Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 15. Februar Erlkönig-Insassen haben gerade noch mal Glück

Von
Der Fahrer eines Erlkönigs hatte in Wutöschingen Glück und blieb unverletzt. (Symbolfoto) Foto: dpa

Wutöschingen: Glück hatten die Insassen eines Erlkönigs am Donnerstag auf der B 314 bei Wutöschingen (Kreis Waldshut): Ein folgender Sattelzugfahrer konnte gerade noch durch ein waghalsiges Ausweichmanöver einen Zusammenstoß verhindern.

Gegen 11.20 hatte der Fahrer des Erlkönigs vor der auf Rot schaltenden Ampel bei der Wutachbrücke nach Wutöschingen angehalten. Der folgende 55 Jahre alte Sattelzugfahrer, dessen Gefährt mit 27 Tonnen Zement beladen war, war unaufmerksam und erkannte die nun rote Ampel zu spät.

Mit viel Geschick gelang es ihm zwar, einen Crash mit dem stehenden Erlkönig zu vermeiden, der Sattelzug rauschte aber bei Rot über die Kreuzung. Eine gerade bei Grün einfahrende Streifenwagenbesatzung erkannte die Situation aber rechtzeitig, so dass es zu keiner Gefährdung kam.

Der Sattelzugfahrer wurde angezeigt.

Artikel bewerten
7
loading
 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading