VS-Pfaffenweiler: Nach dem Nachtumzug in Pfaffenweiler (Schwarzwald-Baar-Kreis) hat ein 25-Jähriger einen anderen Mann verletzt.

Im Bereich der Festhalle und der Besenwirtschaften zeigte die Polizei starke Präsenz. Die Beamten mussten mehrere Streitigkeiten bereits im Anfangsstadium schlichten. Die Einsatzkräfte mussten feststellen, dass etliche Jugendliche stark alkoholisiert waren. Bei einem Besucher wurden geringe Mengen Marihuana gefunden.

Die Beamten sprachen gegenüber mehreren aggressiven Besuchern Platzverweise aus. Trotzdem registrierten die Beamten einige Körperverletzungen. So geriet ein 25-Jähriger in Streit mit einem 33-Jährigen und verletzte ihn. Ein Alkoholtest ergab bei beiden Männern jeweils über 1,50 Promille. 

VS-Villingen: Unbekannte brechen Automaten auf

VS-Villingen: In der Nacht von Freitag auf Samstag haben Unbekannte in einem Lokal in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Spielautomaten aufgebrochen und Geld geklaut. 

An einem zweiten Automaten versuchten sich die Täter vergeblich. Den Unbekannten gelang es nicht an das Bargeld zu kommen.

Wie sich die Täter Zutritt zu dem Lokal verschaffte, ist noch nicht geklärt. Hinweise an die Polizei Villingen, Telefon 07721/601-0.  

VS-Villingen: Einbruchserie in Kindergärten

VS-Villingen: Im Zeitraum vom vergangenen Donnerstag bis Montagmorgen sind Unbekannte in den Kindergarten Loretto in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) eingebrochen. 

Aus dem Büro der Kindergartenleiterin klauten die Täter einen geringen Geldbetrag. Außerdem hebelte die Täterschaft eine Sparbüchse auf und klaute Münzgeld.

In einem Umkleideraum wurden acht Spinde gewaltsam geöffnet. In einem fanden sie ebenfalls etwas Bargeld. Während der Diebstahlsschaden sich in Grenzen hält,  beläuft sich der angerichtete Sachschaden auf über 1000 Euro.

Ein weiterer Einbruch in einen Kindergarten ereignete sich über das Wochenende im Ruhesteinweg. Unbekannte hebelten ein Fenster auf und klauten  aus dem Büro der Kindergartenleitung ein Notebook. Auch hier entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

In beiden Fällen konnten Spuren gesichert werden. Hinweise an das Polizeirevier Villingen, Telefon 07721/601-0.

VS-Schwenningen: Einbrecher öffnen Tresor

VS-Schwenningen: Unbekannte haben sind in der Nacht auf Samstag in der Villinger Straße in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) in ein Autohaus eingebrochen. 

Die Täter hebelten eine Türe auf der Ostseite des Gebäudes auf, begaben sich in den Bürotrakt und hebelten einen Tresor auf, in dem sich Wechselgeld befand.

Weitere Räumlichkeiten wurden von den Einbrechern nicht betreten. Es gibt Hinweise, wonach sich kurz vor 23 Uhr eine männliche Person verdächtig am Einbruchsobjekt aufhielt.

Nach den weiteren Ermittlungen dürfte der Einbruch kurz nach 24 Uhr erfolgt sein. Eine verdächtige Person flüchtete kurz danach in Richtung Mägdebergstraße.

Hinweise an das Polizeirevier Schwenningen, Telefon 07720/85000. 

VS-Schwenningen: Diebe öffnen Kleidersäcke

VS-Schwenningen: Kleiderdiebe haben am Sonntagabend in Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) aus einem Altkleidercontainer des DRKs zahlreiche Kleidersäcke geholt und diese aufgerissen. 

Als eine Streife des Reviers am Tatort eintraf, waren die drei Diebe noch eifrig am sortieren.

Die Beschuldigten werden wegen Diebstahls angezeigt. Sie waren nach eigenen Angaben am Tattag aus einem osteuropäischen Staat nach Deutschland eingereist um hier bei einem Betrieb  eine Arbeitstätigkeit aufzunehmen.

Baiersbronn: Unbekannte legen Rohre auf Schienen

Baiersbronn-Röt: Drei unbekannte Täter haben am Freitagabend die Aluminiumrohre der Regenrinne des Sportheims in Röt (Kreis Freudenstadt) abmontieret.

Danach legten die Täter die Rohre zusammen mit Blechschildern, einer Satellitenschüssel und mehreren Schneepfosten auf die angrenzenden Gleise. Eine S-Bahn in Richtung Karlsruhe fuhr über die Gegenstände. Sachschaden am Zug entstand nicht. Der Schaden am Sportheim beläuft sich auf circa 250 Euro.

Eine Zeugin hörte im Tatzeitraum zwischen 22.15 und 22.20 Uhr drei Männer herumschreien. Einer der Unbekannten wurde mit dem Vornamen Daniel gerufen.

Hinweise an den Polizeiposten Baiersbronn, Telefon, 07442/180269-0. 

Freudenstadt: Dieb klaut Geld in der Kirche

Freudenstadt: Unbekannte sind am Freitagabend in die evangelische Stadtkirche in Freudenstadt eingebrochen.

Die Täter klauten aus einer Handtasche Dokumente und einen geringen Geldbetrag. Die Besitzerin der Tasche bemerkte einen etwa 40 bis 45 Jahre alten Mann, der aus Richtung Sakristei kam. 

Der Mann trug einen dunklen Anzug und eine Jacke. Er hatte kurzes blondes Haar und dürfte etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß sein. Ob es sich um den Täter handelt, kann nicht gesagt werden. Möglicherweise besuchte der Mann nur die Kirche.

Zegen werden Zeuge gebeten, sich bei der Polizei in Freudenstadt, Telefon 07441/536-0, zu melden.

Zimmern: 25-Jähriger schanzt über Kreisverkehr

Zimmern ob Rottweil: In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein betrunkener 25-Jähriger mit seinem Auto in Zimmern ob Rottweil (Kreis Rottweil) zu schnell in einen Kreisverkehr gefahren und über diesen geschanzt.

Der Ford-Fahrer kam von einer Fasnetsveranstaltung und wollte von der Hauptstraße kommend in den Kreisel einfahren, bremste kurz und schanzte schließlich mit zweimaligem Aufsetzen über diesen hinweg. Die Fahrt endete an einem Gebäudeeck in der Robert-Bosch-Straße. Verletzt wurde niemand.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von circa 7500 Euro. Am Kreisel entstand Sachschaden in Höhe von circa 2500 Euro. Der Unfallverursacher war alkoholisiert. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher. 

Rottweil: Polizei muss Pfefferspray einsetzen

Rottweil: Ein alkoholisierter 46-jähriger Mann hat am Sonntagabend in der Überlinger Straße in Rottweil erheblichen Widerstand gegenüber Polizeibeamten geleistet.

Die Streifen waren gerufen worden, nachdem der Beschuldigte nach einem zuvor ausgesprochenen Platzverweis seine Frau zum wiederholten Mal massiv bedrohte. Bereits am Haupteingang des Anwesens verhielt sich der Mann äußerst aggressiv. Mit erhobener Hand richtete er sich gegen eine Beamtin, so dass ihm schließlich Handschellen angelegt wurden. Dabei waren die Beamten gezwungen, Pfefferspray einzusetzen.

Auch als der Mann in die Arrestzelle gebracht wurde, verhielt er sich laut Polizei völlig uneinsichtig und renitent. Unter anderem beschädigte er durch heftige Tritte ein Wandstück der Dienststelle. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wurde der 46-Jährige auf richterliche Anordnung in Gewahrsam genommen.

Bei dem Einsatz wurden die Beamten nicht ernstlich verletzt. Alle erlitten durch den Pfeffersprayeinsatz jedoch leichte Hausreizungen. Den Mann erwartet nun eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft wegen versuchter Körperverletzung und wegen Widerstands gegen Polizeibeamte.

Rottweil: E-Bike-Fahrer kommt ins Rutschen

Rottweil: Ein 64- jähriger E-Bike-Fahrer ist am Samstagmittag in Rottweil auf nasser Fahrbahn gerutscht und gestürzt.

Der Mann fuhr die Bruderschaftsgasse in Richtung Friedrichsplatz. Auf der abschüssigen Straße kam er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und stürzte. 

Der 64-jährige trug einen Helm, so dass er sich nur leichte Verletzungen an den Beinen zuzog. Am E-Bike entstand kein Schaden. 

Nagold: Zwei Einbrüche in Firmen

Nagold: In der Nacht von Freitag auf Samstag sind Einbrecher in zwei Firmen in Nagold (Kreis Calw) eingebrochen.

Beide Firmen befinden sich im Industriegebiet Wolfsberg in der Graf-Gerold Straße. Der oder die Täter verschafften sich durch Aufbrechen der Eingangstüren Zugang zu den Büros der beiden Betriebe. 

Dort wurden Türen und Schränke gewaltsam aufgebrochen und nach Geld durchsucht. Die Täter erbeuteten hierbei einen Laptop im Wert von 850 Euro und Bargeld in Höhe von 350 Euro. An den Gebäuden entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro.

Hinweise auf auffällige Fahrzeuge oder Personen an das Polizeirevier Nagold, Telefon 07452-93050.  

Calw: Mann rennt vor Auto

Calw: Am Samstagnachmittag ist es in Calw zu einem Streit zwischen einem Fußgänger und einem Autofahrer gekommen. Der Fußgänger soll einen die Lange Steige aufwärts fahrenden VW Golf absichtlich gestoppt haben, indem er vor ihm auf die Straße trat. Dann soll der Fußgänger auf den Golf mit der Hand mehrmals eingeschlagen haben. 

Die beiden Kontrahenten, beides junge Männer, hatten bereits einen Konflikt. Zur genauen Aufklärung des Geschehens werden Zeugen gebeten, sich beim Polizeirevier Calw, Telefon 07051 161250, zu melden.

Rangendingen: Totalschaden nach Wildunfall

Rangendingen: Am Freitagabend ist auf der Landstraße zwischen Stein und Rangendingen (Zollernalbkreis) ein Wildschwein von einem Auto erfasst und getötet worden. 

Unmittelbar nach der Kollision fuhren zwei weitere Autos über das auf der Fahrbahn liegende Wildschwein.

Der Sachschaden an den Fahrzeugen ist beträchtlich. Das Auto, das als erster das Schwein erfasste, war nicht mehr fahrbereit. 

Rangendingen: Fernseher fängt Feuer

Rangendingen: Am Samstagabend hat in einem Wohnhaus in Rangendingen (Zollernalbkreis) ein Fernseher gebrannt. 

Mit großer Wahrscheinlichkeit wurde der Brand durch einen technischen Defekt ausgelöst. Die 80-jährige Hausbewohnerin flüchtete nachdem sie die ersten Funken gesehen hatte zu ihrem Nachbarn, der sofort die Feuerwehr verständigte.

Die Höhe des entstandenen Schadens kann momentan nicht beziffert werden. Der Großteil des Einfamilienhauses ist jedoch bewohnbar. 

Balingen: Vandalen beschädigen Bank

Balingen-Frommern: Drei Jugendliche haben am Sonntagmittag in der Jahnstraße in Frommern (Zollernalbkreis) randaliert. 

Nach Angaben von Passanten beschädigten die Täter eine einbetonierten Bank vor dem Volksbankgebäude und machten sich an einem Zigarettenautomaten sowie an mehreren Einkaufswagen eines Lebensmittelmarktes zu schaffen.

Als eine Streife des Reviers eintraf, waren die Burschen bereits verschwunden. Eine Überprüfung ergab, dass möglicherweise lediglich die Verankerung der Bank leicht in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Ansonsten lagen keine Beschädigungen vor.  

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: