Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 14. Juni Straßberg: Polizei sucht dreisten Überholer

Von

Straßberg: Am Montagabend ist ein Fiat auf der B 463 zwischen Straßberg und Winterlingen (Zollernalbkreis) dreist überholt worden.

Ein bisher unbekannter Autofahrer überholte auf dem zweispurigen Streckenabschnitt einen Fiat Punto. Der Überholer scherte so knapp vor dem Fiat wieder ein, dass die 23-jährige Fahrerin ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Beim Ausweichen übersteuerte die 23-Jährige ihren Wagen und stieß gegen die rechte Leitplanke.

Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass es den Fiat Punto um 360 Grad drehte und noch einmal in die Leitplanke drückte. Der Überholer flüchtete. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Die Fiat-Fahrerin und deren kleine Tochter waren derart schockiert, dass sie vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Albstadt gebracht wurden.

An dem Fiat entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 5000 Euro. Weil der Wagen nicht mehr fahrtauglich war, musste er abgeschleppt werden. Bei der Suche nach dem Überholer ist die Polizei auf Informationen aus der Bevölkerung angewiesen. Bisher ist nur bekannt, dass ein weißer Wagen überholte. Deshalb bittet die Polizei um Mithilfe. Hinweise an das Polizeirevier Albstadt, Telefon 07432/955-0.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.