Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 14. Dezember Verkehrs-Rambo kracht in Citroen

Von
Ein wütender Autofahrer hat in Balingen versucht, seinen Kontrahenten am Spurwechsel zu hindern. (Symbolbild) Foto: dpa

Balingen - Ein 42-Jähriger hat mit seinem VW am Dienstagabend in Balingen (Zollernalbkreis) einen Citroen gerammt. Mit voller Absicht.

Grund für den Ausraster des Mannes: Der Citroen-Fahrer hatte ihm die Lichthupe gegeben, nachdem er diesen auf der B 27 riskant überholt und zum Abbremsen gezwungen hatte. Der Fahrer des VW konterte mit der Nebelschlussleuchte.

An der Kreuzung Auf Stetten/Wilhelm-Kraut-Straße fuhren die beiden Autos dann wieder nebeneinander: Der Citroen links, der VW rechts. Der Citroen-Fahrer wollte nach rechts in die Wilhelm-Kraut-Straße abbiegen. Er blinkte, um die Spur zu wechseln. Daraufhin blockierte ihm der Fahrer des VW den Weg. Nach einigem Hin und Her schaffte es der Citroen-Fahrer, seinen Wagen vor den VW zu ziehen.

Da hatte er die Rechnung allerdings ohne den wütendenden VW-Fahrer gemacht: Dieser gab Gas und rammte den Citroen. Damit war die Polizei im Spiel, die gegen den Verkehrs-Rambo ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Nötigung einleitete.

An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Artikel bewerten
2
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.