St. Georgen: Ein unter Alkohol und Drogen stehender, 25-jähriger Autofahrer hat in der Nacht auf Sonntag in St. Georgen (Schwarzwald-Baar-Kreis) einen Unfall verursacht.

Der junge Mann kam beim Abbiegen von der Bahnhofstraße in die Gewerbehallenstraße von der Fahrbahn ab und fuhr ein Verkehrszeichen um. Danach rammte er noch einen geparkten Van und kam schließlich zum Stehen.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der Fahrer nicht nur zu tief ins Glas geschaut, sondern auch Drogen konsumiert hatte. Zudem hatte er auch keinen Führerschein für das Auto.

Den Unfallschaden beziffern die Beamten auf 5000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: