Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht vom 12. Juni 88-Jähriger ignoriert Streifenwagen

Von
Von der Polizei nicht aufhalten ließ sich ein Senior - weil er es eilig hatte. Foto: Schutt

Trossingen-Schura/Gunningen: Von der Polizei nicht stoppen lassen hat sich ein 88-Jähriger am Samstagnachmittag zwischen Schura und Gunningen (Kreis Tuttlingen). Der Senior ingorierte nicht nur die Stoppsignale der Beamten, er ließ sich auch von Martinshorn und Blaulicht nicht aufhalten.

Weil der Mann mit seiner Mercedes C-Klasse mit etwa 45 Stundenkilometern auffallend langsam unterwegs war und andere Autofahrer auf der Kreisstraße behinderte, wollte eine Polizeistreife den Fahrer kontrollieren. Doch der Senior winkte nur ab, als ihm ein ­Beamter eindeutige Haltezeichen gab, und fuhr unbeirrt weiter in Richtung Gunningen. Auch als ihm – mittlerweile in Gunningen – mit der Anhaltelektronik des Streifenwagens eindeutig Zeichen gegeben, schließlich das Blaulicht und das Martinshorn eingeschaltet wurden, ignorierte der 88-Jährige die Polizeibeamten.

Selbst als der Streifenwagen vor dem Mercedes mit Stop-Signal und Blaulicht anhielt, wusste sich der 88-Jährige zu helfen: Er fuhr einfach links an dem Polizeifahrzeug vorbei. Im letzten Moment gelang es einem Beamten dann aber doch noch, den Senior zum Anhalten zu bewegen.

Die Beamten staunten nicht schlecht, als der Fahrer ihnen erklärte, er könne nicht anhalten - er habe es "furchtbar eilig", weil er noch einen wichtigen Termin habe. Auf seine auffällig langsame Geschwindigkeit angesprochen, gab der er an, wegen einer bestehenden Herzerkrankung nicht schneller fahren zu wollen.

Die Polizisten erklärten dem Mann die Rechtslage. Zudem geht ein Bericht an die Führerscheinstelle.

Artikel bewerten
3
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.