Geisingen: Durch einen Arbeitsunfall hat sich ein Ausbildender am Donnerstagmorgen in Geisingen vermutlich einen Bruch im Bereich der Füße zugezogen.

Der Auzubildende stand in dem Betrieb neben einer im Boden versenkbaren Hebebühne und führte Arbeiten an einem Fahrzeug aus. Ein weiterer Mitarbeiter senkte die Hebebühne herunter, nachdem er den Lehrling gefragt hatte, ob er die Füße aus dem Gefahrenbereich habe. Just in dem Moment rutschte der Lehrling aus, geriet mit dem Fuß unter die Hebebühne und zog sich dabei die Verletzung zu.

Er wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung in das Klinikum Tuttlingen eingeliefert.

VS: Radfahrerin verletzt

VS-Villingen: Nach einem Unfall in der Straße „An der Schelmengaß“ in Villingen, bei dem am Mittwochabend eine 59-jährige Radfahrerin verletzt wurde, sucht die Polizei einen schwarzenKombi und Zeugen.

Die Verletzte fuhr auf dem Radweg in Richtung Wieselsberg. Der gesuchte schwarze Kombi kam von hinten, fuhr an der Radlerin vorbei und bog vor ihr nach rechts in die Frankenstraße ab.  Die 59-Jährige musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, stark abbremsen. Hierbei stürzte sie und verletzte sich.

Zeugen werden gebeten ,sich mit der Polizei Villingen unter Telefon 07721/601-0 in Verbindung zu setzen.

Baiersbronn: 15-Jähriger klaut Schnaps

Baiersbronn: Am Mittwochabend ist ein 15-jähriger Junge in Baiersbronn dabei ertappt worden, wie er versuchte, zwei Flaschen hochprozentigen Alkohol zu stehlen.

Das Diebesgut im Wert von 15 Euro wurde dem jungen Mann abgenommen und dieser im Anschluss an die Anzeigenaufnahme seiner Mutter überstellt. 

Freudenstadt: Betrügerin unterwegs

Freudenstadt: Eine unbekannte Frau hat am Mittwoch in Freudenstadt gleich zweimal versucht, einen Wechselfallenschwindel zu begehen.

Gegen 12.50 Uhr begab sie sich in ein Tabakgeschäft und ergaunerte sich durch geschickte Ablenkung und mehrfache Änderung ihrer Wünsche 70 Euro. Wenige Minuten später versuchte es augenscheinlich dieselbe Frau in einer unweit entfernten Bäckerei. Hier scheiterte sie jedoch an der resolut auftretenden Verkäuferin, so dass kein Schaden entstand.

Die Täterin kann wie folgt beschrieben werden: Ca. 40 bis 50 Jahre alt, dunkler Teint, schwarze lange Haare, die zu einem Zopf gebunden waren, sprach gebrochen Deutsch und hatte ein Muttermal an der Oberlippe.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich beim Polizeirevier Freudenstadt, Telefon 07441-536-0, zu melden. 

Rottenburg: Stein gegen Dodge geworfen

Rottenburg: Mit einem mehrere Kilo schweren Stein ist am Mittwochabend zwischen 22 Uhr und 23 Uhr ein Auto in der Schadenweilerstraße in Rottenburg beschädigt worden.

Ein noch Unbekannter schlug damit auf die Frontscheibe des Dodge ein, so dass das Glas splitterte. Darüber hinaus entstanden noch Kratzer und eine größere Delle im Bereich der Motorhaube und Stoßstange. Der angerichtete Schaden wird auf 2.500 Euro beziffert. 

Dettenhausen: Hund stirbt an Rattengift

Dettenhausen: Vermutlich an einer größeren Menge Rattengift ist in der Nacht auf Dienstag ein Schäferhund in Dettenhausen gestorben.

Die Hundebesitzerin hatte ihren Rüden im Laufe des Montags zweimal vom Wohngebiet „Sauwasen“ in Richtung Waldgebiet „Schwarzer Hau“ Gassi geführt. Am späten Nachmittag traten bei dem Tier plötzlich Vergiftungserscheinungen auf. Es konnte trotz sofortiger tierärztlicher Behandlung nicht gerettet werden. Wo der Hund den Giftköder aufgenommen hat, ist bislang nicht bekannt.

Der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt der Polizei Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 07071/972-8660 entgegen.

Ende April hatte ein Hund in Rottenburg im Gewann Oberes Feld beim Ausführen ein mit Giftweizen präpariertes Schwarzwurststück aufgenommen. Die Hundebesitzerin hatte dies jedoch sofort bemerkt und ein Fressen verhindert. 

Bad Liebenzell: Vier Einbrüche auf einen Streich

Bad Liebenzell: Gleich viermal nutzte ein bislang unbekannter Täter am Donnerstagmorgen jeweils das aufgestellte Oberlicht von Geschäften in der Dr.- Merz-Promenade und der Bahnhofstraße in Bad Liebenzell, um dort das Bargeld zu stehlen. 

Ermittlungen ergaben, dass er gegen 2.40 Uhr startete und in eine Bäckerei einstieg. Dann kletterte er in die Stadtbibliothek und in einen Blumenladen. Zuletzt fiel ihm das geöffnete Oberlicht eines Gemüseladens zum Opfer, durch das er in das Geschäft gelangte. In den Objekten durchsuchte er die Räumlichkeiten und konnte jeweils lediglich geringe Beträge von Bargeld erbeuten.

Zum Teil wurden die Objekte videoüberwacht, sodass der Täter gefilmt wurde.

Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Bad Liebenzell, unter der Telefonnummer 07052 1333, entgegen.

Altensteig: VW bringt Radfahrer zu Fall

Altensteig: Ein 29-jähriger Radfahrer wurde am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr, in der Poststraße in Altensteig von einem Golf 3 mit Calwer Kennzeichen überholt. Dabei fuhr der VW so nah am Radfahrer vorbei, dass dieser von dem Außenspiegel am Ellenbogen verletzt wurde und zu Fall kam. 

Der VW-Fahrer kümmerte sich allerdings nicht um den Verletzten, sondern setzte seine Fahrt Richtung Marktplatz fort.

Der Radfahrer wurde durch den Sturz leicht verletzt, an seinem Rad entstand ein Schaden von geschätzten 50 Euro.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Nagold unter der Telefonnummer 07452/93050 entgegen.  

Neuweiler: Schlägerei nach OHC-Fest

Neuweiler-Oberkollwangen: Am Sonntagmorgen nach dem OHC-Fest kam es auf der Kreisstraße im Einmündungsbereich zum Sportplatz in Oberkollwangen zu einer gefährlichen Körperverletzung.

Der Vorfall ereignete sich, als eine Personengruppe von drei Männern und einer Frau zunächst hinter dem 33-jährigen Geschädigten gingen, bis es dann zur Auseinandersetzung kam.  Der 33-jährige Mann aus Neuweiler wurde von mindestens zwei bisher unbekannten Männern tätlich angegriffen. Als er auf dem Boden lag, wurde noch auf ihn eingetreten. Er musste mit erheblichen Verletzungen im Gesicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Einer der Täter wird beschrieben mit ca. 1,90 Meter Größe, schlank, dunkle kurze Haare. Er war mit einer auffällig bunten oder karierten Jacke bekleidet. Der zweite Täter war wesentlich kleiner. Die begleitende Frau hatte längere Haare. Die Personen sprachen gebrochen deutsch.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeiposten Neuweiler unter der Telefonnummer 07055/7377 oder dem Polizeirevier Calw unter 07051/1610 zu melden. 

Bad Wildbad: Lautes Mitgrölen bringt Anzeige

Bad Wildbad: Mehrere Anwohner haben sich am Mittwochabend gegen 22 Uhr in Bad Wildbad über störende Musik beschwert. 

Sechs junge Männer aus Bad Wildbad hatten ein Fahrzeug auf dem Parkplatz des Neukauf-Marktes abgestellt und das Radio in voller Lautstärke laufen. Die begleitenden Gesangskünste überzeugten die Anwohner nicht, so dass diese die Polizei verständigten.

Die jungen Männer haben nun alle mit einer Anzeige wegen Ruhestörung zu rechnen. 

Bad Herrenalb: Junge Männer klauen Zigarettenautomaten

Bad Herrenalb-Bernbach: Der in der Nacht zum Freitag von einer Hauswand in Bernbach weggerissene Zigarettenautomat konnte zwischenzeitlich sichergestellt werden. 

Er hatte samt Inhalt einen Gesamtwert von mehr als 4.500 Euro. Die Ermittlungen richten sich derzeit gegen drei junge Männer im Alter zwischen 21 und 23 Jahren. Der Zigarettenautomat wurde am Waldrand von Bernbach in einem Versteck gefunden. Die Täter hatten noch nicht begonnen, ihn zu öffnen. Offensichtlich wollten  die Täter durch die Aktivitäten der Polizei zunächst diese Sache „ruhen“ lassen.

Weitere Zeugenhinweise werden durch das Polizeirevier Bad Herrenalb unter der Telefonnummer 07083/2426 entgegengenommen. 

Gutach: Schulbus rammt Auto

Gutach: Ein Peugeot-Fahrer musste am Mittwoch nach dem Zusammenprall mit einem Schulbus in Gutach in eine Klinik eingeliefert werden.

Gegen 13 Uhr missachtet der Busfahrer bei der Einfahrt auf die B 33 die Vorfahrt. Dabei wurde der 68-jährige Peugeot-Fahrer von der Straße abgedrängt, prallte gegen eine Mauer und blieb auf der Fahrerseite liegen. Die Ersthelfer stellten das Auto wieder auf die Räder und kümmerten sich um den Verletzten. Er wurde vorsorglich in die Klinik eingeliefert, die elf Kinder im Schulbus blieben unverletzt.

Der Schaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt, am Peugeot entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Offenburg: Betrunkener liegt an B 3

Offenburg-Bohlsbach: Ein besorgter Passant meldete am Mittwochmittag eine leblose Person in einem Gebüsch liegend neben der B 3 bei Bohlsbach.

Unmittelbar daneben liege auch noch ein Fahrrad. Als Polizei dort eintraf, fand sie einen tief schlafenden und stark nach Alkohol riechenden 48-jährigen Mann vor. Nachdem sie ihn mühsam aufwecken konnten, absolvierte er einen Alkoholtest. Dieser ergab einen Wert von 2,2 Promille. Der vorsorglich angeforderte Notarzt musste nicht eingreifen.

Der Mann wurde zunächst in Gewahrsam genommen und konnte später von einem Familienangehörigen auf dem Revier abgeholt werden. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: