Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 13. Februar 58-Jähriger fällt auf Telefonbetrug herein

Von
Die Betrüger forderten für den "Transport" eines vermeintlichen Gewinns 1.500 Euro vom Opfer. (Symbolbild) Foto: dpa

Villingen-Schwenningen: Ein 58-Jähriger Mann ist in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) Opfer einer Betrugsmasche geworden.

Anfang der Woche erhielt der Mann einen Telefonanruf von einem angeblichen Herrn Berger. Am Telefon hieß es, er habe 59.500 Euro gewonnen. Um diese zu erhalten, forderte der Betrüger Geld. Für "Transportkosten" würden 1500 Euro benötigt, erklärte er am Telefon. 

Das Opfer überwies das Geld und bekam daraufhin erneut einen Anruf von den Betrügern. Ihm wurde erzählt, dass es einen Fehler gab und er sogar 595.000 Euro gewonnen habe. Zum Erhalt des vermeintlichen Gewinns müsse er jedoch nochmals 4500 Euro überweisen. 

Als die Frau des 58-Jährigen auf die Vorgänge aufmerksam wurde, informierte sie sofort die Polizei. Die weitere Überweisung wurde daraufhin nicht getätigt.

Die Polizei rät, sich zu möglichen Betrugsmaschen zu informieren. Informationen darüber, wie man sich schützen kann, erhält man auf der Webseite der Polizeilichen Kriminalprävention.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.