Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 13. Februar Horb: Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Von

Horb-Grünmettstetten: Am Donnerstagmorgen ist ein 50-Jähriger auf der K 4702 zwischen Tumlingen und Grünmettstetten (Kreis Freudenstadt) auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal in ein entgegenkommendes Auto geprallt. Zwei Personen wurden schwer verletzt. 

Der 50-jährige Autofahrer war in Richtung Grünmettstetten unterwegs. Auf einer Gefällstrecke mit leichter Rechtskurve, etwa 100 Meter vor dem Ortseingang, rutschte das Auto auf glatter Fahrbahn auf die linke Fahrbahnseite. In diesem Moment kam ihm eine 34-jährige Autofahrerin entgegen. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Autos. Beide Wagen wurden hierbei um etwa 90 Grad nach links gedreht.

Das Auto des Unfallverursachers kam anschließend querstehend mitten auf der Fahrbahn zum Stehen. Das Auto der Frau rutschte die etwa fünf Meter abfallende Böschung hinab und kam auf der Wiese zum Stehen. Beim Zusammenprall wurden der Unfallverursacher und die Frau schwer verletzt. Sie wurden beide in das Kreiskrankenhaus Freudenstadt gebracht. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von 7000 Euro.

Vor Ort waren Kräfte des DRK, zehn Feuerwehrmänner aus Horb und Grünmettstetten und jeweils eine Streife des Polizeireviers Horb. Die Unfallautos mussten abgeschleppt werden. 

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.