Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 15. September Familienstreit endet im Krankenhaus

Von
Mit einer Glasscherbe hat ein 50-Jähriger mehrere Verwandten verletzt. (Symbolfoto) Foto: Schwarzwälder-Bote

VS-Schwenningen: Bei einem Familienstreit in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) sind am Freitagabend mehrere Menschen verletzt worden.

Zu der Auseinandersetzung in der Hans-Sachs-Straße kam es gegen 21.45 Uhr aufgrund eines bereits in der Vergangenheit schwelenden, familiären Streits. Ein 50-Jähriger geriet mit einem knapp zehn Jahre älteren Verwandten in ein Handgemenge, in dessen Verlauf eine Glasvitrine zu Bruch ging und Glasscherben auf den Boden fielen.

Der 50-Jährige nahm kurzerhand eine Scherbe und stach seinem Gegenüber in den Oberkörper. Das Opfer erlitt eine stark blutende Wunde, worauf weitere Familienmitglieder in das Geschehen eingriffen und durch die Glasscherbe an Händen und Unterarmen ebenfalls verletzt wurden.

Die Verletzten wurden noch vor Ort vom Rettungsdienst und einem Notarzt versorgt. Der 50-Jährige und sein Gegenüber wurden aufgrund ihrer schwereren Verletzungen in das Schwarzwald-Baar-Klinikum gebracht.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Diese dauern derzeit noch an. 

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.