Singen: In Singen (Kreis Konstanz) hat eine unbekannte Frau am Dienstagnachmittag zwei Kinder angesprochen und zum Mitkommen überreden wollen.

Die zwei achtjährigen Mädchen standen gegen 16.45 Uhr vor einem Schnellrestaurant in der August-Ruf-Straße, als sie von einer etwa 40 bis 50 Jahre alten Frau gefragt wurden, ob sie mit ihr mitkommen wollten. Als die Kinder dies ablehnten, soll die Frau die beiden am Arm gepackt haben. Schreiend konnten sie sich aus dem Griff lösen und flüchten. Die ca. 1,60 Meter große Frau mit blonden Haaren und schmalen Gesichtszügen trug einen roten Mantel und entfernte sich ebenfalls zu Fuß.

Der Vorfall dürfte in der belebten Fußgängerzone von zahlreichen umstehenden Passanten beobachtet worden sein. Diese Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen unter der Telefonnummer 07731/888-0 zu melden.

Offenburg: Flüchtling bei Sturz schwer verletzt

Offenburg: Bei einem Sturz in der Dusche ist am Mittwoch ein 17-jähriger Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in Offenburg (Ortenaukreis) schwer verletzt worden.

Der Notruf aus der Flüchtlingsunterkunft in der Lise-Meitner-Straße ging gegen 17.15 Uhr ein. Dort angekommen, fanden Beamte einer Streifenwagenbesatzung im Duschraum einen schwer verletzten 17-Jährigen vor.

Die Polizisten leisteten erste Hilfe und verständigten Notarzt und Rettungsdienst. Um den Verletzten in das Krankenhaus zu bringen, wurde er anschließend von der Feuerwehr mittels Drehleiter aus dem zweiten Obergeschoss geholt.

Wie sich herausstellte, war der Jugendliche auf nassem Fußboden ausgerutscht und so unglücklich gestürzt, dass er sich am Rücken eine tiefe Wunde zugezogen hatte.

Dunningen: Auffahrunfall nach riskantem Überholmanöver

Dunningen: Bei einem Auffahrunfall auf der B 462 bei Dunningen (Kreis Rottweil) ist am Mittwochmittag eine Autofahrerin verletzt worden.

Eine 19-Jährige fuhr kurz nach 13 Uhr mit ihrem Ford Ka auf der Ortsumgehung von Dunningen in Richtung Schramberg und überholte einen vorausfahrenden Sattelzug. Eine entgegenkommende 20-jährige Autofahrerin musste, um einen Zusammenstoß mit dem Ford zu verhindern, mit ihren Mercedes stark abbremsen und nach rechts ausweichen.

Eine dem Mercedes nachfolgende Autofahrerin hatte die Verkehrssituation zu spät wahrgenommen und prallte mit ihrem Golf in das Heck des Mercedes.

Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro.

Dornstetten: Unbekannter lädt Bauschutt illegal ab

Dornstetten: Auf einem Feldweg zwischen Dornstetten (Kreis Freudenstadt) und Glatten hat ein Unbekannter zwischen Montag- und Dienstagabend illegal etwa einen Kubikmeter Bauschutt abgeladen.

Bei dem Bauschutt handelt es sich um Abbruchmaterial bestehend aus Fliesen einer Badsanierung. Vermutlich der gleiche Müllsünder hat zwischen Dienstagnachmittag, 16 Uhr, und Mittwochnachmittag, 17.30 Uhr, im Bereich Zollstock, auf einem Feldweg beim Zollstockwäldchen in Richtung Riedsteighalle, etwa 100 Kilogramm Abbruchmaterial - Mörtel und Fliesenmörtel - abgelagert.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Kreislaufwirtschafts-und Abfallgesetz eingeleitet. Hinweise zu Fahrzeugen - insbesondere mit Anhängern, auf denen Bauschutt geladen war - oder die im Bereich der Brunnenbergstraße wahrgenommen wurden, nimmt der Polizeiposten Dornstetten unter der Telefonnummer 07443/964266-0 entgegen.

Rottenburg: Exhibitionist spricht Schülerin an

Rottenburg: Ein Exhibitionist ist am Mittwochnachmittag in Rottenburg (Kreis Tübingen) in einem Auto unterwegs gewesen.

Der noch unbekannte Fahrer eines grauen BMW folgte gegen 17.30 Uhr einer entlang der Eberhardstraße gehenden 17 Jahre alten Schülerin. Auf Höhe eines ehemaligen Lagerhauses hielt er und sprach die Schülerin an.

Als die Jugendliche durch die geöffnete Seitenscheibe blickte, hantierte der Fahrer mit heruntergelassener Hose an seinem teilweise erigierten Glied.

Die Jugendliche ging weg und der BMW fuhr davon. Der deutschsprachige Mann wird als schlank, mit blonden kurzen Haaren und Dreitagebart beschrieben. Er fuhr einen grauen BMW der 1er- oder 3er-Serie mit Tübinger Zulassung.

Oberreichenbach: Einbrecher lassen Motorsägen mitgehen

Oberreichenbach-Würzbach: Drei bislang unbekannte Einbrecher haben in der Nacht auf Donnerstag aus einer Firma in Würzbach (Kreis Calw) insgesamt 19 Motorsägen der Marke Stihl gestohlen.

Das Polizeirevier Calw umstellte umgehend nach der Alarmierung mit Unterstützung benachbarter Reviere und der Polizeihundeführerstaffel das Areal der Firma für Landmaschinentechnik in der Calwer Straße. Allerdings waren die Einbrecher bereits geflüchtet. Auch die folgenden Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen.

Anhand von Aufzeichnungen einer Video-Überwachungsanlage konnte festgestellt werden, dass gegen 2.30 Uhr drei Maskierte mit einem weißen Kombi am Tatort waren. In der Folge schlugen sie die Eingangstür des Geschäfts ein und nahmen binnen eines kurzen Zeitraums die Motorsägen im Wert von mehreren tausend Euro mit.

Die weiteren Ermittlungen führt das Kriminalkommissariat Calw. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07051/161-0 entgegen.

Albstadt: Historische Parkuhr gestohlen

Albstadt-Ebingen: Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag in Ebingen (Zollernalbkreis) eine alte Parkuhr entwendet. Es handelte sich um eine der letzten Ebinger Parkuhren.

Die Diebe haben die mit Spezialschrauben gesicherte Parkuhr, die in der Kientenstraße stand, zwischen Mittwochabend, 20 Uhr, und Donnerstagmorgen, 6 Uhr, abmontiert und könnten dabei durch Passanten oder Verkehrsteilnehmer wahrgenommen worden sein.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Albstadt unter der Telefonnummer 07432/955-0 entgegen.

Albstadt: Fahranfänger prallt gegen Laternenmast

Albstadt-Tailfingen: Ein 18-jähriger Fahranfänger ist am Mittwochabend in Tailfingen (Zollernalbkreis) mit seinem Auto gegen einen Laternenmast geprallt und verletzt worden.

Der 18-Jährige fuhr gegen 19 Uhr auf der Heutalstraße ortseinwärts und war wegen seiner nicht angepassten Geschwindigkeit und eines daraus resultierenden Fahrfehlers mit seinem Fahrzeug ins Schleudern geraten. Daraufhin prallte er mit der linken Fahrzeugseite seines VW Polo gegen einen Laternenmast.

Der 18-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren Ebingen und Tailfingen befreit werden. Nach einer Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Verletzte mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Balingen gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: