Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 14. Juni Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Von
Eine 30-Jährige war während des Kochens eingeschlafen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Oberndorf: Angebranntes Essen hat am Dienstagmorgen in Oberndorf (Kreis Rottweil) einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Eine 30-Jährige war während des Kochens eingeschlafen.

Hausbewohner hatten gegen 1 Uhr Rauchgeruch sowie einen Rauchmelders gehört und die Feuerwehr alarmiert. Nachdem auf Klingeln und Klopfen die Wohnungstür nicht geöffnet wurde, musste ein Glaselement der Wohnungstür eingeschlagen werden, um die Wohnung betreten zu können.

Dort fanden die Einsatzkräfte die schlafende Mieterin. Auf dem eingeschalteten Herd stand ein Topf mit angebranntem Essen. Glücklicherweise war es zu keinem Brandausbruch gekommen. Allerdings waren die Wohnräume stark verqualmt. Die Feuerwehr Oberndorf, die mit zwei Löschfahrzeugen und 18 Wehrleuten ausgerückt war, sicherte mit Spanplatten die Wohnungstür.

Die 30-Jährige wurde wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.