden Tipp. War das gesuchte Auto doch von ihrer Anlage geblitzt worden, weil es zu schnell war.

Jetzt haben die Ermittler nicht nur das komplette amtliche Kennzeichen, sondern auch noch ein Bild vom verantwortlichen Fahrer. 

VS: Rentnerin streift Hauswand

VS-Villingen: Aufmerksamen Zeugen ist zu verdanken, dass die Polizei am Dienstag nach einem Verkehrsunfall in der Brigachstraße in Villingen die Verursacherin ermitteln und die Schadensregulierung in die Wege leiten konnte.

Gegen 18 Uhr streifte eine 72-jährige Autofahrerin beim Rückwärtsfahren eine Hauswand und verursachte einen Gebäudeschaden von ca. 500 Euro. Zeugen wurde durch das Geräusch auf den Unfall aufmerksam und beobachteten, wie die Verursacherin wegfuhr. Sie notierten sich das amtliche Kennzeichen des Fahrzeugs und verständigten die Polizei.

Diese nahm die Ermittlungen auf und leitete gegen die 72-Jährige ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.

VS: Schlägerei in der Färberstraße

VS-Villingen: Am Dienstagnachmittag sind in der Färberstraße in Villingen zwei 20 und  21 Jahre alte Männer aneinander geraten. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Beleidigung und Körperverletzung.

Nach bisherigem Sachstand ging der Ältere auf den Jüngeren zu und bedachte ihn mit massiven Beleidigungen. Die Situation schaukelte sich auf und es kam zu einem Gerangel, bei dem beide zu Boden gingen und sich der Jüngere Verletzungen zuzog.

Als eine Zeugin die Polizei verständigte, flüchtete der Angreifer. Die Beamten nahmen die Anzeige auf und leiteten gegen den 21-Jährigen, dessen Personalien mittlerweile bekannt sind, entsprechende Strafverfahren ein. 

Oberwolfach: Tresore gestohlen

Oberwolfach-Walke: Einbrecher sind in der Nacht zum Mittwoch in das Rathaus im Ortsteil Walke (Ortenaukreis) eingebrochen. Sie stahlen zwei Möbeltresore und schleppten einen rund fünf Zentner schweren Geldschrank davon.

Die Polizei grenzt die Tatzeit nach ersten Ermittlungen zwischen 2.15 und 4.15 Uhr ein. Zu dieser frühen Stunde wurde ein Fenster auf der Seite zur Kirche aufgebrochen. Die etwa drei bis vier Einbrecher, so schätzt die Polizei derzeit, gingen zielgerichtet vor. Sie rissen zwei in Schränken verborgene Möbeltresore aus der Wand und zerrten schließlich aus dem Erdgeschoss den Standtresor aus dem Gebäude.

In den Tresoren befand sich eine ganze Reihe von Dokumenten, darunter auch mehrere Dienstsiegel der Gemeindeverwaltung.

Beim Transport des schweren Geldschrankes gingen die Einbrecher nicht sonderlich umsichtig vor und hinterließen einen beschädigten Fußboden.

Gegen Mittag wurde der etwa 80 Zentimeter hohe Tresor bei Schapbach, also rund 13 Kilometer vom Tatort entfernt, in einem Seitental aufgefunden. Die Spurensicherung und die Bestandsaufnahme dauern noch an. Von den beiden Möbeltresoren fehlt noch jede Spur.

Die Polizei geht von einem Schaden in Höhe von etwa 5000 Euro aus. Hinweise erbittet die Polizei in Offenburg unter Telefon 0781/21-0.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: