VS-Schwenningen: Weil ein betrunkener Mann vergessen hat den Herd auszuschalten, ist am Montag in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) die Polizei, der Rettungsdienst und die Feuerwehr ausgerückt.

Nachbarn alarmierten gegen 21.20 Uhr die Rettungskräfte, da es stark nach verbranntem Kunststoff roch. Die Feuerwehr Schwenningen rückte mit mehreren Fahrzeugen an und löschte den stark unter Rauch stehenden Kochtopf auf der Herdplatte. Wie sich herausstellte, hatte sich der betrunkene Bewohner der Wohnung schlafen gelegt und den Topf vergessen.

Dank der aufmerksamen Anwohner konnte die Feuerwehr ein größeres Feuer verhindern. 

VS-Villingen: Einbrecher wütet in Wohnung

VS-Villingen: Am vergangenen Wochenende ist ein Unbekannter in eine Wohnung in der Karlsruher Straße in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eingebrochen. 

Der Täter keltterte auf den Balkon einer Erdgeschosswohnung und drang über die Balkontüre gewaltsam in die Wohnung ein. Er durchwühlte Schränke und Schubladen und kalute etwas Modeschmuck und einen Receiver.

Im Gleichen Gebäude wollte der Mann in eine Praxis einbrechen. Der Versuch, ebenfalls über den Balkon einzusteigen, scheiterte. Möglicherweise wurde der Täter gestört.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Villingen, Telefon 07721/6010, in Verbindung zu setzen. 

VS-Schwenningen: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall

VS-Schwenningen: Im Kreisverkehr in der Dürrheimer Straße in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) ist es am Montag zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Frauen verletzt wurden. 

Ein 22-Jähriger fuhr im Ausfädelungsstreifen eines Kreisels auf ein vor ihm fahrendes Auto auf. Durch den heftigen Aufprall wurden sowohl die Fahrerin, als auch die Beifahrerin im haltenden Auto verletzt. Die beiden Frauen kamen mit dem Rettungsdienst ins Schwarzwald-Baar-Klinikum.

Das Auto des 22-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. 

VS-Villingen: Beim Abbiegen zusammengestoßen

VS-Villingen:  Am Montagabend sind in der Richthofenstraße in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zwei Autos ineinander gestoßen. 

Eine 25-Jährige bog von der Waldstraße nach links in die Richtofenstraße ein und stieß mit einem aus der Hermann-Schwer-Straße kommenden Auto zusammen.

Der entstandene Schaden liegt im vierstelligen Bereich. Verletzt wurde niemand. 

Schonach: Auto streift Bus

Schonach: Am Montagmorgen ereignete sich in Schonach (Schwarzwald-Baar-Kresi) ein Verkehrsunfall. 

Ein Linienbus fuhr in Richtung Schönwald, als er von einem unaufmerksamen Autofahrer an der linken Fahrzeugseite gestreift wurde.Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstanden Schaden von circa 2000 Euro zu kümmern.

Hinweise an das Polizeirevier St. Georgen, Telefon 07724/949500. 

Furtwangen: Dreister Dieb klaut Handy

Furtwangen: In der Nacht auf Sonntag ist in einem Lokal in der Baumannstraße in Furtwangen (Schwarzwald-Baar-Kresi) ein Mobiltelefon gestohlen worden. 

Der Besitzer hatte das Handy für kurze Zeit unbeaufsichtigt auf dem Tisch liegen lassen. Als er wieder zu seinem Platz zurückkam, war das Handy weg. Auf dem Tisch lag nur noch die leere Schutzhülle auf dem Tisch. Der Scahden beträgt etwa 250 Euro. 

Wildberg: Beim Überholen zusammengeprallt

Wildberg: Ein 26-jähriger Mercedesfahrer hat am Montag in Wildberg (Kreis Calw) eine 38-jährige Opelfahrerein überholt. 

Als der junge Mann sich auf gleicher Höhe des Opels befand, wollte die Frau nach links auf einen Reisigplatz abbiegen. Es kam zum Zusammenprall, der Mercedes wurde zur Seite geschleudert.

Es entstand Schaden in Höhe von rund 6000 Euro. Verletzt wurde niemand. 

Bad Liebenzell: 64-Jähriger flüchtet nach Unfall

Bad Liebenzell: Ein 64-jähriger Renaultfahrer ist von Zeugen beobachtet worden, wie er am Montag in der Liebenzeller Straße in Bad Liebenzell (Kreis Calw) zunächst gegen eine Hauswand und danach gegen ein geparktes Fahrzeug geprallt ist. 

Der Mann kümmerte sich nicht um den Schaden. Er ging direkt in seine Wohnung. Auf Zeugen, die den Vorfall beobachteten, machte der 64-Jährige einen betrunkenen Eindruck.

Der Mann bestritt den Vorfall und wurde von den Beamten zur Blutentnahme begleitet. Den 64-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen Unfallflucht.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Calw, Telefon 07051/1610, zu melden.  

Bad Herrenalb: Rentner fällt nicht auf Trickdieb rein

Bad Herrenalb: Gut aufgepasst! Ein 78-jähriger Mann hat am Montag in Bad Herrenalb (Kreis Calw) geistesgegenwärtig reagiert, als ihn ein Unbekannter auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus angesprochen hat. 

Der Unbekannte wollte von dem Mann eine ein Euro Münze gewechselt haben. Als der Rentner in seiner Geldbörse nach Wechselgeld suchte, versuchte der Fremde ihn mit einer Broschüre abzulenken und die Scheine zu klauen. Der 78-Jährige reagierte schnell und nahm dem Ganoven das Geld wieder ab.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 25 bis 30 Jahre alt, circa 1,65 bis 1,70 Meter groß, dunkles, kurzes Haar. Zukm Tatzeitpunkt trug der Mann eine dunkle Jacke.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Herrenalb, Telefon 0708/2426, zu melden.

Vöhringen: Einbruch endet ohne Beute

Vöhringen: Am vergangenen Wochenende ist im Schwalbenweg in Vöhringen (Kreis Rottweil) eingebrochen worden. 

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei ist der Ubekannte Täter über einen Zaun gestiegen und öffnete ein Fenster an der Gebäuderückseite.

Im Haus durchsuchte der Einbrecher mehrere Behältnisse, verließ den Tatort aber ohne größere Beute.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07454/92746 mit dem Polizeirevier in Sulz in Verbindung zu setzen. 

Oberndorf: Rollerfahrer stößt mit Ford zusammen

Oberndorf-Boll: Bei einem Unfall in der Steigstraße in Boll (Kreis Rottweil) ist am Montagnachmittag ein 35-jähriger Rollerfahrer verletzt worden. 

Der 35-Jährige fuhr kurz vor 14 Uhr die Steigstraße in Richtung Lindenbühlstraße. Der Mann schaute während der Fahrt auf seine Armbanduhr und geriet deshalb auf die linke Straßenseite.

Dort stieß er mit einer 64-jährigen Fordfahrerin zusammen. Der Rollerfahrer wurde verletzt. 

Oberndorf: Lkw übersieht Auto beim Rückwärtsfahren

Oberndorf: Rund 6000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag an der Kreuzung  Kapellenstraße/Im Öschle in Oberndorf (Kreis Rottweil) ereignete. 

Ein 39-jähriger Lkw-Fahrer fuhr rückwärts über den Kreuzungsbereich. Beim Anfahren übersah er eine von rechts kommende 32-jährige Autofahrerin und stieß mit ihr zusammen.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf 6000 Euro. 

Albstadt: Dieb klaut Pflanzenkübel

Albstadt-Pfeffingen: Am Montagmorgen ist aus der Gartenanlage eines Wohnhauses in der Karlstraße in Pfeffingen (Zollernalbkreis) ein etwa ein Meter großer, bepflanzter Kupferkessel gestohlen worden. 

Der Täter schüttete die Pflanzen und die Blumenerde im Vorgarten aus und nahm lediglich den Blumenkübel mit. Der Wert des Kupferkessels schätzt die Polizei auf circa 100 Euro.

Hinweise zum Diebstahl nimmt das Polizeirevier Albstadt unter der Telefonnummer 07432/955-0 entgegen. 

Straßberg: Randalierer verwüstet Ampel

Straßberg: Zwischen Freitag und Montagmorgen hat ein unbekannter Täter in Straßberg (Zollernalbkreis) eine Ampel an der B 463 beschädigt. 

Laut Polizeiangaben hat der Mann einen Leitpfosten aus der Verankerung gerissen und dann zwei Scheiben sowie drei Abschirmblenden an der dortigen Ampel eingeschlagen.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Winterlingen unter der Telefonnummer 07434/9390-0 zu melden. 

Balingen: Unbekannter klaut Brennholz

Balingen-Weilstetten: Am vergangenen Wochenende hat ein unbekannter Täter in der Lochenstraße in Weilstetten (Zollernalbkreis) einen Raummeter Brennholz im Wert von etwa 70 Euro gestohlen. 

Das Holz war neben einem Feldweg gelagert. Hinweise an den Polizeiposten Frommern, Telefon 07433/9985010.

Balingen: Drängler verursacht Unfall auf B 27

Balingen: Am Montagabend ereignete sich auf der Bundesstraße 27 in Balingen (Zollernalbkreis) ein Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Autofahrer kam von der Bundesstraße ab und ist  gegen ein Verkehrszeichen gefahren.

Der junge Mann gab gegenüber der Polizei an, dass ihm längere Zeit vor dem Unfall ein dunkler Kombi gefolgt und nah aufgefahren sei. Als der Kombifahrer zum Überholen ansetzte, wich der 22-Jährige nach rechts aus, um einen Zusammenprall zu vermeiden und verlor die Kontrolle über sein Auto.

Der dunkle Kombi fuhr Richtung Hechingen weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Am Auto des 22-Jährigen entstand Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Balingen, Telefon 07433/264-0, in Verbindung zu setzen.

Baiersbronn: Lkw landet im Straßengraben

Baiersbronn: Weil ein Sattelzug am Montagmorgen auf der B 294 bei Baiersbronn (Kreis Freudenstadt) von der Fahrbahn abgekommen ist, musste die B 294 für zwei Stunden gesperrt werden. 

Der Fahrer des Sattelzugs geriet wegen Unachtsamkeit zwischen Igelsberg und Seewald nach rechts in den Grünstreifen, übersteuerte danach und kam im Straßengraben zum Stillstand. Zwei weitere Autos kamen auf der verschmutzen Fahrbahn ins Rutschen und stießen zusammen.

Der gesamte Schaden wird auf 17.000 Euro beziffert. 

Freudenstadt: Kupfer für mehrere Tausend Euro gestohlen

Freudenstadt: Unbekannte sind zwischen Donnerstag und Montag in eine umzäunte Lagerhalle in der Bahnhofstraße in Freudenstadt eingebrochen und haben verschiedene Kabel und Kupferdrahtrollen im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen. 

Die Einbrecher knackten zuvor mehrere Vorhangschlösser. Laut Polizeiangaben muss der Transport des Diebesguts mit einem Auto erfolgt sein.

Hinweise nimmt das Polizeirevier in Freudenstadt, Telefon 07441/5360, entgegen. 

Waldachtal: Nach Wildunfall gegen Baum geprallt

Waldachtal-Hörschweiler: Wegen eines Wildschweins ist am Montagmorgen zwischen Dornstetten und Hörschweiler (Kreis Freudenstadt) ein 45-jähriger Fordfahrer ausgewichen und anschließend von der Fahrbahn abgekommen. 

Das Auto prallte gegen zwei Bäume und kam neben der Fahrbahn im Gebüsch zum Stehen. Der 45-Jährige wurde nicht verletzt.

Am Ford entstand Totalschaden in Höhe von circa 2500 Euro. Das Wildschwein konnte von den Beamten nicht gefunden werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: