Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 12. September Halsbrecherische Flucht vor Polizei

Von
Alkoholisiert und mit gestohlenem Roller wollte ein 25-Jähriger in Tuttlingen vor der Polizei flüchten. (Symbolfoto) Foto: Olga Kovalenko/ Shutterstock

Tuttlingen: Ein betrunkener, 25-jähriger Roller-Fahrer ist in der Nacht auf Freitag in Tuttlingen vor einer Polizeistreife geflüchtet.

Die Streife bemerkte das mit zwei Personen besetzte Zweirad kurz nach 2 Uhr in der Stadionstraße. Als die Polizisten das Gefährt kontrollieren wollten, ergriff der Fahrer kurzerhand über die angrenzende Donau-Fußgängerbrücke die Flucht in Richtung Ludwigstaler Straße.

Die Beamten ließen sich nicht abschütteln und konnten den zu diesem Zeitpunkt in Schlangenlinien fahrenden Roller samt Fahrer und Mitfahrer am Kreisverkehr in der Ludwigstaler Straße mit Blaulicht und Anhaltezeichen schließlich stoppen.

Bei der folgenden Kontrolle der beiden polizeibekannten Personen stellten die Beamten bei beiden Alkoholgeruch fest. Tests ergaben 0,5 bis über ein Promille. Zudem stellte sich heraus, dass der 25-jährige Fahrer mit dem Roller im öffentlichen Verkehrsraum unterwegs war, ohne überhaupt im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein.

Damit aber nicht genug: Bei der Überprüfung des Rollers stellte sich heraus, dass dieser zuvor von den beiden Männern gestohlen worden war. Auf richterliche Anordnung wurde dem 25-Jährigen von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Der Roller wurde sichergestellt. Beide haben nun mit Strafanzeigen zu rechnen. 

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.